Beiträge von MzudemD

    Ich persönlich bin gar nicht mal so radikal dagegen, Werbung zu schalten. Darf natürlich nicht zu aggressiv sein, aber ich finde, mit einem vertretbaren Mittelweg ist gegen weitere Werbung nichts einzuwenden. Ob aber "ein bisschen mehr" Werbung überhaupt signifikante Beträge bringt, weiß ich natürlich nicht.

    Die Deutsche Eishockey Liga ist Scheiße! Ob man die nun Operetten/Schogetten/Kack oder Scheißliga nennt, ist wurscht. Zig Spiele gegen denselben Gegner, von 54?Spielen 40 verlieren und trotzdem kein Abstieg. Was issen das sonst, wenn kein Scheiß!?

    Dafür wird es bald wieder spannender!


    Ab 2020/21

    Hoffentlich funktioniert es auch in der Praxis so. Ich habe nicht die große Erfahrung damit, aber schon einige Bedenken aus früheren Beispielen gelesen, wenn der Aufsteiger die Lizenzauflagen nicht erfüllen kann und der Absteiger so in der Liga bleiben darf. Der Sprung von der zweiten in die erste ist ja offenbar nicht ohne, was die Auflagen angeht.

    Wenn der Spruch spontan gekommen wäre, aber zwei Wochen später ist heftig.

    Kurze Anekdote dazu noch:


    Ich hab zu der Zeit noch aktiv im Fussballverein gespielt, und ich war mit meiner Mutter auf dem Weg zum Verein als mir Morgens früh um 5 Uhr im Auto das Outing rausplatzte. Erstmal war danach Stille im Auto, legitim. An dem Tag fand die Abschlussfahrt aller Jugendmannschaften statt und meine Mutter war eine der Betreuerinnen. Jugendliche in dem Alter sind manchmal unreif, sehr zu meinem Leidwesen fanden einige B-Jugendliche es witzig einen Mitspieler zu jeder vollen Stunde mit dem Gesang "XY ist Homosexuell, Homosexuell, Homosexuell" zu diskreditieren.
    Das war für mich persönlich - der sich paar Minuten zuvor geoutet hatte - der Super-GAU und bin mit jeder Stunde die verging weiter in den Sitz versunken.

    Hat dein Team das dann später noch während deiner aktiven Zeit erfahren? Wie waren die Reaktionen?


    Falls das zu indiskret ist, ignorier die Fragen. Aber deine Offenheit habe ich mal zum Anlass genommen, nachzufragen.

    ich kann aber auch nicht unbedingt die Homosexuellen verstehen, die sich überhaupt so einer Therapie aussetzen ...

    Diese Menschen sind doch einfach nur verzweifelt...

    Sicherlich gibt es auch unten denen, die Homosexualität für eine Krankheit halten, selbst homosexuelle. Die versuchen dann auch, das zu "behandeln". Und es gibt sicher auch eine Menge Eltern, die ihre homosexuellen Kinder zu solchen Maßnahmen zwingen...

    Interessant und, wenn es echt ist, ein wichtiger Schritt! Für die jenigen, die diese Drucksituation ertragen müssen, ist es wichtig, starke Vorbilder zu haben, um zu sehen, dass es lauten Rückhalt gibt. Solange, bis es irgendwann "normal" wird.


    Abzuwarten, ob es wirklich kein fake ist, allerdings fällt mir kein sinnvoller Grund ein, das ganze zu spielen. Gibt sicher Leute, die damit ein bisschen Aufmerksamkeit erregen wollen, aber die paar Twitter Follower sind ja am Ende auch nix wert, wenn sich die Echtheit nicht bestätigt. Deshalb werde ich das mal etwas verfolgen.

    Bleibt der Fanszene-Thread eigentlich dauerhaft geschlossen oder ist das eine Art Sperrfrist? Ich hatte jetzt schon ein paar mal einen Gedanken, den ich da gerne niedergeschrieben hätte, der nichts mit der zuletzt ausgeuferten Diskussion zutun hatte.

    Finde Rot & Schweiß sehr sympathisch und interessant. Micha und Lutz sprechen ein paar nette Anekdoten aus ihrer Karriere an und über Oli brauchen wir gar nicht reden - immer ein toller Typ. An der Soundkulisse kann man vielleicht nochmal arbeiten. Freue mich sehr auf Folge 2!

    Was ein hin und her. Der Zuspruch zu meinem letzten Beitrag hier zeigt mir, dass es genug Leute gibt, mit deren Meinung ich mich identifizieren kann. Daher klinke ich mich hier mal aus. Sag mir bitte jemand Bescheid, wenn man sich als Mensch, der findet, dass Politik ins Stadion gehört, wieder hier durchlesen kann. Fcknzs.

    Helmut Krauss.

    Nachbar Paschulke aus Löwenzahn.

    Mein Gott habe ich als Kind in der Rolle immer viele bekannte Erwachsene gesehen. Wie im echten Leben.


    Ausserdem war er bei den ??? als Sprecher dabei.

    Ja, wahnsinn. Ich bin wohl eins der jüngeren Mitglieder des Forums, aber es trifft langsam auch die Helden meiner Kindheit.


    Haben heute spontan bei der Wohnzimmer Party im Nostalgiemodus über Löwenzahn und die Maus gequatscht und ein paar Folgen Wissen macht Ah und Willi wills wissen geschaut. Das Fernsehen hat mir doch eine Menge beigebracht.

    So schlimm das geschehene auch ist, aber das was die RPO da wieder macht geht auch nicht.

    Danke RPO https://rp-online.de/nrw/staed…wer-verletzt_aid-45148083

    habt ihr kein Bild mit Uerdinger Fans drauf, warum heißt die Überschrift nicht beim Spiel der Uerdinger, nein Düsseldorf Arena, macht ja besser was her

    diese Überschrift und das Bild.

    Das gleiche habe ich auch gedacht. Mal unabhängig von dem schlimmen Vorfall, da sind wir uns alle einig, dass es bei dem Thema nicht um Image oder irgendwas geht.


    Aber abgesehen davon heißt es in der RP gerne "2.000 Zuschauer beim Spiel in Düsseldorf", ähnlich wie hier. Klar erläutert der Zusatz das genug, aber nur, wenn man Bock hat, sich damit zu beschäftigen. Und ehrlich gesagt habe ich das bei der RPO immer seltener. Und wenn es grundsätzlich interessierten wie uns schon so geht, dann gibt es sicher einige, die den Vorfall auf Fortuna beziehen.

    Dortmund musste sich laut Kommentator in Räumlichkeiten des Caterings umziehen. Soviel also zur Frage, ob Fortunas Kabine genutzt wird - offenbar nicht --,)s

    Die Fortuna-App scheint da wohl ein kleines Buglein zu haben. Die Seite erkennt wohl nicht, dass sie sich im internen Browser der App befindet und zeigt den Hinweis. Falls da jemand jemanden kennt, der sich mit dieser App beschäftigt, kann er ja mal einen Hinweis geben :)


    Edit: Passiert nur, wenn man über einen Link in die App geleitet wird.


    Screenshot_20190727_230655.jpg

    Wir hatten doch mal für drei Heimspiele und wegen einem Gejaule-Contest ein temporäres Stadion aufgebaut. Was ich übrigens gar nicht so schlecht fand. Hätte meiner Ansicht nach doch für Krefeld auch möglich sein müssen, vielleicht mit etwas weniger Kapazität. Bei uns passten, wenn ich mich richtig erinnere, um die 18.000 ‘rein. Ob das teurer wäre für eine Saison als die Miete der Arena plus mehrfachen Wechsel des Rasens?

    Das wurde hier damals schon ausgiebig diskutiert. Ich denke das einzige, was dagegen spricht, ist der Größenwahn des Mr. P. In einer Lena-Arena ist der VIP-Bereich nicht fett genug.