Das Fußball-Regelwerk

  • Noch mehr Wettbewerbsverzerrung. Die grossen Vereine mit einer sehr guten zweiten Bank entfernen sich immer weiter.

    Kann aber auch zu einem Vorteil für die kleineren Vereine werden. Sofern sie genug "Kampfschweine" auf der Bank haben.

    Das Hirn ist keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt.

    Eines Camper größter Fluch, schlechtes Wetter und Besuch.

    Corona-Krise: Millionen werden Pleite gehen, eine Handvoll macht sich die Taschen voll.

  • Ich verstehen denn Sinn überhaupt nicht.

    Kann das jemand plausibel erklären wofür das notwendig sein soll?

    Begründet wird es ja mit dem Verschleiß durch die höhere Anzahl von Spielen pro Woche. Sehe aber auch nicht, warum man dann im Spiel häufiger wechseln können soll.

    Man müsste erlauben, dass man nicht immer mit der gleichen Startelf ... ups, das geht ja schon.

    Querlenker sehen ihre Grundrechte durch die StVO unverhältnismäßig eingeschränkt.

  • Man sollte ständig auswechseln dürfen. Dann könnte man Spezialisten für bestimmte Situationen verpflichten. Für Ecken und Freistösse bräuchten wir dringend jemanden. Bei Elfmetern könnte man Rensing reinstellen. Der muss ja schließlich auch mal einen halten. Und für Einwürfe sollten wir Harry nehmen. Einwürfe und Fahrradfahren verlernt man ja nicht.

  • Ich verstehen denn Sinn überhaupt nicht.

    Kann das jemand plausibel erklären wofür das notwendig sein soll?

    Begründet wird es ja mit dem Verschleiß durch die höhere Anzahl von Spielen pro Woche. Sehe aber auch nicht, warum man dann im Spiel häufiger wechseln können soll.

    Man müsste erlauben, dass man nicht immer mit der gleichen Startelf ... ups, das geht ja schon.

    So ist es, denn es betrifft alle Mannschaften gleich.

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif

  • Die ausbleibende Reaktion von Tante Käthe werde ich nie mehr vergessen, die Lusche.

    Jau! Das hätte keiner mit mir machen dürfen, der würde heute noch seine Zähne nachzählen...


    Vermutlich wäre das mein Karriereende gewesen. Gut, dass ich diese von vornherein vermieden hab..--;)ir

    Alles was ich schreibe beruht auf Fakten oder Hörensagen oder weil ich es mir so denke.
    Manchmal rate ich auch nur.
    Auf jeden Fall ist es meine Meinung oder die von jemand anderen die ich zu meiner gemacht habe.

  • Wieso darf ein Spieler nicht Richtung Schiri oder Sonstwen hüsteln? Die sind doch alle (negativ) getestet.-)weg

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif

  • Die ausbleibende Reaktion von Tante Käthe werde ich nie mehr vergessen, die Lusche.

    Kann man so sehen. Man kann aber auch sagen, es war professionell, dass er seine Emotionen unterbinden konnte. Hätte er diese ausgelebt, wäre er wohl auch im Endspiel gesperrt gewesen und hätte dort nicht den Elfmeter zum Sieg rausholen können.

  • Angeblich hat Völler dem Rijkaard noch im Stadion richtig aufs Maul gehauen. Und die öffentliche Versöhnung einige Jahre später, war auch nur Show.

    Da gibt es sogar ein Foto, auf dem beide an einem Tisch sitzen und in völlig entgegen gesetzte Richtungen gucken... --;;)

    "Der Niederrheiner weiß gar nichts, kann aber alles erklären..."

    Hanns Dieter Hüsch

  • rheinbrand :


    Das sind Legenden. Das hört sich in diesem Artikel nämlich komplett anders an.


    Angeblich hat Völler dem Rijkaard noch im Stadion richtig aufs Maul gehauen.

    "Völler hatte seine Entschuldigung schon nach dem Spiel akzeptiert"


    Und die öffentliche Versöhnung einige Jahre später, war auch nur Show.

    Da gibt es sogar ein Foto, auf dem beide an einem Tisch sitzen und in völlig entgegen gesetzte Richtungen gucken...

    "Das war 1996 in Leverkusen, sechs Jahre danach. Völler und Rijkaard schüttelten sich beim Abschied fast freundschaftlich die Hände"

  • Die Zeitungen wollen Geld verdienen. Streit lässt sich besser verkaufen als Harmonie und eine inszenierte Lügengeschichte ließe sich noch besser verkaufen. Von daher wäre sicher gerne darüber berichtet worden, wenn da etwas dran wäre.

  • Streit ist die Seele der Diskussion. Aber es muss ein Streit mit Streitkultur sein und ein gemeinsamer Nenner muss immer möglich sein. Was hier manchmal abgeht ist pures Zerstörungs Bashing. Das ist manchmal unerträglich. Und einige MODS bauen dafür manchmal (nicht alle) auch noch den Ring auf, wie das Posting von Cymru ja zu belegen scheint. Ich brauche keine Harmonie. Aber ich will ordentlich behandelt werden in Diskussionen. Wenn das nicht mehr gegeben ist, kann ich Cymru gut verstehen, wenn er dieses Forum verlassen möchte, hoffe aber immer noch, dass er bleibt.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • Ist hier sicher ein grenzfall. Würde mich aber prinzipiell interessieren. Darf ein freistoss so ausgeführt werden, dass der ball nicht mit einem "stoss" bewegt wird sondern mit dem fuss eine merkliche zeit "geführt" wird?

    Schiedsrichter bitte vor ...