Beiträge von AlexR

    Eines haben sie wohl doch besser gelernt nach ihrem Abstieg als wir: Ihre Lage einzuschätzen und darauf zu reagieren.

    Ja, die haben erkannt, dass Geld ja immer da ist bzw. man es auch ausgeben kann, wenn es nicht da ist. Und der Erfolg ist garantiert. Sieht man an den leuchtenden Vorbildern wie HSV oder VfB Stuttgart - ehemals graue Mäuse, die sich aufgrund ihrer Investitionen dieses Jahr erfolgreich aus der Abstiegszone der 1. Bundesliga raushalten können.


    Wir kaufen uns halt nicht mit begrenzter Wahrscheinlichkeit den Platz in der Bundesliga, wir kämpfen ( hoffentlich ) um den Klassenerhalt.

    Dein Wort in Gottes Gehörgang.

    Woher weißt Du, dass sie dieses Geld nicht haben. Du weißt ja wahrscheinlich nicht einmal wie viel Geld wir haben. Erst mal belegbar schlau machen und dann von Unsinn reden.

    Wolfgang möchte damit nur nett zum Ausdruck bringen, dass ihr Idioten seid bzw. keine Ahnung habt. Ist halt seine Vorstellung von gepflegter Diskussionskultur.


    Und da wundert er sich, dass ihn kaum einer mehr ernst nimmt, selbst wenn er mal was vernünftiges schreibt.

    So lobe ich mir die Moderation. Überaus sachlich und fern ab jeder Subjektivität. :rolleyes:

    Der klassische Moderatoren Fehler, häufig anzutreffen in den Medien: Sich ein zu mischen , mit zu mischen und seine eigene Meinunge zu verbreiten als ModeratorIn.

    Von Angst war hier nicht die Rede. Aber was mich betrifft von richtig Ärger. Wie kann es sein, dass ich als Greenhorn (wie auch Andere hier) die Gefahr sehen und die Vereinsfachleute nicht? Da kommt Wut auf.

    Das habe ich nicht gesagt. Es gilt lediglich als Reaktion oder Antwort auf Dein Posting Nr.126. In Logik ( und es gibt nur eine Logik) bin ich eigentlich sonst ganz gut unterwegs, mathematisch und philosophisch. Nach dieser Selbstbeweihräucherung aber jetzt bitte wieder zum Thema.;))shake

    Was Du da schreibst bekräftigt mich nie mehr wieder auf Andere zu schauen. Hilf`Dir selber sonst hilft Dir keiner.

    Die Menge machts.

    Ein Glas Wein oder 1-2 Bier sind mit Sicherheit nicht Gesundheitsgefährdent.

    Ständig größere Mengen, da sieht es natürlich anders aus....

    Bei der Dosenpisse bin ich mir sicher, dass da auch kleine Mengen schädlich sind

    Genauso ist es mit Cola. Dauerhafter Verzehr ist nicht gut für den Körper. Bier ist ein reines Naturprodukt. In maßen getrunken nicht schädlich. 1 Glas Bier am Tag ist gut für die Nieren und 1 Glas Rotwein ist gut fürs Herz...

    ...und "Lütt un Lütt" ist auch OK.

    Die Ostzonen BLÖD widmet dem Jeföhl heute fast eine 3/4 Seite vorwiegend mit Modeste und Uth Inhalten. Fortuna Düsseldorf können die hier nicht einmal richtig schreiben. Köln sucks eben.

    Warum auch immer: *öln sucks!

    Ich finde es unglaublich, wieviele Leute und vor allem Kinder und Jugendliche diesen Dreck trinken. In den Supermärkten haben die ganze Regalmeter damit voll...

    Ist halt Zuckerwasser mit Speed. Das zieht immer bei den Kids. Zumal die Dosenhersteller die Dose zum Kultobjekt einer ganzen Generation haben machen können.

    (...)"er ist zwar in der Defensive nicht der Stärkste"(...).


    Sowas können wir uns in unserer Lage nicht leisten, wenn er auch noch Hilfe bei der Defenisvarbeit braucht.

    Vielleicht kommt man seinem Ziel Klassenerhalt ja auch näher, wenn man einen zur Zeit "überflüssigen" Spieler aus Liga 1 (weil das Angebot in seinem Verein sehr groß auf der Position, die er spielt ist) nur kurzfristig bis zum Ende der Saison ausleiht. Das dürfte dann auch finanziell stemmbar sein.