TSV 1860 München

  • Zitat

    Ismaik: "Die Champions League ist unser Traum".


    Zudem deutete Ismaik an, in Zukunft noch viel mehr Geld in die Hand nehmen zu wollen - sobald die 50+1-Regel wegfällt: "Ich würde dem Verein 100 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung stellen. Vielleicht auch 200 Millionen Euro. Dann würde ich zu Thomas Eichin und Kosta Runjaic sagen: Jetzt kauft 1860 Stars."



    Jo...

  • Würde niemals mit denen tauschen wollen, selbst wenn der Scheich ihnen tatsächlich mal Top-Stars holt. Abhängigkeit bis zum geht nicht mehr von nur einer einzigen Person, das kann verdammt böse enden. Behaupte mal, dass sie jetzt schon ohne das Scheich-Investment gar nicht mehr überlebensfähig wären.

  • HSV die 2. .


    Was für ein unsympathischer Scheisshaufen.

    "Temporäre und situationsbedingte Befindlichkeitsstörungen und nervale Abstürze sind durchaus als normal zu betrachten, wenn man Fan von Fortuna ist und stellen zukunftsperspektivisch auch keine sonst positiv stringente Grundbefindlichkeit gefährdend in Frage." ;--)b

  • Würde niemals mit denen tauschen wollen, selbst wenn der Scheich ihnen tatsächlich mal Top-Stars holt. Abhängigkeit bis zum geht nicht mehr von nur einer einzigen Person, das kann verdammt böse enden. Behaupte mal, dass sie jetzt schon ohne das Scheich-Investment gar nicht mehr überlebensfähig wären.


    Ismaik ist kein Scheich, sondern ein Geschäftsmann. Er träumt davon 1860 zu einem zweiten ManCity zu machen. Jedoch kriegt er das nicht für das bisschen Geld, was er auf den Tisch legt. Wahrscheinlich hat er auch längst gemerkt, dass die 60er ein Fass ohne Boden sind und die Bundesliga ein sehr schlechter Markt für Investitonen aus dem Ausland ist. Der letzte Schachzug einen Marketing-Vertrauen als Geschäftsführer mit Eichin zu inthronisieren ist absonderlich. Dafür holt man in München keinen Jordanier, der nicht deutsch sprechen kann; dafür holt man einen lokal-vernetzten Mann.


    Für mich ist 1860 schlimmer als Red-Bull, da ein Verein ohne Sinn und Verstand auseinander gekauft worden ist und nun mit lauter Bs besetzt wird.

  • Würde niemals mit denen tauschen wollen, selbst wenn der Scheich ihnen tatsächlich mal Top-Stars holt. Abhängigkeit bis zum geht nicht mehr von nur einer einzigen Person, das kann verdammt böse enden. Behaupte mal, dass sie jetzt schon ohne das Scheich-Investment gar nicht mehr überlebensfähig wären.


    Ismaik ist kein Scheich, sondern ein Geschäftsmann. Er träumt davon 1860 zu einem zweiten ManCity zu machen. Jedoch kriegt er das nicht für das bisschen Geld, was er auf den Tisch legt. Wahrscheinlich hat er auch längst gemerkt, dass die 60er ein Fass ohne Boden sind und die Bundesliga ein sehr schlechter Markt für Investitonen aus dem Ausland ist. Der letzte Schachzug einen Marketing-Vertrauen als Geschäftsführer mit Eichin zu inthronisieren ist absonderlich. Dafür holt man in München keinen Jordanier, der nicht deutsch sprechen kann; dafür holt man einen lokal-vernetzten Mann.


    Für mich ist 1860 schlimmer als Red-Bull, da ein Verein ohne Sinn und Verstand auseinander gekauft worden ist und nun mit lauter Bs besetzt wird.


    Das mit dem lokal-vernetzten Mann glaube ich nicht ganz, siehe dazu (im 4. Absatz):




    Bin mal gespannt wer da dann präsentiert wird.

  • Bin jetzt 46 Jahre alt und habe mir das jetzt so vorgestellt, dass ich auch in 40 Jahren noch ins Stadion gehen werde und wenn ich mir das dann so vorstelle, glaube ich kaum, dass dann Vereine wie 1860 weiterhin von Herrn Ismaik finanziert werden. Ehrlich gesagt glaube ich nicht mal, dass es in 10 Jahren so ein wird und was machen dann solche Vereine, die sich jetzt total verkaufen und die Kontrolle verlieren?


    Wer weiß schon wie sich das alles entwickelt, aber eines weiß ich und zwar dass es mir nicht gefallen würde, wenn mein Verein das Steuer aus der Hand gibt. Wie elend und bitter so eine Entwicklung sein kann, zeigt der HSV derzeit.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • Für mich ist 1860 schlimmer als Red-Bull, da ein Verein ohne Sinn und Verstand auseinander gekauft worden ist und nun mit lauter Bs besetzt wird.

    Schlimmer als RB gibt´s gar nicht. :tisch:
    Waren da jemals As am Werk? :D


    Leipzig war unten. Ein leeres Gebilde mit Tradition auf dem Papier.


    1860 ist wirkliche Tradition, die noch vor Jahren ausgezeichnet sportlich aufgestellt war. Ismaik hat mit diesem System gebrochen, indem er in München mit dem Ziel ein zweites ManCity zu kreieren, investiert hat. Nur halt ohne wirkliche Kohle, denn alle seine Geldgeber kommen aus dem Golf. Er selbst ist nur Mittelsmann. Nur geht dem Golf im Post-Öl-Zeitalter so langsam das Geld aus bzw sie brauchen es für andere Dinge.

  • Der Mann ist ein Sprücheklopfer und Selbstdarsteller. Alleine das Gezeter in den letzten 12 Monaten. Der Typ wird das niemals konsequent druchziehen, von daher wird auch diese Idee verpuffen oder das Geld wird in den Sand gesetzt. Siehe den HSV....in den letzten Jahren rd. 90 Mio. in die Hand genommen....und wo stehen die jetzt ? Selbst wenn 200 Mio. in die Hand genommen werden, fehlt es an qualitativen Kräften dies umzusetzen. Und wer soll das neue Stadion bezahlen ?? Auch der Kamelreiter ?? Stadion + CL-taugliches Personal....da kommt man mit 200 Mio. bei weitem nicht hin!

  • 1860 ist wirkliche Tradition, die noch vor Jahren ausgezeichnet sportlich aufgestellt war. Ismaik hat mit diesem System gebrochen, indem er in München mit dem Ziel ein zweites ManCity zu kreieren, investiert hat. Nur halt ohne wirkliche Kohle, denn alle seine Geldgeber kommen aus dem Golf. Er selbst ist nur Mittelsmann. Nur geht dem Golf im Post-Öl-Zeitalter so langsam das Geld aus bzw sie brauchen es für andere Dinge.


    Da liegen aber schon noch ein paar Jährchen dazwischen. Kaputt gegangen ist der Verein am Größenwahn der Wildmosers. Das begann schon in den 90ern mit dem Umzug ins Olympiastadion, durch den man seine Wurzeln verriet. Es setzte sich fort durch die "Partnerschaft" mit dem FC Bayern beim Bau und Betrieb der Allianz Arena, die letzten Endes dann ja auch ein großer Sargnagel wurde. Rummenigge und Co. lachen sich doch heute noch darüber kaputt. Ismaik betrat erst die Bühne, als der Verein danach vollkommen am Boden lag und es nur noch zwei Alternativen gab - sich in Teilen an Ismaik zu verkaufen oder aber in die Insolvenz zu gehen. Manch ein Sechz´ger hätte lieber den zweiten Weg gewählt, aber man sollte nicht vergessen, dass es hier u. a. auch um Arbeitsplätze ging...

    HACKE ROT-WEISS - Supporting Fortuna Since 1995

  • Das Problem war damals aber auch das 1860 ohne Ismaik 2015 insolvent gewesen wäre und dann ist oft der direkte Weg 1-2 Ligen tiefer vorprogrammiert.


    http://www.tz.de/sport/1860-mu…nz-passieren-5995617.html


    Ich möchte das nicht gutheißen, da wurde Jahrelang Missmanagement ohne Ende betrieben, aber das Problem hatten andere Vereine (aachen, duisburg....) auch

    „Paul Janes schießt so genau, der trifft sogar die Fliege am Torpfosten.“

  • 1860 mit Ismaik ist wie der HSV mit Kühne nur noch extremer. Bei denen ist es bereits so, dass Ismaik nach Lust und Laune den Verein gegen die Wand fahren kann und das auch so demonstriert. Unzumutbar.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • Das Problem war damals aber auch das 1860 ohne Ismaik 2015 insolvent gewesen wäre und dann ist oft der direkte Weg 1-2 Ligen tiefer vorprogrammiert.


    http://www.tz.de/sport/1860-mu…nz-passieren-5995617.html


    Ich möchte das nicht gutheißen, da wurde Jahrelang Missmanagement ohne Ende betrieben, aber das Problem hatten andere Vereine (aachen, duisburg....) auch


    Kann mir vorstellen dass sich die Fans sogar nen Abstieg wünschen, also 3. oder 4. Liga und Spiele im Grünwalder Stadion. Steht 60 eh besser als diese große Schüssel.