Beiträge von Joxer

    Wir sagen es zwar noch nicht so aber im Grunde sind auch wir davon überzeugt, dass wir aufsteigen. Und mal ehrlich: Was ist eigentlich dabei aufsteigen zu wollen?

    Es ist überhaupt nichts dabei, aufsteigen zu wollen. Es ist aber was dabei, fest davon auszugehen aufzusteigen und die dann zu erwartenden Gelder jetzt schon zu verplanen. Besonders wenn man eh den Arsch voller Schulden hat.

    Meiner Erfahrung nach lernt man beim Rauchen vor Kneipentüren die nettesten Menschen kennen.

    [...] (auch wenn mir der aggressive Schreibstil von Danzel10 nicht so behagt) [...]

    Das empfinde ich überhaupt nicht so. Ich teile die Ansichten von Danzel10 zum Thema Corona in der Regel nicht, finde seine Beiträge aber meist sachlich, in sich schlüssig und zumindest nachvollziehbar. Das kann ich nicht von allen Usern behaupten, die sich zu dem Thema äußern - egal in welche Richtung.

    Wenn ich richtig gezählt habe, muss und möchte der KFC gerade zum fünften (!) mal in den letzten 20 Jahren ein Insolvenzverfahren durchlaufen. 2002, 2005, 2007 und zweimal in 2021. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es diesmal gelingt, den Verein auf nachhaltig solide Füße zu stellen. Man sollte mal darüber nachdenken, die neue Geschäftsstelle direkt im Amtsgericht Krefeld einzurichten.

    Danke für den Tipp, Bado .


    Werde ich gleich heute Abend mal ausprobieren. Ist auch eine gute Gelegenheit, direkt mal für ein paar leere Flaschen zu sorgen. :beer:


    Und falls es nicht funktionieren sollte, ist wenigstens für die musikalische Untermalung meiner Wühlmaus-Tänze gesorgt. ;--)d

    Die Zuschauerzahl von 12850 fand ich enttäuschend.

    Bei dem ganzen Theater. Erst nur SP-Inhaber, dann Mitglieder, dann 2 Tage freier Verkauf, dann plötzlich Tageskasse. Erst Getestete, dann nur ausgeloste Getestete, dann zählen Kinder nicht, dann doch wieder am Ende anscheinend nicht.


    Da muss man schon sehr wollen um da hinzugehen.

    In diesem Zusammenhang fände ich es aufschlussreich zu wissen, wie viele Interessenten sich um die tausend Getesteten-Karten beworben haben. Die ungelosten Pechvögel könnte man theoretisch noch auf die Zuschauerzahl draufrechnen. Gerade in der jüngeren Generation dürfte es so einige geben, die noch nicht durchgeimpft sind.

    Diese "Überlegenheit" die der eine oder andere zur Schau trägt.... anders denkende sind ,dumm ,Schwachsinnig, bekloppte etc.
    Man selbst jedoch gehört zur "überlegenen" Rasse.
    Ekelig.
    Schwurbler.... Synonym für Idiot, Spinner, Bekloppt.
    Schön verharmlosend.
    Aber, nur meine Meinung, manch einer braucht das wohl sich anderen "überlegen" zu fühlen um sich selbst auf zu werten. Solche Menschen tun mir leid.

    Du solltest echt mal Deine Wortwahl überdenken. Was soll dieser Nazijargon in dem Zusammenhang?

    Scholz hat bestimmt auch ein Buch geschrieben, wo er copy and paste gemacht hat, dann dreht sich das wieder um....


    Ernsthaft, das schlimmste Kanzlerschaftsrennen aller Zeiten!

    Die Amerikanisierung des Wahlkampfes. Nicht mehr Inhalte sind wichtig, es wird lieber versucht, die handelnden Personen zu diskreditieren.

    Die verflixten Wühlmäuse verwüsten gerade den gesamten Garten. In meiner Wut habe ich sie gestern Horst, Helge, Berthold und der kleine Dirk genannt. Heute tut es mir schon wieder leid...


    Edit: War gerade im Garten und nichts tut mir leid. Überhaupt nicht. Kennt jemand ein probates, ungiftiges Mittel gegen die Plage? Ich stampfe bisher wacker jeden Abend die Gänge platt, aber das ist wenig nachhaltig. Außerdem amüsieren sich die Nachbarn für meinen Geschmack ein wenig zu sehr über meine allabendlichen Stepptanzdarbietungen.

    User, die sich als Impfskeptiker oder -gegner als die einzig wahren Widerständler sehen. Die diesen prinzipiellen Widerstand als Grund anführen, sich nicht impfen zu lassen. Die den Impfwilligen vorwerfen, keine eigene Meinung zu haben und nur der Herde zu folgen. Die sich im Herbst steigende Infektionszahlen unter den Geimpften wünschen, um Recht zu behalten.


    Schon interessant, was man hier heute so zu lesen bekommt.

    Kann man als Künstler und auch als Besucher durchaus so sehen. Taj Mahal hat mal unter dem Applaus des Saales im ZAKK einen Fotografen entsetzlich zusammengefaltet, weil der permanent zwischen ihm und dem Publikum herumhüpfte. Andererseits wäre die Liveaufnahme des Konzerts, das Supercharge auf Tina Onassis' Hochzeit gegeben haben, ohne das ständige Geschirr- und Besteckgeklapper im Hintergrund nicht die gleiche.


    Als genauso nervig empfinde ich übrigens Menschen, die bei Konzerten leisere Passagen als Aufforderung zu ausführlichen Unterhaltungen missverstehen.

    Es war Hanns Dieter Hüsch, der dies dem Niederrheiner zuschrieb:


    Der Niederrheiner ist überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären. Umgekehrt: Wenn man ihm etwas erklärt, versteht er nichts, sagt aber dauernd: Is doch logisch. Und wenn er keinen Ausweg mehr weiß, steigert er sich in eine ungeheure Assoziationskette hinein. Er kann zum Beispiel in wenigen Sätzen von Stefan Askenase, dem berüchtigten Chopinspieler, auf die Narkoseschwester Gertrud kommen.

    Als aus Düsseldorf - das ich in diesem Fall eher dem Rheinland als dem Niederrhein zurechnen würde - zugezogener Niederrheiner kann ich das vollumfänglich bestätigen. Auch das macht das Leben hier so schön und interessant.

    Hmm, weiß nicht. Welcher Impfgegner oder -skeptiker lässt sich mit einem solchen Clip vom Gegenteil überzeugen? Nicht viele, vermute ich.

    Keinen einzigen. Um die geht es gar nicht. Die machen auch einen vergleichsweiese kleinen Anteil in der Bevölkerung aus. Laut der letzten Erhebung des RKI, die in einer Studie die aktuelle Impfbereitschaft erheben, sind 9,9 % strikt gegen das Impfen und weitere 6,9 Prozent eher abgeneigt.


    Die Kampagne spricht vor allem diejenigen an, die grundsätzlich impfbereit wären und bis jetzt nur noch nicht den Allerwertesten hochbekommen haben und sie soll die recht große Gruppe der Unentschlossenen ansprechen und weitere Pro-Argumente liefern oder bei dem ein oder anderen vielleicht nur eine positive Emotion auslösen. Manche Menschen sind ja sehr emotionsgesteuert.

    Ich finde es erstaunlich, wie viele Menschen - jetzt mal von den konsequenten Impfverweigerern abgesehen - es gibt, die die Wichtigkeit der Impfung jedes Einzelnen für die Beendigung der Coronabeschränkungen offensichtlich noch immer nicht begriffen haben. In welchen Kellern haben die in den letzten anderthalb Jahren gelebt, dass sie immer noch unentschlossen sind? Wie kann eine so große Gruppe Menschen bei der Bekämpfung eines gesellschaftlich dermaßen einschneidenden Ereignisses wie der Conona-Pandemie den, wie Du es formulierst, "Allerwertesten nicht hochbekommen"? Verlassen die sich drauf, dass die anderen schon für die Herdenimmunität sorgen werden? Ich begreife es nicht.

    Da wird den Menschen geholfen und diese Deppen bewerfen das THW mit Müll und sonstigen Gegenständen. Vielleicht sollte das THW den Unrat auf die Autos dieser Idioten kippen....

    Ich bin dafür und hoffe auf eine möglichst hohe Cabrio-Quote in diesen Kreisen.

    Nach dem Umzug der Blauen ins neue Stadion voriges Jahr heisst das Ding wieder Sonnenblume soweit ich weiss.

    Genau. In krassem Gegensatz zur wildromantischen Sonnenblume spielt die SSVg jetzt auf dem Verkehrsübungsplatz im Industriegebiet:


    Das Stadion entspricht den DFB-Anforderungen für die Regionalliga.

    In dieses Gebäude soll laut RP-online die Geschäftsstelle des KFC einziehen. Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich es romantisch-oldschool oder piefig-provinziell finden soll. Es passt zumindest vom Charme her zur Ausweich-Heimspielstätte "An der Sonnenblume".

    Ansonsten gibt es wenig Neues: Auch drei Wochen vor Saisonstart noch keine Einigung mit dem Finanzamt, dadurch noch keine Mannschaft am Start, von Spiel- und Trainingsmöglichkeiten für die Jugend ganz zu schweigen. Pakt mit dem Teufel hin- oder her, mir tut es nach wie vor in erster Linie für die Anhänger leid.

    Entschuldigt meine Hartnäckigkeit, aber ich habe auch nach anderthalb Jahren Pandemie noch nicht aufgegeben, die Corona-Regelungen wenn schon nicht immer zu verstehen, so doch zumindest nachvollziehen zu wollen.


    Eine Frage ist für mich immer noch offen: Ich finde in allen Quellen zu der 5000-Zuschauer-beim-Fußball-Sonderregelung lediglich die Inzidenz-Untergrenze von 35, aber keine Obergrenze. Heißt das, bis zu 5000 Zuschauer dürfen (Stand jetzt) über 35 inzidenzunabhängig kommen? Das würde ja bedeuten, bescheidene 5000 Anhänger würden gegen Werder und auch bei weiteren Spielen in jedem Fall im Stadion sein können. Oder kennt oder findet da jemand andere Angaben?