Beiträge von mikael

    Da bei sehr vielen Vereinen in der Bundesliga die Spieler sich mit dem Gehalt-Verzicht schwer getan haben, dürften die übertragenen Gespräche der Gehalt Schecks bei sehr vielen Vereinen statt finden und da nehme ich F95 nicht aus.

    Ob es bei den Untersuchungen überall gleich verläuft, kann man nur befürchten.

    Der Umgang mit den Regeln wird auch bei vielen anderen Vereinen und Spielern ähnlich lasch aussehen. Natürlich aber nur wenn gerade keine Fernsehkamera dabei ist. Für mich keine Überraschung, denn schließlich hat man diesen Spielern ja wochenlang erzählt wie harmlos das ganze für junge Menschen sei.


    Bei der Abnahme des Tests habe selbst ich als totaler Laie vermutet, dass der wohl kaum so richtig sein kann. Vielleicht will man aber ja auch kein echtes Ergebnis.

    Laut sky liegt das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Spielers der dritten Liga bei 140.000 Euro. Ich glaube mit Hartz 4 kann (und sollte) man das nicht vergleichen. Sofern deren Zahlen stimmen.

    Heute ein Kurz-Interview von dem Tennisspieler Struff (oder wie der heisst) gesehen. Der hat gefühlt in drei Sätzen zwölf mal das Wort ich gesagt. So ist leider die Mehrzahl der heutigen Generation. Gott sei Dank aber nicht alle.

    Das besagen einfach die UEFA -Regeln. Nicht schon wieder Verschwörungstheorien aufbauschen

    Wettbewerbsverzerrung im Bundesliga Abstiegskampf ist es trotzdem! Bremen traue ich dann durchaus einen Dreier gegen eine müde B-Elf zu. Sie hatten eh schon Vorteile auf Grund des zusätzlichen Spieles von Frankfurt. Nun wird das ganze aber schon fast zu einer Farce.

    Klinsmann bis Saisonende auf der Trainerbank hätte der Hertha gut zu Gesicht gestanden.

    Schon alleine wegen der Kontinuität und so.

    Ich denke mit Klinsmann hätten sie heute keine solche Klatsche zu Hause bezogen. Insgesamt sehe ich ihn fachlich nicht als so schwach an, wie viele andere hier. Aber anscheinend geht es da bei vielen auch mehr um seine persönliche Art und das sie ihn als Mensch nicht mögen.


    Genauso wie die ganzen Matthäus Hasser und "Veräppeler", die ihm immer noch seine privaten Eskapaden von vor zehn Jahren vorhalten.

    Ich verstehe die ganzen miesen Meinungen und die ganze Häme zur Person Klinsmann überhaupt nicht.


    Er hat bis jetzt seine Sache leider sehr gut gemacht und hätte , mit der entsprechenden Rückendeckung, dort noch einiges erreichen können. Wer ernsthaft seine Fachkompetenz abstreiten will, zeigt eigentlich nur die eigene Ahnungslosigkeit auf.

    Das kommt halt davon, wenn gewisse Verhaltensweisen überhand nehmen.
    Die Spieler konnten anscheinend mit der langen Leine nicht umgehen. Dann schlägt so etwas ins andere extrem.


    Und ja, das ständige Gemecker geht mir mega auf die Nerven. Am besten noch, wenn der Ball noch im Spiel ist.

    Sehe ich genau so und kann diese wütenden Attacken auf DFB und die Schiedsrichter null verstehen.


    Leider hat der DFB dem ganzen aber Jahrzehnte lang nicht wirklich Grenzen gesetzt. Und da wo es klare Regeln gab (und gibt) diese von den meisten Schiedsrichtern einfach nicht durchgesetzt, was folgenlos blieb. So hat sich im Laufe der Zeit ein gestikulieren über jede Kleinigkeit zum Standardverhalten entwickelt, wo bei jedem Toraus oder Einwurf grundsätzlich erst einmal reklamiert wird!


    Das ganze wird dann mit "Emotionen" entschuldigt und gerechtfertigt. Dabei kenne ich weltweit keine andere Mannschaftssportart in der dies auch nur annähernd ähnlich gedulded wird. Die haben also wohl alle keine Emotionen.


    Mich nervt das ewige lamentieren und rumgeheule nur noch!

    Er hat seinen Vertrag in Malmö vor ca. 6 Wochen aufgelöst. Er wollte wohl unbedingt zu uns.

    Valon Berisha dürfte ihm wohl auch gut bekannt. Insgesamt klingt das alles erst einmal gut.


    Funkel war ein super Trainer. Aber so sind die "Gesetze" im Fußball. Dem Trainer wird noch bis zuletzt der Rücken gestärkt. Aber ein Vorstand muss irgendwann handeln. Das weiß Funkel alles selbst gut genug.

    Mit Gesetzen im Fußball hat das gar nix zu tun! Das sind lediglich die Folgen davon, dass der Profifußball längst zum Bestandteil einer rein profitorientierten Unterhaltungsindustrie verkommen ist ... mit ein bisschen rührseliger Folklore drumherum, weil sonst niemand für ein so seelenloses Milliardengeschäft Interesse zeigen und zahlen würde. Ich bin fürs erste bedient ... und raus.

    Auch Fortuna ist inzwischen ein Unternehmen dessen Führung wirtschaftlich denken muss. Daher muss man handeln, wenn der sportliche (und damit verbunden der wirtschaftliche) Abstieg droht. Ansonsten macht man sich als Vorstand sehr angreifbar. Möchte man das nicht, sollte man im Amateurbereich bleiben.

    Erst wenn Bayern 32 mal hintereinander Meister geworden ist, ist Kalle halbwegs zufrieden

    Von mir aus sollen die so schnell wie möglich in ihre superliga abhauen. Die können doch fast alle anderen in der ersten Liga zuscheissen mit ihren Geld. Und jedes Jahr wird der Vorsprung noch ein gutes Stück größer! Dank des tollen Verteilungsschlüssels und Mega Werbedeals.

    Stimmt auch wieder.

    Aha. Daher konnten die es sich also leisten Ginter, Subotic und Ujah zu verpflichten. Das hatte ich nämlich bei dem kleinen Stadion und den kleinen TV Einnahmen nicht so ganz verstanden.

    Denke Dardai würde Köln definitiv in der Klasse halten. Man bekommt keinen Hurra Fussball, aber er hat Hertha immer solide zwischen Platz 7-12 geführt. Wie schwer es mit Hertha ist, zeigt ja der neue Trainer. Trotz der großen Investitionen.


    Dardai wäre für uns eher eine schlechte Nachricht. Gleiche sehe ich bei Herrlich in Mainz. Der passt dort leider ganz gut hin.

    Ich halte Dardai auch für einen der am meisten unterschätzen Trainer. Der strahlt als Person alles andere als Glamour aus. Und genauso lässt er ja auch Fußball spielen. Aber er ist ein solider Fußball-Handwerker. Und ich habe den Eindruck, über seine menschliche Art erreicht er seine Spieler. Für Köln sicher eine der besseren Lösungen. Für uns als Abstiegskonkurrenten nicht so unbedingt ...

    Ich mag ihn. Aber wenn man die teilweise sehr schwachen Spiele zuletzt unter Dardai sah, habe ich meine Zweifel das er die Spieler wirklich so gut erreichte. Das war gar nix und deshalb musste er dann ja auch gehen (sein Nachfolger wird zum Winter wohl auch Geschichte sein).

    Kann mir nicht vorstellen, daß er wirklich zu Köln passt.

    Veh ist ein Honk, aber die Vertragsauflösung kam wohl vom Verein und wäre unabhängig vom Resultat veröffentlicht worden.

    Seit seiner Ankündigung war damit auch zu rechnen.


    Merkwürdig ist eher dass er sich Sonntag noch vor den Trainer stellen konnte.

    Bevor es zu ungemütlich wird, hat er sich mal wieder mitten in der Saison durch die Hintertür aus der Verantwortung genommen. Als kolner sollte man sich fragen, warum er nicht bereits in der Sommerpause den Verein über seine privaten Pläne unterrichtet hat. So sieht das alles nur noch nach Flucht aus. Finanziell koln wohl runter gewirtschaftet und auch der Klassenerhalt aktuell sehr fraglich.

    Beim 4:3 rutscht ganz hinten Behrens mit einer Grätsche Richtung Torauslinie. Schwer zu erkennen aber hat damit wohl das Abseits aufgehoben.


    Beim 3:2 genau das gleiche. Nur das es diesmal wohl Handwerker war der ganz hinten mit der Grätsche Richtung Torauslinie das Abseits aufhebt.

    Genau so ist es. Aber das interessiert die VAR Gegner eh nicht.