Beiträge von fürimmer

    nd es ist bezeichnend, dass der deutsche Michel da draussen in den sozialen Medien, jetzt ausgerechnet die mangelnde Erfahrung von AB anspricht.

    Unterschwellig vertraut man dann wohl doch eher dem alten weißen Mann, der sich durch die Gremien, Verbände, Ortsvorstände und Mitgliederversammlungen durchgekämpft hat. Und da ausser Taktieren, Schachern und Seilschaften aufbauen, auch nichts anderes gelernt hat.


    Das nennt sich dann aber für viele.... auch hier, politische Kompetenz.

    Das ist leider so weil unsere Gesellschaft auch viel zu überaltert ist. Da kommt so ne "Göre" wie AB nicht gut an.

    Du hast folgendes geschrieben:

    Was bleibt übrig? Meine Stimme bekommt eine unbedeutende Partei, damit meine Stimme nicht verfällt.

    Daraufhin habe ich obiges verlinkt, haste aber wahrscheinlich gar nicht angeklickt.

    ch würde mir wünschen diese Liga würde von den Zuschauern boykottiert, aber welcher Fußballfan verzichtet auf solche Spiele?

    Die ECHTEN Fans, diejenigen die sich für den verein den Arsch aufreißen, die solche tollen Filme die den Legendenfilm, den 125 Jahre Film, den "Nie mehr Oberliga" Film machen.

    Die Fans, die alles auswärtsfahren, die die möglichst viele Heimspiele besuchen. Diejenigen, die ne Gänsehaut bekommen wenn in der letzten Sekunde gewonnen wird.

    Das könnte ich jetzt noch weiter ausführen, ich bin aber davon überzeugt, dass das gar nicht so wenige sind denn die gibt es ja nicht nur bei Fortuna.

    Alle die sich an dieser Pandemie, eigentlich alle die sich auf Kosten der Kranken kriminell bereichern müssen so hart bestraft werden, wie es das Gesetz vor sieht. Keine Gnade diesen Verbrechern.

    Wieso ist die Familie von Bobic nicht in Frankfurt, wenns denn sooo wichtig ist? Er bringt die Asche (nicht gerade wenig) nach Hause. Seiner Familie geht's dadurch sehr gut. Verstehe nicht, warum man seinen Mann, Familienvater alleine lässt.

    Ich kenne jetzt die Zusammensetzung der Familie nicht aber wie viele führen eine Wochenendehe/familie. Irgendwann will man das vielleicht nicht mehr. Es gibt auch noch diverse andere Gründe, warum die Familie nicht immer mit umzieht. Vielleicht geht es auch mal NICHT nur um Geld, wenn man an seine Familie denkt.

    Unser Der Sauger ist einfach ein liebenswerter Mensch ^^ Das ist mal wieder ein sehr netter Beitrag, man muss ja nicht unbedingt der gleichen Meinung sein (bevor hier wieder alles zerpflückt wird).

    Weil Corona unser Leben verändert hat und es den anderen Rentnern mit 63, 67, 72 etc langweilig Zuhause geworden ist, fangen die auch wieder in ihrer alten Firma an, für'n bisschen Spass und Abwechslung?

    Wirklich? Ich kenne einige, die immer noch berufstätig sind. Zwar nicht mehr in vollem Umfang aber oft genug noch in der alten Firma und auf Grund des Fachkräftemangels gefragter als zuvor. Und ja, sie machen es für ein bisschen Spaß und Abwechslung.

    Irgendwann ist doch mal gut und dann sollte man die Zeit genießen, so gut es geht.

    1.) Muss das jeder für sich entscheiden, siehe oben und 2.) gibt es da leider auch noch die anderen, die gezwungen sind weiter zu arbeiten. Natürlich gehört Funkel nicht dazu.

    Mal gesponnen: Vielleicht wäre auf dem Wahlzettel eine "Keiner von denen"-Option eine Möglichkeit, deutlich zu machen, dass man sich von keiner der angebotenen Parteien vertreten fühlt, es aber für wichtig hält, sein demokratisch verbrieftes Wahlrecht in Anspruch zu nehmen.

    Und wie würden diese Stimmen dann gezählt werden? Dein Wahlrecht kannst du auch ausüben, in dem du den Stimmzettel ungültig machst --;;)