Beiträge von rotation2013

    Das ist das schöne an einer Demokratie, dass jeder seine Meinung sagen darf, egal wie bekloppt sie ist. Sogar öffentlich und genau deswegen sind viele deiner Landsleute nach Deutschland ausgewandert. Sowas muss eine freie Gesellschaft bis zu einem bestimmten Punkt ertragen.

    Das schöne an einer Demokratie ist aber auch, dass man sagen kann, wenn man eine Meinung für bekloppt hält. Das muss ein Bekloppter eben auch aushalten können!

    Alter Schwede... :facepalm::facepalm::facepalm:


    Wann war das, als Schwachsinn durch Wiederholung wahr wurde?

    Es ist nicht schwarz. Es ist nicht weiß.

    Meine Frage hast du nicht beantwortet und sie war nicht mit der Absicht verbunden, dich aufs Glatteis zu führen.

    Warum also benutzt du "Prolet" abwertend?

    Diese Form der Kommunikation findet man sonst nur in Proleten Foren

    Du teilst doch selber gerne subsubtil aus, fängst aber regelmäßig an zu jammern, wenn du dafür Gegenwind bekommst.


    Was zum Beispiel ist denn ein Proletenforum, was für dich ein Prolet? Aus dem Kontext muss ich annehmen, dass arbeitende Menschen für dich nichts Gutes sind, man von denen kein anständiges Benehmen erwarten kann.


    Wieder nur undifferenzierte Stammtischparole, mein lieber dialektischer Denker.

    Ein gutes Beispiel für die heutige SPD ist auch Kevin Kühnert.

    Schule, Uni und jetzt will er in den Bundestag.

    Nie gearbeitet, aber zu allem groß die Klappe aufreißen.

    Und das in einer Partei, die sich mal "Arbeiterpartei" genannt hat.

    Das ist halt Dialektik. Ohne Funktionäre wird eine große Partei nicht effektiv arbeiten können. Nur mit Funktionären gibt es nichts, wofür die Arbeit einer Partei sich lohnen würde - außer dem Wohlergehen der Funktionäre selbst vielleicht.

    Die SPD hat auf der Suche nach der Wahrheit dazwischen die letzten Jahrzehnte ziemlich sinnlos verschwendet, sofern die Partei überhaupt schon auf die Idee zu suchen gekommen ist.

    Ich frage jetzt auch noch mal blöd..... gibt es eine Möglichkeit, einzusehen auf welcher Grundlage und warum das Finanzministerium so entschieden hat ?
    Da wir als Steuerzahler ja die eigentlichen , tatsächlichen Bürgen sind, sollte uns ein Einblick normalerweise nicht verwehrt bleiben.
    Schufa 04 ist nun mal völlig überschuldet. 200 Millionen.....
    ""Im Geschäftsjahr 2019 waren durchschnittlich 1.984 Menschen beim Konzern des FC Schalke 04 angestellt.""

    Ein Betrieb mit 2000 Mitarbeitern und 200 Millionen Schulden.... wäre wirklich wirklich interessant zu erfahren , welche Grundlage das Finanzministerium sieht, das Schulden 04 eben diese wird begleichen können und die Bürgschaft eben nicht gezogen werden muss.

    Das Informationsfreiheitsgesetzes NRW ( https://recht.nrw.de/lmi/owa/p…?v_id=4820020930120743668 ) gewährt dir grundsätzlich Anspruch auf Informationen zum Handeln der Verwaltungen in unserem Bundesland.

    Aber die §§ 6 ff. schränken dieses Recht erheblich ein. Prinzipiell ist gegen Beschränkungen des Zugangs zu Informationen in Abwägung mit anderen erheblichen Rechtsgütern auch nichts einzuwenden. Damit, wie das bei diesem Gesetz genau aussieht, habe ich mich noch nicht beschäftigt und jetzt ist es mir dafür zu heiß.


    Aber ich schätze mal, dass du aufgrund der Einschränkungen des §8 genau nichts konkretes erfahren kannst - also nicht unter Anwendung dieses Gesetzes.

    Natürlich ist es nicht so schwarz-weiß.


    Das Problem ist aber da und wird von der SPD mit anderen Parteien geteilt, so wie auch staatliche Strukturen darunter leiden.

    Einerseits braucht man "Eliten", um einen großen Apparat reaktions- und handlungsfähig zu halten. Andererseits ist es systemimmanent, dass solche Funktionärsklassen die innerparteiliche Demokratie behindern, weil sie durch ihre Rolle eigentlich automatisch ureigene Interessen entwickeln.

    In Wahrheit sind die Polen als die, welche die Fahrräder bringen. Alles andere ist ausländerfeindliche Hetze!


    (Mein Vater war aus Pommern und meine ersten Räder hatte ich von ihn. Ist also was dran.)

    Wow dein Vater ein Triathlet der ersten Stunde ?und ich dachte immer Die Amis ......

    Neee, Sport kannte mein Vater nur aus dem TV, aber er konnte aus 2 - 4 alten Rädern ein fahrbares zusammen bauen.

    Die SPD ist mal im vorvorherigen Jahrhundert als emanzipatorische Partei gegründet worden. Jetzt erscheint sie überwiegend als Feld der Selbstbeschäftigung von Politfunktionären.

    An der Basis gibt es sicherlich noxh viele Unverdrossene. Aber der von oben gesteuerte Apparat lässt nicht zu, dass diese der Parteielite die Pläne durchkreuzen.

    Dann müsste man mal eine sozialdemokratische Partei gründen. Eine echte Marktlücke.

    Beim Triathlon wird aber erst geschwommen, dann geradelt und zum Schluss gelaufen.

    In Wahrheit sind die Polen als die, welche die Fahrräder bringen. Alles andere ist ausländerfeindliche Hetze!


    (Mein Vater war aus Pommern und meine ersten Räder hatte ich von ihn. Ist also was dran.)

    Vielleicht aus Deiner Sicht. Mein Sicht auf die Welt ist eine andere die Du mir unterschieben willst. Un das mit der Dummheit? Na ja ja, manche Menschen sollten erst mal bei sich selber anfangen nachzuschauen.

    Wenn du eine differenzierte Sicht auf z. B. die amerikanische Gesellschaft hast, verbirgst du das in Kommentaren zum Thema perfekt.


    Es gibt vieles zu kritisieren an den Vereinigten Staaten - wie auch an unserer oder jeder anderen Gesellschaft. Es gibt schlechte und schönheitsoperierte amerikanische Schauspielerinnen. Die als Schlampen zu klassifizieren, steht dir trotzdem nicht zu. Wir haben auch nicht nur Charakterdarstellerinnen in Vorabendserien wie GZSZ. Sicher haben wir auch gute TheaterschauspielerInnen. Aber der Broadway ist auch keine Reeperbahn.

    ...

    Sehe ich genauso und sämtliche Fanszenen wohl auch. Ultras vieler Vereine werden das nicht mitmachen und fern bleiben. Wird ne schlimme Atmo


    Was wäre denn die bessere Alternative in Zeiten von Corona? Doch wieder Geisterspiele? Oder wider alle Bedenken volle Hütte mit Stehplätzen, Alk und Dope?


    "Nö" sagen ist immer einfach, machbare Alternativen entwickeln schon schwieriger.

    Lass ihm doch die Freude, sich als Couch-Potato 1x in der Rolle des Widerständlers zu sehen.

    USA ist zu einem großen Teil Glamour Show und heiße Luft, Busen und Po Gewackele bis die Linse platzt und jede Menge narzistische Störungen. Ausdrucksstärke und mitnehmende Persönlichkeitsstärke ist nicht so deren Ding. PS: Einige Gute haben sie aber auch.

    Man merkt,

    1. dass du es ernst meinst,

    2. dass du wirklich dumm in einer in schwarz-weiß selbstgemalten Welt lebst.


    :facepalm::facepalm:

    Da hat Fortunanovesia sich verrannt. Die Amis sind 45 natürlich hier einmarschiert, um von uns Demokratie und Freiheit mit 1000jähriger Erfahrung zu lernen.

    was soll diese dumme Antwort, immerhin gab es 45 noch die Rassentrennung. Wie weit sie sind, sehen wir in der neueren Zeit. Ich habe die Frage ernsthaft gemeint.

    Wenn du sie für dumm hältst, hast du sie vielleicht nicht verstanden.


    Es ist doch klar gewesen, was Fortunanovesia gemeint hat. Und ohne diesen Krieg verloren zu haben, hätten wir nicht seit 1949 das Grundgesetz als Fundament eines freiheitlichen, demokratischen Systems.

    Um das anzuerkennen, muss man auch weder dieses System noch die USA kritiklos gut finden.

    Die Schalker haben die Bürgschaft beantragt mit der Hoffnung, wie jedes Wirtschaftsunternehmen beurteilt zu werden?

    Dann sind die für mich jetzt wie Rotz - nur ohne Brause!