Meidericher SV Duisburg 02

  • Und was, Essen07, hat jetzt unser "Glück" mit der aktuellen Lage des MSV zu tun?

    Dankbar rückwärts - mutig vorwärts! HFC Falke e.V.


    "Kein Zeitungsknabe wird uns jemals befehlen,
    was grad alt oder brandneu ist.
    Damit würd' er höchstens soviel erzielen,
    wie ein Hund, der gegen Bäume pisst."


  • in düsseldorf gab und gibt es die situation das die stadt hinter dem verein steht.zudem hat düsseldorf ganz klar einen hauptstadtbonus.oder hat die fortuna ihre arena selbst bezahlt?


    Mach Dich besser erstmal schlau, bevor Du hier solchen Spökes postest!


    Fortunas Vorstand/Management leistet m.E. seit Jahren grandiose Arbeit. Da mag auch mal Glück dabei gewesen sein. Aber millionenfacher Schuldenabbau und gleichzeitig von der 4. Liga hoch in Liga 1 ....das schaffste nicht nur mit Glück und etwas Entgegenkommen der Stadt.

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

  • Zitat

    Wir wollen Antworten!


    Wir Fans wollen uns heute um 16:00 Uhr am Stadion treffen. Hiermit fordern wir die Verantwortlichen der KGaA und des e.V. auf, uns Fans und Mitgliedern Rede und Antwort zu stehen. Alle die um 16:00 Uhr kommen, sichern zu, keinerlei gewaltätige Aktionen durchzuführen!


    Quelle (leider derzeit nur für angemeldete Benutzer aufrufbar)

  • Zitat

    Wir wollen Antworten!


    Wir Fans wollen uns heute um 16:00 Uhr am Stadion treffen. Hiermit fordern wir die Verantwortlichen der KGaA und des e.V. auf, uns Fans und Mitgliedern Rede und Antwort zu stehen. Alle die um 16:00 Uhr kommen, sichern zu, keinerlei gewaltätige Aktionen durchzuführen!


    Quelle (leider derzeit nur für angemeldete Benutzer aufrufbar)


    Verständlich das die ihr Forum erstmal zumachen, hätte ich mit diesem Forum auch getan in so einer Situation.

    Klassenerhalt 20/21!! - Noch 40 Punkte bis zum Klassenerhalt - Zustimmungen zu meinen Beiträgen auf eigene Gefahr!

  • Verständlich das die ihr Forum erstmal zumachen, hätte ich mit diesem Forum auch getan in so einer Situation.

    Ist aber laut der Aussage des Admins in der Chatbox lediglich der Überlastung des Servers geschuldet, nicht um sich abzuschotten. Nachdem der Zugang für Gäste gestern schon gesperrt war, hat man ihn heute morgen wieder geöffnet. Heute Mittag wurde dann wieder "dicht gemacht".
    Nebeneffekt der Sache: Die haben im Moment Neuanmeldungen ohne Ende. Ein Mod sprach von 26 Anmeldungen in 10 Minuten.


  • in düsseldorf gab und gibt es die situation das die stadt hinter dem verein steht.zudem hat düsseldorf ganz klar einen hauptstadtbonus.oder hat die fortuna ihre arena selbst bezahlt?


    Mach Dich besser erstmal schlau, bevor Du hier solchen Spökes postest!


    Fortunas Vorstand Management leistet m.E. seit Jahren grandiose Arbeit. Da mag auch mal Glück dabei gewesen sein. Aber millionenfacher Schuldenabbau und gleichzeitig von der 4. Liga hoch in Liga 1 ....das schaffste nicht nur mit Glück und etwas Entgegenkommen der Stadt.

    schlau machen würde bedeuten,ich und du müssten sämtliche internas der fortuna kennen.
    ich hab auch nicht behauptet das die vereinführung in den letzten jahren nicht hervorragendes geleistet hat.aber !! ihr seit ja nicht in die vierte liga geraten weil alles so super gelaufen ist.
    so schnell wie es raufgeht kann es auch wieder runter gehen.
    worum es mir eigentlich ging,(und ich glaub wenn man lesen kann,ist das auch ersichtlich)was will man für die zukunft.lotte-r.b-heidenheim-hoffenheim ?
    oder dann doch lieber aachen-msv-rwe.
    aber was solls wir haben sie ja dann bald alle.

    Wenn man in Bergeborbeck in einen Zug steigen konnte nach einem Spiel als Fortune war das gefühlt wie eine Rettung vor dem sicheren Untergang

    AlexR

    Rot Weiss Essen, kann man ficken aber nicht vergessen.

  • essen07
    Das die Stadt Düsseldorf hinter der Fortuna steht ist doch nicht verwerflich, oder? Das bedeutet ja nicht das die Stadt Millionenbeträge in den Verein pumpt. Hätte die Stadt das gemacht wären wir nicht jahrelang in der Versenkung verschwunden. Ein Entgegenkommen der Stadt bzgl. Arenamiete etc. gab es natürlich, aber eher aus Eigennutz, mit einem Schachturnier im Jahr wäre die "Arena" kaum finanzierbar gewesen. Das städtische Töchter in unteren Ligen sponsoren siehst du auch nicht selten. Stichwort Trikotwerbung Sparkasse xxx.


    Welchen Hauptstadtbonus hat Fortuna? Redest du von Härtha?? Hätten wir diesen Bonus wären wir im Europapokal und nicht in Liga 2! Solltest du andere Infos haben dann sag es, mit Quellenangabe bitte!


    Das wir alle diese Clubs wie WOB, Hoffe und RBL nicht wollen ist doch klar. Auch wenn alles ausser Fortuna Scheisse ist, wünsche ich mir lieber AC, DU, E oder KS in den ersten 2 Ligen.

  • was will man für die zukunft.lotte-r.b-heidenheim-hoffenheim ?

    die Frage dürfte nicht heissen was wir wollen,sondern was machen solche Traditionsvereine
    wie RWE,MSV oder Aachen?Managementfehler die zur Insovenzen führen.Wenn ich schon höre,
    dass der MSV ihr Stadion f.die 1.Liga geplant hat,dann ist das absolut realitätsfremd,wenn
    man sieht,dass selbst grössere Clubs wie Lautern,Kölle und auch Fortuna dort gar nicht spielen,
    weil ihre Geldmittel nicht ausreichen.....

    Fortuna 1895 - Düsseldorfer EG - TURU 1880

  • Misswirtschaft


    Misswirtschaft ist bei weitem nicht der Hauptgrund für den Niedergang des MSV. Vor zwei Jahren waren sie noch im DFB Pokalfinale, da waren sie noch finanziell gesund. Aber die Bürde des MSV ist gar nicht so sehr der eigene Vorstand, der kommt noch als Extrabürde dazu.


    In Duisburg gibt es seit den 80ern einen Strukturwandel, der die Kaufkraft massiv nach unten gedrückt hat. Das ist erstmal das Hauptproblem. Stadt und Verein glaubten durch eine Fokussierung auf Businessseats die mangelnde Kaufkraft wett machen zu können, indem sie hofften, dass der MSV im Falle einer Bundesligazugehörigkeit von den besser betuchten Fans besucht würde. Das ist aber schief gegangen, weil im Sport nichts planbar ist. In Duisburg haben sie dem Verein eine Infrastruktur hingestellt, die sich weder Stadt noch Verein noch Zuschauer jemals richtig leisten konnten. Es geht einfach nicht, dass man nem Angestellten im Billiglohnsektor, der/die in diesem fürchterlichen neuen Einkaufszentrum arbeitet, 25 EUR aus der Tasche leiert. Das haben viele einfach nicht mehr.


    Bis in die 80er/90er Jahre war der MSV ein Verein, der von den Zuschauern getragen werden konnte, weil die Kommune sich den Sportpark Wedau leisten konnte. Gebaut in besseren Zeiten. Damals, als Gewerkschaften noch dafür gesorgt haben, dass die Arbeiter irgendwo noch vernünftig entlohnt worden sind, was sie dann auch ins Stadion getragen haben. Die Duisburger Geschichte erzählt auch den Verfall einer Kommune in einem Teil Deutschlands, der mal stolz war auf das was sie leisteten. Durch die Arbeitskraft der Kumpels haben insbesondere Düsseldorfer Schreibtischtäter profitiert. Bei aller Abneigung gegen Duisburg als Gegner, aber mir tun die Fans leid. Darüber Schadenfreude zu empfinden ist widerlich.

  • schlau machen würde bedeuten,ich und du müssten sämtliche internas der fortuna kennen.
    ich hab auch nicht behauptet das die vereinführung in den letzten jahren nicht hervorragendes geleistet hat.aber !! ihr seit ja nicht in die vierte liga geraten weil alles so super gelaufen ist.
    so schnell wie es raufgeht kann es auch wieder runter gehen.
    worum es mir eigentlich ging,(und ich glaub wenn man lesen kann,ist das auch ersichtlich)was will man für die zukunft.lotte-r.b-heidenheim-hoffenheim ?
    oder dann doch lieber aachen-msv-rwe.
    aber was solls wir haben sie ja dann bald alle.


    Nun, was vor 2002 gelaufen ist war unfähigem Management zu verdanken und ist mit der heutigen Situation der Duisburger vergleichbar (allerdings nicht gleichzusetzen). Seit ein paar Jahren wird pro Saison nicht mehr ausgegeben als eingenommen, dass ist wohl die Basis des Handelns. Dazu kommen Zuschauerzahlen, schon ab der 3.Liga übrigens, von der wir früher nicht einmal geträumt haben! Und auf dieser Basis kann ich mir im Moment ein solches Chaos wie beim MSV nicht vorstellen. Hoffen wir dass es so bleibt. Dagegen sind die Probleme in Duisburg hausgemacht.


    Heidenheim würde ich übrigens nie mit Hoffenheim (oder Ingolstadt usw) auf eine Stufe stellen wollen. Meiner Kenntnis nach arbeiten die mit vielen regionalen Sponsoren zusammen und bauen dort etwas auf, was eine Basis haben könnte. Ein Verein ohne große Vergangenheit, wo aber gute Arbeit geleistet wird. Natürlich hätte ich aber auch lieber den MSV, RWE oder Aachen, keine Frage. Es sind aber nicht nur immer die anderen schuld.


    Wer sich Kentsch ins Haus holt und mit Hellmich baut sollte sich schon den Spiegel vorhalten lassen!

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

  • Vor zwei Jahren waren sie noch im DFB Pokalfinale, da waren sie noch finanziell gesund.


    Das wage ich zu bezweifeln. Die Pokal-Gelder dienten später größtenteils nur dem Schuldenabbau, der durch die für Zweitligaverhältnisse immens hohe Stadionmiete (5 Millionen Euro im Jahr) immer mehr wuchsen und immer noch wachsen. Das Pokalfinale hat das bittere Ende insofern nur hinausgezögert. Zudem hatten sie anscheinend Etatkosten, die durch die geringer werdenden Zuschauereinnahmen (Die hatten als Aufstiegsaspirant in der 2.Liga einen Schnitt, den Fortuna in der 3.Liga hatte!) und den Wegfall von Sponsoren nicht mehr gedeckelt werden konnten. Früher oder später musste das ja scheitern.

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.


  • Das Stadion liegt doch eh schon fast an der Stadtgrenze zu Duisburg, der MSV hätte genauso gut in die Löricker Arena ausweichen können, zumal sie ja innen nicht leider auch nicht Fortuna mäig gebranded ist. Bedenkt man den Anreiseweg der meisten Fortunen zum Stadion dann ist der nicht weiter als die meisten Duisbürger würden reisen müssen. Die meisten hier hätten sich auch lieber ein 30k Stadion zentral in der Stadt gewünscht als eine "sieht von jeder Seite gleich aus" Eventie Arena wie sie jeder hat. Zudem zahlt Fortuna ne saftige Miete für Spiele dort und hat auch keinen Einfluss auf den Fressalien Merchandise im Stadion selbst. Du tust so als hätten sie uns die Arena einfach geschenkt.. :-I

  • Und darum schreit Herr Elbers auch was von einem "unbedingten Wiederaufstieg", weil es sonst nämlich bald mal knapp werden könnte mit der Arena, deren Eigentümerin ja immernoch die Stadt ist und nicht wir.




    Das ist soweit korrekt. Jedoch müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass ein gravierender Unterschied darin besteht, ob der Gläubiger eines Vereins eine Kommune oder eine Unternehmensgruppe ist.
    Helmich ist Unternehmer und muss natürlich auch sehen, dass er liquide bleibt. Daher lockerte er seien Würgegriff um den MSV doch seit Jahren doch nur soweit, dass es irgendwie gerade noch weiterging.
    Von der nun im Raume stehenden Drohung der Insolvenz des MSV sind er und seine Angestellten doch genauso betroffen, wie die Mitarbeiter des MSV. Ich bin mir sicher, hätte er Einblick in die Lizenzierungsunterlagen erhalten, wäre es nicht zur aktuellen Situation gekommen.
    Jedoch: 5 Mio. € Stadionmiete sind für einen Zweitligisten über einen längeren Zeitraum nicht tragbar. Die hierdurch erzwungenen hohen Eintrittspreise ändern daran auch nichts wesentliches.
    Letztendlich war der MSV zwischen Risiko (Aufstieg um jeden Preis) und dauerhaftem Siechtum mit bitterem Ende gefangen.
    Anders als die Stadt Düsseldorf, kann und konnte die Stadt Duisburg nichts für seinen Vorzeigeverein tun.
    Es gibt eben kein klassisches Financial Fair Play im deutschen Fußball. Das fängt in der Bezirksklasse an und endet in der Bundesliga. Das fängt in Duisburg an und endet in Berlin und Düsseldorf.
    Es ist doch sicher kein Financial Fair Play, wenn ein Verein keine Stadionmiete zahlt und das eingesparte Geld in den Kader steckt.
    Ist es FFP wenn z.B. eine Stadt wie Essen ein neues Stadion mit ViP Lounges baut, seinen Klub dort fast für lau spielen lässt, während sich beim Nachbarn in Oberhausen (Stadt ist pleite) die Spieler bereits beim Gang aus der Kabine des städtischen Stadions verletzten können und die ViP’s nass werden, wenn der Wind ungünstig weht?