FC St. Pauli 1910

  • Die Türkei baut zumindest ne Menge Baumwolle an. Aber die ist ja kaum noch drin.

    Was Qualität angeht: die Fake Trikots meines Sohnes halten besser als unsere Puma Lappen.

    Und wenn man nicht die 3€ Teile holt, sondern für 10-15€ , sehen die absolut Original aus.


    Die Shirts haben nach Europa weniger Strecke als aus Asien und mit Cotton sogar vor Ort die Rohstoffe. Ich finde das schon nachhaltig.

  • Die Türkei baut zumindest ne Menge Baumwolle an. Aber die ist ja kaum noch drin.

    Was Qualität angeht: die Fake Trikots meines Sohnes halten besser als unsere Puma Lappen.

    Und wenn man nicht die 3€ Teile holt, sondern für 10-15€ , sehen die absolut Original aus.


    Die Shirts haben nach Europa weniger Strecke als aus Asien und mit Cotton sogar vor Ort die Rohstoffe. Ich finde das schon nachhaltig.

    Puma produziert auch in der Türkei. Dort werden aber mehr und mehr nur noch etwas höherpreisige Textilwaren produziert. Für die ganz billige Massenware ist die Türkei schon länger viel zu teuer.

  • Puma produziert auch in der Türkei. Dort werden aber mehr und mehr nur noch etwas höherpreisige Textilwaren produziert. Für die ganz billige Massenware ist die Türkei schon länger viel zu teuer.

    Werden die Trikots wirklich in der Türkei produziert oder werden die woanders produziert und sie veredeln die nur etwas und pappen dann "Made in Turkey" drauf?

  • ... die hatten doch schon einmal eine eigene Marke oder etwas Ähnliches ?

    The Hammer Of The Gods


    Mit Röttgermann weiterhin auf der Überholspur - talwärts


    oMV 2021 - mach' was draus !!!


    Fortuna Düsseldorf - erster ehemaliger Erstligist, dem aus der 4.Liga das Comeback gelang !!!

  • Einfach ne Quote festlegen und alles ist supi? Sollten nicht andere Kriterien an oberster Stelle stehen, wie Fachwissen?


    Ist ne Frau von den Qualitäten her besser als ein Mann, hat sie die Nase vorne. Umgekehrt genauso. Alles andere ist Bullshit...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Die Pauli-Mitglieder haben eine Frauenmindestquote von 30 % für alle Vereinsgremien beschlossen:


    https://www.kicker.de/st-pauli…n-und-mehr-870550/artikel


    Bei uns sieht es diebzgl. abgesehen von Aufsichtsrätin Voss-Tecklenburg ja noch mau aus.

    Martina Voss-Tecklenburg ist aufgrund ihrer Kompetenz in den AR bestellt worden und nicht mit Hilfe einer Quote. Und das ist auch gut so.

    Und wer hindert Frauen unter unseren Mitgliedern daran, sich einfach mal für den AR, Wahlausschuss usw zu bewerben? Ich bin davon überzeugt, dass wir Fortunen unsere Wahl nicht vom Geschlecht der Bewerber abhängig machen.

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

  • Frau Rudolph gefällt das. Es lebe die Vegane Waffel. Frau Voss-Tecklenburg ist völlig zurecht im AR unseres Vereins. Ich hab auch nichts gegen eine Top Fachfrau auf irgendeinem Posten des Vereins, solange Sie/Er den Verein nach vorne bringt. Diese Frauenqoute ist trotzdem total bescheuert.

  • Ich würde eine Quote höchstens von der Grundverteilung abhängig machen. So viele Frauen in AR und Vorstand wie anteilig in der Mitgliederbasis.

    Qualität schlägt Quote. Das Geschlecht darf keine Rolle spielen.


    Was kommt denn als nächstes, wenn eine Frauenquote festgelegt wäre? Homosexuellen Quote? Ausländerquote? Kinderquote?


    Einzig und allein darf nur die Fähigkeit für einen Posten ausschlaggebend sein. Wenn zB ein homosexueller Ausländer der beste Bewerber wäre, dann sollte dieser eingestellt werden und nicht die eher unfähigere Frau. Umgekehrt gilt somit natürlich dasselbe.


    Quoten sind Blödsinn!

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Gerade bei Fortuna hat sich gezeigt, dass ausschließlich Qualität zählt und gezählt hat.

  • Einzig und allein darf nur die Fähigkeit für einen Posten ausschlaggebend sein.

    Genau deshalb entsteht ja die Idee einer Frauenquote. Weil dein Satz aktuell (pro Herren) nicht gegeben ist.

    Das mag auf einige Bereiche des Lebens zutreffen,,, es wäre aber super, wenn einzig die Qualifikation ausschlaggebend wäre und unsere Gesellschaft ohne Quoten auskommen würde, egal ob für Geschlecht, Ethnie, Religion oder sexuelle Orientierung.


    Unabhängig davon bin ich immer noch der Meinung, dass der Fortuna - unserer göttlichen Diva - eine professionelle Damenmannschaft gut zu Gesicht stünde.

    Sollte da nicht längst vom Verein eine Entscheidung getroffen worden sein?

    Wer glaubt, er wisse, muss wissen: er glaubt

    - Mani Matter -

  • ist halt ein schwieriges Thema.

    Frauen dürfen natürlich bei gleicher Qualifikation nicht benachteiligt werden (was leider immer noch viel zu häufig passiert), andererseits sollte es in meinen Augen auch nicht so sein, dass Frau Meier eine Stelle aufgrund einer Quote erhält, wenn Herr Mayer eigentlich viel qualifizierter wäre.


    Ich wüsste aber auch nicht, wie man die Problematik sonst anpacken sollte....

    Geht aber hier jetzt eher ins Allgemeine und nicht mehr primär über Pauli......

  • andererseits sollte es in meinen Augen auch nicht so sein, dass Frau Meier eine Stelle aufgrund einer Quote erhält, wenn Herr Mayer eigentlich viel qualifizierter wäre.

    Aber genau so sieht es aus, weil die vorgeschriebene Frauenquote, die einmal beschlossen wurde, auch auf Teufel komm raus erfüllt werden muss.