Das Fußball-Regelwerk

  • Zitat

    Gelb und Rot reichen nicht mehr aus im Land der großen Gesten. Auf Initiative von Uefa-Präsident Michel Platini testet Italien demnächst die orange Karte. Neu ist nur die Karte, nicht ihre Bedeutung: Die Zeitstrafe kennt noch jeder, der in Deutschland in den Achtzigern ein Fußballspiel auf dem Dorf gesehen hat.







    Zitat

    Sepp Blatter wird alt. Der allmächtige Präsident des Weltverbandes Fifa hatte in seiner in jeder Hinsicht bemerkenswerten Amtszeit das Monopol für die ausgefallensten Ideen, den Fußball zu ändern. Dass die größeren Tore, von denen er einst schwärmte, nie gebaut wurden, es noch immer Remis gibt, obwohl doch „jedes Spiel einen Gewinner haben sollte“ und noch immer kein WM-Finale zwei Tage später wiederholt wurde, obwohl er doch Elfmeterschießen nicht mag, wird ihn sein Leben lang grämen.

    :D

  • Der selbe Unsinn, wie die "blaue Karte", über die vor kurzem diskutiert wurde.


    Wie wär`s mit einer Landkarte, wenn der Stürmer den Weg zum Tor nicht findet.
    Oder mit einem Fleißkärtchen für jeden gewonnenen Zweikampf...

    300 Fortuna-Videos 70er Jahre bis heute: youtube.com/wenzel111

  • Wo doch hier so viele Experten versammelt sind, bitte ich euch, mir bei der Auflösung folgender Situation zu helfen:


    Stürmer läuft mit Ball auf gegnerisches Tor zu, sein Kollege steht im passiven Abseits. Stürmer schiesst, der Torhüter klärt per Fussabwehr, schiesst dabei einen eigenen Abwehrspieler an, von diesem prallt der Ball zurück vor die Füsse des Stürmers, der vorher im passiven Abseits war. Der schiesst ins Tor. Zählt der Treffer, weil durch die Berührung des Abwehrspielers eine neue Spielsituation entstanden ist und der Ball vom Gegner kam, oder zählt er nicht, weil der Torschütze aus der passiven Abseitsstellung im nachhinein einen Vorteil gezogen hat?

  • ich würde sagen tor, weil der torwart den ball bewusst spielt. deswegen entsteht eine neue spielsituation ?(

  • Wikipedia gibt Herr Nilsson da recht. "Jedes Abspiel zieht eine neue Spielsituation nach sich", hier zu finden. Da zwischen Schuss des nicht im Abseits stehenden Stürmers und Schuss des im Abseits stehenden Stürmers kein weiterer Pass erfolgte, befinden wir uns immer noch in derselben Spielsituation. Also Abseits, kein Tor.

  • Eine neue Spielsituation entsteht dann wenn von einem gegnerischen Spieler der Ball aktiv gespielt wird. Eine Fussabwehr ist im seltensten Fall eine aktive Bewegung die zu einem Anspiel zum Zwecke ist. Der Abwehrspieler ist höhst uninteressant da er keine aktive Bewegung macht.
    Demnach kein Tor. Abseits.

  • wenn man sich überlegt, daß es Leute gibt die sowas innerhalb -sagen wir- einer Sekunde entscheiden müssen, dann kann man den Herren, welche die Regeln formuliert haben, eigentlich nur auf die Pläät küssen. Am intensivsten müssten die, welche die Fahne hochhalten dürfen, sollen, eigentlich sollten, eigentlich nicht sollten, ... dies tun ...und dabei mit dem Fähnchen wedeln.

    ... ... ... ... ... ... ... HOFFNUNG ... ... ... ... ... ... ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PlüschAap ()

  • ok, das hiesse also, wenn der Abwehrspieler versucht hätte, den Ball anzunehmen, der ihm aber verspringt, würde das Tor zählen, wenn er quasi nur als Bande fungiert, nicht!?