Beiträge von Tristan

    Versucht man jetzt beim SCP den eingeschlagenen Weg konsequent zu verfolgen, wird es an Spieltagen leider mächtig schäppern. Der SC Paderborn katapultiert sich hier vom „sympathischen ostwestfälischen Underdog Provinzverein“ zu einem Farmteam des am meisten gehassten Konzernclub der Welt.


    Wer das zu verantworten hat, seitens Paderborn, ist dort nicht mehr tragbar.


    Ich sehe schon „Familien mit SCP Trikot“ vor der Kamera sagen, dass Sie den Spaß am Stadionbesuch verloren haben, weil fremde Ultraszenen bzw. andere Gruppierungen Gift und Galle versprühen.


    Und somit wird der Schuldige am verdorbenen Fußballspass via Brennpunkt schnell ausfindig gemacht. Dass diese Scheisse von Krösche und Co. ursprünglich ausgemacht wurde, wird dann gerne und schnell verdrängt. Weil man Kameraaufnahmen vor dem Stadion mit Bier, Polizei, Trikots, laufenden Menschen evtl. noch Rudelbildungen und Pyro dem Konsumenten weitaus sensationeller und negativbelastender verkaufen kann, als den Anfang allen Übels, die Unterschrift von Krösche und Co. unter einem Kooperationsvertrag.


    Es ist ein kluger Schachzug seitens RB, mit dieser Taktik, den Kampf gegen die Fussballromantiker aufzunehmen. Die Öffentlichkeit soll quasi mit dem Produkt „sympathischer-ostwestfälischen-Underdog-Verein-wird-von-den-bösen-alten-Traditionsclubs-nicht-anerkannt-und-stetig-gemobbt“ auf die RB Seite gezogen werden. Dabei hilft der „große Bruder“ RB dem kleinen geschassten „Traditions“-Underdog und wird bei uninteressierten aber mitreden wollenden Fussballkonsumenten Sympathien für das Produkt entwickeln.


    Jetzt sind die schon zu zweit in der Buli...

    Wenn sich diese Dynamik so weiterentwickelt, werden wir uns bald in der RB-Liga mit ihren eigenen Regeln und Strategien wiederfinden.


    Fick dich DFL, fick dich DFB, fick dich RB, fick dich SCP!!!

    Eine Stunde vor Anpfiff, hat uns der Stadionsprecher Willkommen geheißen und hat uns ein Gastgeschenk angekündigt. Es lief „95 ole“ in voller Länge und nicht gerade leise.


    Faire und korrekte Leute in Augsburg. Für einige ist der FCA ein Zweitverein, aus diversen Gesprächen hörte ich immer wieder „Bayern München ist mein 1. Verein“ raus.

    NDR: Torwarttrainer Chr. Vander wurde vom DFB-Sportgericht zu 2000 € Strafe verurteilt. Er hatte beim Spiel Werder vs F95 Verantwortliche der Fortuna beleidigt und sich gegenüber dem 4. Offiziellen unsportlich verhalten.

    Was war denn da los?

    Robert Schäfer hat ihm beim pinkeln gesagt, dass Henkel mehr Kohle hat als deren Bundesland.

    Der Verzehr von verpacktem Supermarkt/Discounter Fleisch empfinde ich weitaus schlimmer. Aber Geiz ist ja bekanntlich geil.


    Oder der Massenfleisch Konsum in Fast Food Ketten, hmmm, echt lecker.


    Und jetzt wo ich satt bin, schalte ich das Forum ein und echauffiere mich über dummes Millionärs-kleine-Jungen-Gehabe.


    Nicht eure Armut, ne was ganz anderes kotzt mich hier an.


    Ach so, für die hetzenden und sensationsgeilen Bild Leser hier. Dieses Steak hat 1250,- AED gekostet, umgerechnet ca. 300,-€.


    Marketing ole, Nusret hat euch Schlaumeiern gezeigt, wie dumm Menschen mit Bild Niveau sind.

    Ich empfinde, dass der FC Bayern einen wichtigen Punkt zuhause gegen Fortuna im Meisterschaftsrennen gemacht hat. (jetzt würde ich gerne Bados lachende Wölfe einsetzen)


    Who the fuck is Ribéry?

    Es gibt auch Kölner Ü50. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, dat die Jungens noch ein ordentliches Pfund drauf haben.


    Mein Vater ist 73 und hat letztes Jahr zu Karneval von nem Kölner eine Anzeige erhalten. Ups!


    Ich bin froh, dass mein Vater von Internet und Forum keine Ahnung hat, sonst würde er evtl. auch ein kommunikativer Looser werden.

    Naja, hat auch was gutes. Jetzt gibt es noch mehr Halbangst Rückzugsgebiete im Ruhrgebiet, für etwaige gegnerische Trainer, die gegen Fortuna verlieren.

    Nö, sollen aufsteigen. Ärgert ihr euch doch in der nächsten Saison mit denen rum! ;--)b

    Am liebsten Relegation. Ich habe auch schon die altbewährte Taktik unten aufgeführt. Damit haben wir auch mit geringen Etat schon über das Prollvolk gesiegt.

    Das unsere Ausweichtrikots blau gewählt wurden und das Motto „Mut“ tragen, sollte jetzt jedem klar sein.



    Ergo: :asskick:


    Grüße ins Dynamoland!

    Ich verstehe das sehr gut.


    Ich wurde in eurem Dorf gezeugt. Gott sei dank würde ich dann in der schönsten Metropole der Welt geboren und dürfte hier aufwachsen und lebe mit 28 immer noch hier.

    Aber schön, dass deine Mum zu Karneval hier war.

    Die Linke (Ramelow) regiert in Thüringen, der Spinner Höcke ist dort politisch auch beheimatet und hat enormen Zuspruch...


    Dem Lilienbrief konnte ich entnehmen, dass es eine Thüringer Polizei Hundertschaft war.


    Aber als die Nichtpopulisten in Thüringen regierten, war es nicht viel anders. Ich denke an den NSU Fall.

    Dass die Staatsmacht dort nicht das beste Ansehen hat und ein Staat im Staat war wie z. B. der Fall Zschäpe zeigte, u. a. V-Leute, Verfassungsschutz, unerklärliche Beweisvernichtungen... ist bekannt.


    Da hat dein „Freund und Helfer“ auch antidemokratisch gehandelt. Das perfide daran, sie waren zum Teil auch Opfer, dieser Machenschaft.

    Das ist die moderne „Nichtdemokratie“ aus Thüringen. Sowas ist politisch gesteuert und organisiert. Sowas sind Trainingseinheiten für Hundertschaften a la Höcke/Ramelow.


    Wenn diese Drecks AFD oder vielleicht auch die populistische scheiss Linke, weiter auf Kurs bleiben, werden so irgendwann irgendwelche, die dann logischerweise immer mehr aufkommenden friedlichen Demos, angegangen. Denn anders, bzw. demokratisch Denkende sind dann nicht erwünscht und müssen ruhig gestellt werden.


    Und wo kann man sowas besser „offiziell“ üben, unter realistischen Bedingungen, als bei Gästefans in einer unbekannten Umgebung mit einer überschaubaren Stärke von 4 Bussen.


    Fußballfans haben eh wenig Lobby und sind ideal für solche Gruppenübungen geeignet.


    Das Handeln der Thüringer BFE muss uns alle wachrütteln.

    Würde mich nicht wundern, wenn Jogi nach den nächsten beiden Spielen als Bundestrainer Geschichte ist. Ich glaube der DFB wird sich noch wundern, wie die Fans auf dieses unprofessionelle Verhalten vor, während und nach der WM reagieren werden.

    1895% Zustimmung!


    Ich gehe noch weiter. Löw hätte zurücktreten müssen. Er hatte gar nichts mehr unter Kontrolle und eine Art von Vetternwirschaft lag auch in der Luft. Allerdings wurde er seitens seiner „Beraterfirma“ Family & Football, die auch einer der Gründe der Vetternwirtschaft war, gut beraten noch mal zu verlängern. Nach dem Motto: Bis zum Knall, nehmen wir die Kohle noch mit. Das wiederum wurde durch einen handlungsunfähigen DFB mitgetragen.


    Deswegen sollte da auch aufgeräumt werden und nicht irgendwelche fahdenscheinige „Entschuldigungen, bzw. nachträgliche Erkenntnisse“ hervorgebracht werden, welche dem DFB-Team diesen Sommer erheblich schadeten.


    Allein schon für den plötzlichen Abrutsch auf den 15. Platz der Weltrangliste, hätten spürbare Konsequenzen umgesetzt werden müssen.


    Manchmal kommt mir die Özil Diskussion als ein riesen inszeniertes Ablenkungsmanöver vor.