Beiträge von Flankengott

    Baumgart hat die aus dem Tiefschlaf geholt und den Ziegen wieder Selbstvertrauen eingehaucht. Konnte man gegen Bayern und Freiburg schon gut erkennen. Was seiner Spielweise entgegenkommt sind halt auch die 5 Wechsel, denn das Tempo kann nicht jeder 90 Minuten durchhalten. Und er hat Modeste wieder in die Spur gebracht, der galt doch nach seinem China-Abgang schon als Frührentner... Aber der Typ ist wieder ne Waffe, Instinktfußballer.

    Eben, das war bei Baumgarts spiel weise oft der Fall. Extrem Kraftraubend und nahezu keiner seiner Mannschaften konnte das bis zum Saison Ende praktizieren.
    Jo, dieser Modeste. Was einzelne Spieler für einen Unterschied machen, konnte man auch bei uns sehen. Sacha Rösler , Raman, Lukebakio, Stöger.

    Das Problem mit Baumgarts Spielweise, führt das Power Spiel nicht zum Erfolg und man verliert öfters trotz der extrem aufwendigen Spielweise, frustet das auch ganz schnell extrem.
    Ich sach immer, mal abwarten. Am Ende knallt die Peitsche ;-)

    Kann es ! Bisschen Glück gehört da natürlich dazu. Ich sach nur, Sacha Rösler ;-) . Wer nix wagt..... der kann nicht gewinnen.

    Wieso wundert mich das nicht ;-) .

    Das ist logisch, aber eine Quote von 85% zu erreichen wenn 10% Kinder schon nicht geimpft werden können plus Vorerkrankte plus Menschen ohne Wohnadresse. Wird schwierig, oder?

    Ob das psychologisch so sinnvoll ist eine Zahl auszugeben die Ohne Impfverweigerer schon nicht erreicht werden kann?

    Zumal, man rechne eine sicher hohe Anzahl an Genesenen dazu. Ich persönlich komme da für mich, auf ein nur noch marginales Risiko.
    10 % Kinder die nicht geimpft werden dürfen. Dann noch die welche aus Gesundheitlichen Gründen nicht dürfen oder können plus Genesene und bereits Geimpfte.
    Dann vielleicht noch 10% derer welche sich sicher nicht Impfen lassen werden.
    Ich frage mich, wo die restlichen 20 angestrebten Prozent noch herkommen sollen ?

    Und Psychologisch ist das ganz bestimmt scheiße. Es gibt mir eh viel zu wenig Positive Nachrichten im Zusammenhang mit Covid.
    Ständig und nur ist die Rede davon was man nicht erreicht hat, was zu befürchten ist, wie schlimm alles werden könnte ! Usw.
    Druck erzeugt Gegendruck, sollte doch auch den die Regierung beratenden Psychologen bekannt sein.
    Ich fände zb. "He Bürger, wir sind auf einem guten weg, xx% schon, diese xx plus Genesene, ein bisschen noch und dann können wir die Maßnahmen beenden.
    Motivation anstatt Zwang und Druck. Hilft nahezu immer besser.
    Und damit meine ich nicht Bratwurst ;-)

    Was ich auch mal interessant fände. Wieso wird in Deutschland eigentlich die Gesamtbevölkerung herangezogen um die Impfquote zu berechnen ?
    Unter 12 Jährige ( die immerhin 10 % der Bevölkerung ausmachen ) sind doch überhaupt keine Impfkandidaten. Spanien zb. rechnet die nicht mit.
    Auf diese Weise bekommt Deutschland eine niedrigere Impfquote.
    Welchen Sinn hat das ?

    Zimbo etwas problematisch könnte es sein das es in Englisch stattfindet. Und insbesondere Wissenschafts- Englisch..... hartes Brot mitunter ;-).

    Die Bundeskanzlerin : ""

    „Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.“

    Ich weiß was ich von Wahlkampf und all den schönen Programmen zu halten hab.
    "Die Partei" macht wenigstens keinen Hehl daraus ;-) Wählbar.

    Mir ist aber nicht ganz klar, was Du uns mit diesem Beitrag sagen möchtest. Du bist ja, wenn ich Deine Beiträge so lese, den Impfungen eher skeptisch gegenüber eingestellt.

    Ok, erst mal danke für die Sachliche Herangehensweise.
    Was ich damit ausdrücken wollte, das ich immer noch nicht verstehe wieso von Seiten der Politik nicht endlich mal dazu übergegangen wird zu gucken wie der Immunstatus der Bürger eigentlich aussieht.
    Das könnte helfen die Lage besser und vielleicht ganz neu einzuschätzen.
    Es wird ja nicht mal ein Gedanken daran verschwendet.
    Es läuft, für mich, nach dem Motto erst mal alles Impfen dann mal schauen.
    Dabei, schaut man auf den "Impfpionier" Israel, könnte man doch einiges lernen.
    Zb. das die Impfung nicht die Lösung sein wird.
    Wäre das so, dann würde Pfizer nicht an Tabletten arbeiten die man dann 2x täglich zusätzlich zur Impfung nehmen soll.
    Ich bin dem Impfstoff nicht von Anfang an so skeptisch gegenüber gewesen. Das wurde mit der Zeit eher mehr.
    Weil, sich unter anderem mit der Zeit ( wie sagte Olaf Scholz himself auf einer Wahlkampf Veranstaltung : Wir ,die Geimpften, waren jetzt lange genug Versuchskaninchen !! Jetzt könnt ihr euch auch impfen lassen ) herausstellte das der Impfstoff die meisten versprechen nicht halten konnte.
    Mir scheint, das der Mensch, welcher die Rohdaten auseinander genommen hat ( habe ich hier verlinkt gehabt ) nicht ganz falsch lag mit seinem Fazit ,das bezüglich der Wirkung des Impfstoffs mit Zahlentricks gearbeitet wurde.
    Ich muss jedoch zugeben, das ich auch voreingenommen bin.
    Wenn Medien und Politik im völligen Gleichschritt marschieren, wenn jegliche Kritik an was auch immer "ungern" gesehen ist und auch noch Schuldige gesucht und benannt werden,dann ist das in der Geschichte der Menschheit noch selten gut ausgegangen.
    Bei so was werde ich eher noch Skeptischer.
    Ansonsten ist es natürlich absolut ok, das wer sich Impfen lassen will sich halt Impfen lässt. Ich würde dann nicht hingehen und sagen : warum machst du das, mach das nicht. Ich rate auch niemanden davon ab.
    Wäre nur schön, wenn das andersherum ebenso akzeptiert würde.
    Zumal sich mehr und mehr herauskristallisiert das "die Ungeimpften" nicht zwingend schuld daran sind das das elend kein Ende findet.


    Bitte.


    Das Portal Science, bestätigt die Daten aus Israel, zb dass eine natürliche, durch eine früher durchlaufene Infektion erworbene Immunität viel stärker und länger wirksam ist – sie bietet einen bis zu 27-mal höheren Schutz als eine Impfung und eröffnet damit eine realistische Perspektive für die Beendigung der Pandemie. Je nachdem, welches Land man betrachtet, könnten zwischen 5 und 75 Prozent der jeweiligen Bevölkerung bereits eine natürliche Immunität bereits erworben haben.


    ""

    The new analysis relies on the database of Maccabi Healthcare Services, which enrolls about 2.5 million Israelis. The study, led by Tal Patalon and Sivan Gazit at KSM, the system’s research and innovation arm, found in two analyses that never-infected people who were vaccinated in January and February were, in June, July, and the first half of August, six to 13 times more likely to get infected than unvaccinated people who were previously infected with the coronavirus. In one analysis, comparing more than 32,000 people in the health system, the risk of developing symptomatic COVID-19 was 27 times higher among the vaccinated, and the risk of hospitalization eight times higher.""
    https://www.science.org/news/2…vaccination-remains-vital


    Angeblich hat Pfizer ja schon Tabletten entwickelt die man zwei mal täglich zusätzlich nehmen soll. Deren Geldspeicher dürfte dann bald aus allen nähten platzen.

    Mann kennt sich und schätzt sich eben.

    Wundere mich, das so was überhaupt noch jemanden überrascht.
    So funktioniert Politik schon hunderte Jahre, wenn nicht länger.

    Wie meinte letztens so ein Finanz Mensch, die drei größten Vermögensverwalter , verwalten ein Vermögen das das Bruttosozialprodukt von Deutschland, Frankreich und Italien zusammen übertrifft.
    Natürlich verfügen die über kaum Politischen Einfluss --;)ir