Beiträge von Mozinho

    Oh, Entschuldigung.

    Dann ziehe ich meine letzte Anmerkung zurück und schlage Kevin de Bruyne vor.

    Ich habe gehört, der ist immer noch gut befreundet mit Klaus Allofs und hat keinen Bock mehr auf die engen Klamotten von Guardiola. Außerdem war er schon mal auf der Kö shoppen, seine belgische Heimat liegt vor der Haustür und Fortuna war schon immer sein Wunschverein.

    Mal ne Frage an die Moderatoren.

    Kann man nicht einfach einen Kotz-dich-aus-ich hab-die-Weisheit-mit-Löffeln-gefressen-Thread aufmachen, in dem sich alle auskotzen können?

    Es nervt, dass in jedem Thema nach drei Postings immer wieder der selbe Bashing-Mist ausgepackt wird.

    Ich frag für nen Freund...

    Klassisch überqualifiziert 😉

    😂😂😂😂

    Ja ne, is klar.

    Wir schmeißen diese Woche zuerst das Trainerteam raus, lösen dann die Verträge aller Spieler auf und Röttgermann entlässt sich am Donnerstag selbst.

    Dann treten wir am Wochenende mit der B-Jugend an und verstärken diese mit ein paar Leuten aus der Kurve, die in der Freizeit gerne auf den Rheinwiesen kicken und echt was drauf haben.

    Funkel wird dann Freitag Präsident, sofern es seine Zeit neben seiner Tennis- und Interviewleidenschaft zulässt.


    AlexR, hast du zufällig am Wochenende Zeit und passt in ein Trikot?


    Sorry, aber dein Post hat mir den Start in den Samstag versüßt! 😉😂

    Ist schon klasse wie ihr auf einmal alle den HSV als Übermannschaft preist und deren Spieler als pfeilschnelle superheros feiert. Nein, wir waren einfach nur schlecht, bieder und zudem angesichts des Konzepts völlig planlos.

    Mannschaften wie Heidenheim, Sandhausen werden uns mit ihrer Kompaktheit und ihrer Spielidee auseinandernehmen.

    Einziger Trost, vlt. Gut, dass wir jetzt noch korigieren können um wenigstens in der Rückrunde wieder Spass an unserer Mannschaft finden.

    Wer da gestern einen spielstarken Gegner gesehen hat, sollte sich bitte nie zum Trainerlehrgang anmelden.

    Das war doch in erster Linie nur Langholz Richtung Terreudig.

    Es lag gestern nur an uns selber, gegen einen Gegner der traurigerweise einfach eine bessere Einstellung hatte.

    Keine Frage. Das war gestern zu wenig.

    Aus meiner Sicht lag es jedoch nicht an der Qualität, sondern vielmehr an der Einstellung.

    Vielleicht hatte man es sich nach der HSV Pokalpleite einfacher vorgestellt und hat sich nach und nach den Schneid abkaufen lassen.

    ABER

    aus meiner Sicht war der Elfmeter der Knackpunkt und zumindest sehr, sehr fragwürdig.

    Ohne den hätten wir das Ding nicht verloren, denn spielerisch war das auch vom HSV sehr dürftig.

    Zur gelb-roten Karte und der Leistung von Dingert schweige ich lieber.

    Das Spiel macht Mut.

    Gegen einen so tief stehenden Gegner ist es nie einfach und das wird uns in dieser Saison vermutlich häufiger blühen.

    Wir hatten einen klaren taktischen Plan, haben nie die Ruhe verloren und dabei selten die Bälle sinnlos nach vorne geballert, sondern versucht den Gegner spielerisch zu bezwingen.

    Die Defensive war wachsam und die Einwechslungen haben dann den Erfolg gebracht.

    Es kann losgehen...