Beiträge von fürimmer

    Das ist doch vollkommen ok . Wenn ihr immer zwischen 20-40 Leute seit und euch das Spiel in der Kneipe anguckt bekommt Sky ja auch nur einmal Geld und nicht 20-40 mal .

    Ist ja schon ne ansehnliche Truppe, die ihr da zusammen habt :thumbup:

    .....aaaaaaaah......ok, wenn die das so gesagt haben, dann stimmt es wahrscheinlich ...:facepalm: Wie verblendet bist Du eigentlich ?

    Definiere Fans!

    Die Inselaffen haben seit Jahren keine Fans mehr und es läuft.

    Und womit ? nee ... nicht mit Recht, sondern mit unbeschreiblich viel Geld. Keiner will doch solche Verhältnisse hier. Nicht umsonst kommen viele von der Insel rüber um sich hier Fußball in seiner ursprünglichen Form, also mit Fans, Gesängen, Fahnen und evtl. auch ein bisschen Pyro anzugucken. Dem Gesabbel der Watzkes und Co. glaube ich keine Silbe.

    Erzähle das aber mal dem einfachen Fußballverköster, der irgendwo in der Pampa, weit weg von einem Bundesligaverein wohnt, daß er auf sky verzichten möge.

    Boah ....das sind bestimmt die meisten :facepalm: Ich rede 1. nicht von Ausnahmen und 2. wenn, dann über einen zeitlich begrenzten Boykott oder anders ausgedrückt: Man kann auch mal ein Zeichen setzten, ja und das bedeutet dann auch mal Verzicht

    Sich das vor Augen haltend, müsste man den Profifußball eigentlich komplett boykottieren. Schafft man aber auf längere Sicht doch irgendwie nicht, weil man am Verein hängt und an dessen sportlichem Erfolg interessiert ist, und bringt letztlich auch nix: Die Pay-TV-Sender zahlen ja trotzdem und halten den Laden am Laufen (und können das offenbar auch). Der Fan hat schlicht keine ausreichende Marktmacht (mehr).

    Tja, das ist meiner Meinung nach eben die Krux. Ich weiß, das es leider nie so kommen wird aber warum versucht man es nicht einmal?

    Vielleicht bin ich mal wieder zu naiv aber wenn ein PAY- TV- Sender kein Geld mehr bekommt, kann er auch nichts mehr zahlen. Das ist von mir gaaaanz vereinfacht ausgedrückt. Ich hänge auch an Fortuna, habe aber trotzdem schon ewig kein Spiel mehr gesehen. Wenn du davon schreibst, das der Fan keine ausreichende Marktmacht mehr hat, wie meinst du das genau ?

    Wer den Klimawandel leugnet, wer den Coronavirus verharmlost und wer eine demokratische Wahl in Frage stellt und behauptet betrogen worden zu sein der ist eines der größten Übel der Menschheitsgeschichte. Da ist er natürlich leider nicht der Einzige.

    Ich will mir gar nicht ausmalen, was der noch veranstaltet hätte wäre er wieder gewählt worden.

    Jetzt ist er endlich Geschichte und das ist gut so. Möge er für immer in der Versenkung verschwinden.

    Da kann und will ich nicht über meinen Schatten springen: Alles Schlechte für die Ziegen. Ich hoffe immer noch, das irgendwann der große Arsch kommt und Öln zuscheißt.

    Ihr seht, die machen das ich ordinär werde :D

    Ich bin für die Rentner.

    1895 Cent/ Std. plus Fahrtkosten und Tagesspesen, brauche da aber dann eine Sondererlaubnis das ich mehr als die 6300 Euro pro Jahr verdienen darf.

    Da gehe ich mal davon aus das es mit der Sondergenehmigung erst klappt wenn es sich aus Coronat hat. Dauert ja zur Zeit alles sehr lange nicht bekommt der Verwaltungsapparat in Deutschland auf die Reihe, hat sich wohl lahm verwaltet.

    Du kannst auch ruhig mal was für das Allgemeinwohl unentgeltlich machen . Kannst auch deinen Hund mitnehmen, da ist dann dein Auftritt auch direkt ganz anders --;)ir

    Jedenfalls warst Du mit 16 aber bereits "ehefähig", und bist 1973 zumindest 17 Jahre alt geworden, oder?

    Das ist richtig .

    Bei einer beruflichen Ausbildung jedoch, in der auch vielleicht 19jährige neben 16jährigen sitzen, wird man aber alle gleich anreden wollen (egal ob jetzt mit "Frau" oder "Fräulein"

    Bescheuert wurde es dann tatsächlich, als eine meiner Kolleginnen, die mit mir in der Ausbildung war, mit 18 Jahren geheiratet hat und sie mit "Frau" angesprochen werden musste, während wir anderen uns noch dieses bescheuerte "Fräulein" anhören durften. :rolleye:

    Ich bin jedenfalls froh, das die heutigen jungen Mädels auch mit "Frau" angesprochen werden --;;)

    Ich war 16 Jahre alt als ich meine Ausbildung begonnen habe und meine Pubertät lag in den letzten Zügen .

    in der Ausbildung im öffentlichen Dienst mag das so gewesen sein, da man ja alle gleich anreden wollte/musste, auch wenn sie unterschiedlich alt waren.

    Äh .... nein. So unglaublich es klingt aber es gab damals schon bei uns moderne Menschen, die jedes weibliche Wesen mit "Frau" angesprochen haben. Die Fraktion der "Guten Tag Fräulein ..." waren überwiegend die älteren Herrschaften.

    HIER wetzt keiner die Messer aber wenn einer ein Idiot ist, dann darf man ihn auch so bezeichnen. Das mache ich auch bei Verwandten, Freunden und Kollegen.

    Und ich erwarte auch eine entsprechende Strafe denn genau solche Leute machen so viel kaputt.

    Außerdem kotzen mich diese "Rechtfertigungen" dermaßen an. Alles eierlose Arschgeigen.

    "Fräulein" ist/war für unverheiratete Damen reserviert, die schon verheiratet hätten sein können, es aber nicht waren (oder bei denen man's nicht genau wusste).

    Das stimmt nicht, als ich mit meiner Ausbildung 1973 anfing war die Anrede "Fräulein" schon noch in Gebrauch. Zumindest in der persönlichen Anrede und bevorzugt von den damaligen alten weißen Männern.

    Das hat meine Kolleginnen und mich damals schon ziemlich genervt .