Beiträge von rotation2013

    Bei den Ministern bekommen die Grünen nach der prognostizierten Mehrheitsverteilung maximal 4 Ministerien. Davon müssen 2 an Frauen gehen und für die 2 Männer sind einige andere Kandidaten noch vor Hofreiter dran. Allen voran Habeck und Özdemir. Da mach dir mal keine Sorgen.

    Anton wird Verkehrsminister. Steht doch im Grundgesetz, dass das ein Bayer machen muss!?

    Objektiv sind ja alle drei Kandidat*innen für den überwiegenden Teil der Wähler*innen nicht wählbar. Gilt natürlich insbesondere für Laschet, der nicht als Direktkandidat antritt.

    Cleveres Posting durch das Direktkandidatenthema :thumbup:... ist natürlich bzgl des Kerns der Thematik uninteressant und daher gilt die Unwählbarkeit natürlich für Laschet und Scholz!

    Ich habe natürlich bei der Korinthenkackerei etwas verschleiert, worauf ich eigentlich hinaus will.


    Ich nehme das für meine Wahlentscheidung schon immer sehr ernst, dass ich die Zusammensetzung des Parlaments mitbestimme und nur mittelbar die Regierung. Und gerade dieses Mal sind die programmatischen Unterschiede bzgl. der für mich entscheidenden Fragestellungen so gravierend, dass meine Wahl schon feststand, bevor die erste Spitzenkandidatin gekürt war.

    Objektiv sind ja alle drei Kandidat*innen für den überwiegenden Teil der Wähler*innen nicht wählbar. Gilt natürlich insbesondere für Laschet, der nicht als Direktkandidat antritt.

    Wenn noch einmal ein Unioner sagt, dass die letzte Rot-Grüne Regierung uns 5 Millionen Arbeitslose beschert hat, explodiere ich. :cursing:

    Ich kriege inzwischen schon fast immer Puls und Blutdruck, wenn ich einen der korrupt-verlogenen Unioner überhaupt was sagen höre.

    Ein Gutachten kann ja nur eine Momentaufnahme sein. Für die Zukunft kann selbstverständlich bei einem Täter eine Umbedenklichkeitsbescheinigung ebensowenig ausgestellt werden wie bei einem bisher unbescholtenen Kleinkind. Und natürlich arbeiten Gutachter*innen nicht fehlerfrei.

    Richter*innen übrigens auch nicht, wodurch m. E. bereits das erste Totschlagargument gegen die Todesstrafe auf dem Tisch ist.

    Persönlich glaube ich auch zweimal geimpfter das die 2 G Regel nur dazu dient die Leute zum Impfen zu bewegen.

    Der Spahn ( und nicht nur der ) schafft es ja auch, Maßnahmen, die man vielleicht richtig finden könnte, - 2G, keine kostenlosen Bürgertests mehr, keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte - so zu begründen, dass zumindest ich ihm keinesfalls zustimmen kann. Gestern in der Aktuellen Stunde im WDR war wieder so ein kurzer PK-Ausschnitt, in dem er solche Maßnahmen als verdiente Konsequenz für mutmaßlich unsolidarisches Verhalten der Ungeimpften populistisch verkauft hat.


    Das Parlament hätte die Möglichkeit, eine Impfpflicht zu beschließen. Nötigung gehört aber nicht zu den demokratischen Geflogenheiten.

    Es gibt Impulse die dauern Stunden.

    Bin froh, dass das bei den Sicherungen meiner Hauselektrik nicht so ist.


    Ich gehe mal nach jetziger Nachrichtenlage davon aus, dass die Anklage auf Mord lauten wird, die Staatsanwaltschaft also nicht ein Tat aus einem Impuls heraus annimmt.

    Da bin ich teilweise mit dir in Übereinstimmung. Bzgl. der Klientel, welche die FDP mit ihrer Politik und ihrem Programm bedient, finden wir wohl keinen gemeinsamen Nenner - womit wir sicherlich beide leben können.

    Du hast den wesentlichen Punkt in Fortunanovesia s Argumentation offenbar nicht verstanden.

    Die FDP macht seit Jahrzehnten ausschließlich Klientelpolitik für einen prozentual kleinen Teil der Gesellschaft. Diese Art der Interessenvertretung ist auch nicht unredlich.

    Der Stimmanteil der Partei bei st aber regelmäßig größer als der vertrene Bevölkerungsanteil. Diese an der Wahlurne praktizierte Solidarität der Minderprivilegierten kann man schon bemerkenswert finden.


    Umgekehrt glaube ich nicht, dass viele Apothekenr die Linke wählen.

    Es deutet aktuell darauf hin, zu dem Zeitpunkt als wir schrieben aber nicht, da war alles reine Spekulation.


    Ganz klar ist die Sache aber immer noch nicht und die Aufklärung kann Wochen dauern.

    Aktiv in der Szene war der Irre wohl nicht. Das macht mir Sorgen, wer weiss was da draussen noch so tickt und von den Schwurblern dabei falsch aufgezogen wird? Und das eben nur durch surfen.

    Dein Post istvon gestern Mittag. Zumindest, dass "Sicherung durchgebrannt" nicht wirklich zutreffend ist, war da m. E. bereits klar. Schon frühere Meldungen besagten, der mutmaßliche Mörder sei nach erster Zurückweisung erstmal nach Hause die Knarre holen gegangen.