Die Spiele der 2. Bundesliga

  • Schaut man sich die Gegentore an, stehen wir gut da. Und wir haben auswärts bei 3-4 Aufstiegsanwärtern gespielt. Das Spiel in Hannover war dazu noch der Witz des Jahrzehnts. Habe ich schon die Elfer erwähnt? Bekanntlich steigen auch eher die auf, die wenig kassieren. Ist so ne Sache mit der Statistik

    Und schaut man sich das Tempo an, daß die kommenden Gegner so an den Tag legen, bekomme ich ein mulmiges Gefühl.

  • Du bist ja auch der FF (Forumfachmann), Bro!


    Bisschen bedenklich finde ich, dass wir fast jeden Spieltag an den schwächsten Spielen beteiligt sind.

    Dein erster Satz ist Kindisch aber gut, ohne Steichelei geht eben bei dir nicht mehr. Ich bin aber nicht dein Bro, merk dir das. Face to Face würdest du das Mündchen nicht in dieser Form aufbekommen, mir gegenüber. Das zu deinem 1. Satz.


    Ich finde bedenklich, dass du nicht bedenkst, dass Rösler jetzt erst mit (fast) der gesamten Mannschaft arbeiten kann. Aber du kannst natürlich weiter Rösler dafür verantwortlich machen.

    sehe ich ja jetzt erst:)

    Soooo ein krasser Kerl bist Du nun auch nicht das ich da mit den Knien schlottere.

    Wovor sollte ich auch Angst haben, du bist doch ein friedliebendes Kerlchen.


    Ich mache Rösler alleine nicht für die prekäre Personalsituation verantwortlich. Hauptverantwortlich mach ich ihn dafür, dass er aus dem vorhandenen Spielermaterial:

    a) eine stabile defensive geformt hat;

    b) keinerlei Verbesserung im Spiel nach vorher erreicht hat.

  • Schaut man sich die Gegentore an, stehen wir gut da. Und wir haben auswärts bei 3-4 Aufstiegsanwärtern gespielt. Das Spiel in Hannover war dazu noch der Witz des Jahrzehnts. Habe ich schon die Elfer erwähnt? Bekanntlich steigen auch eher die auf, die wenig kassieren. Ist so ne Sache mit der Statistik

    Und schaut man sich das Tempo an, daß die kommenden Gegner so an den Tag legen, bekomme ich ein mulmiges Gefühl.

    Bochum wird sicher ein echter Gradmesser. Montag Abend gegen 22:20 sind wir bzgl. unserer Stärke in der Liga hoffentlich etwas schlauer.

  • Zumindest können die Jungs uns diesmal nicht das Wochenende versauen.


    --;;)

    Dafür ist dann die ganze Woche im Eimer--;;)

    Oder den Rest der Woche grinst Du im Kreis...

    Alles was ich schreibe beruht auf Fakten oder Hörensagen oder weil ich es mir so denke.
    Manchmal rate ich auch nur.
    Auf jeden Fall ist es meine Meinung oder die von jemand anderen die ich zu meiner gemacht habe.

  • Ich habe das Spiel und damit auch die entsprechende Szene nicht gesehen, kann also nicht beurteilen, was da dran ist, aber solche Worte hätte ich mir mal von unseren Verantwortlichen nach der Verarsche in Nürnberg gewünscht.

    Stattdessen: Unglückliche Situation, kann man geben, Hand war ja irgendwie dran, kuschelwuschel


    Würzburger Kickers: Schiedsrichter-Schelte von Trares & Schuppan

    Offenbar sind wir mittlerweile so weit, dass wir auch Dominik Kaiser zujubeln würden

  • Ich habe das Spiel und damit auch die entsprechende Szene nicht gesehen, kann also nicht beurteilen, was da dran ist, aber solche Worte hätte ich mir mal von unseren Verantwortlichen nach der Verarsche in Nürnberg gewünscht.

    Stattdessen: Unglückliche Situation, kann man geben, Hand war ja irgendwie dran, kuschelwuschel


    Würzburger Kickers: Schiedsrichter-Schelte von Trares & Schuppan

    Vom Bauchgefühl würde ich Dir zustimmen. Von der Erfahrung her glaube ich, dass man mit Schiedsrichterschelte im besten Fall nichts erreicht. Am Ende stürzt sich genussvoll die Boulevardpresse auf so eine Steilvorlage und tritt Dir zusätzlich in die Eier.

    Es ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

  • Ich habe das Spiel und damit auch die entsprechende Szene nicht gesehen, kann also nicht beurteilen, was da dran ist, aber solche Worte hätte ich mir mal von unseren Verantwortlichen nach der Verarsche in Nürnberg gewünscht.

    Stattdessen: Unglückliche Situation, kann man geben, Hand war ja irgendwie dran, kuschelwuschel


    Würzburger Kickers: Schiedsrichter-Schelte von Trares & Schuppan

    Vom Bauchgefühl würde ich Dir zustimmen. Von der Erfahrung her glaube ich, dass man mit Schiedsrichterschelte im besten Fall nichts erreicht. Am Ende stürzt sich genussvoll die Boulevardpresse auf so eine Steilvorlage und tritt Dir zusätzlich in die Eier.

    Nachher den lauten über den Schiri machen, hat bei mir auch immer nen Beigeschmack des schlechten Verlierers an sich.

  • Mag sein. Andereseits kann das auch zur Einstellung "mit denen kann man es ja machen" führen - womit es weiter seltsame Elfer und Platzveweise gegen uns hageln wird. Man erinnere sich nur, was nach dem Theater los war, das Veh und Co. 2012 veranstaltet haben.


    Edit - Hammerhead - normalerweise wäre ich da bei Dir. Aber in Nürnberg war der Betrug dermassen offensichtlich, dass ich mir schon zumindest ansatzweise ein Ansage gewünscht hätte. Dieser Elfer war nichtmal zweifelhaft, wie die vier zuvor, die gegen uns gepfiffen wurden.

    Offenbar sind wir mittlerweile so weit, dass wir auch Dominik Kaiser zujubeln würden

  • Mag sein. Andereseits kann das auch zur Einstellung "mit denen kann man es ja machen" führen - womit es weiter seltsame Elfer und Platzveweise gegen uns hageln wird. Man erinnere sich nur, was nach dem Theater los war, das Veh und Co. 2012 veranstaltet haben.

    Wie gesagt, ich kann Deine Gefühlslage vollumfänglich nachvollziehen. Die komischen Schiedsrichterentscheidungen gegen uns werden aber nicht aufhören, wenn wir uns lautstark beklagen. Anders als der FC Bayern sind wir nicht systemrelevant.

    Es ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

  • Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn wir an der Frontlinie jemanden hätten, der hanebüchene Schiedsrichterentscheidungen mit satirischem Geschick kommentieren kann. Das wäre besser als lautstarkes Herumpoltern.

    Das man klare Fehlentscheidungen artig abnickt, muss wirklich nicht sein. Das hat dann schon etwas von Duckmäusertum.

    Es ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

  • Gerade in HDH mal wieder der Beweis, dass der VAR willkürlich und häufig zulasten der „Kleineren“ eingreift bzw. nicht eingreift. Egal, was man von der Regel hält, aber es gilt bei Handspiel bei der Torentstehung muss das Tor aberkannt werden. So berührt der Hamburger Wintzheimer (wenn auch ungewollt) den Ball mit der Hand und bringt ihn dann zum Torschützen Leistner zum 2:0. Das Tor wird geprüft und trotz klarer Regelung nicht zurückgenommen. Dafür werden dann andere Entscheidungen, die keinesfalls eine Fehlentscheidung sind, kontrolliert und schlimmstenfalls noch umentschieden (so wie bei unserem Elfer in Nürnberg bspw). So macht das alles keinen Spaß und ergibt keinen Sinn.
    Unverständlich, unbegreiflich und nicht unparteiisch - das ist der VAR. Von angeblicher Fairness keine Spur und die anfangs kolportierte klare Linie ist mit der Zeit ganz im Gegenteil gar nicht erkennbar. Der Videobeweis hat sich nicht zum Positiven entwickelt, sondern ist nur noch eine Farce!

  • Ich wollte auch gerade fragn, ob es eine Änderung der "Regel" gibt.


    In Nürnberg bekommt der Nürnberger den Ball im eigenen Strafraum an die Hand. Brych lässt (mMn korrekterweise) weiter laufen. Bei uns und auch überall sonst gab es für so etwas schon des öfteren Elfmeter.


    Dieses ganze Handspiel-Mist ist unerträglich und unverständlich das man da keine einheitliche und vor allem für alle nachvollziehbare Regelung finden kann.



    2:2 Heidenheim