Beiträge von Yavin

    Sehe ich gänzlich anders. Es ist freiwillig und deswegen ein Coronaleugner? Übertrieben.

    Das hat so aber auch keiner gesagt. Man ist ja nicht zwangsläufig ein Coronaleugner nur weil man die App nicht nutzt. Man leistet halt einen Beitrag zur Allgemeinheit nicht, den man ohne Probleme leisten könnte und der einem überhaupt nicht weh tut und auch kaum Aufwand erfordert. Nicht mehr und nicht weniger. Und mich interessieren da schon die Beweggründe und es ist vor allem auch deshalb sehr schade, da die Pandemie alle betrifft und auch alle zumindest ein wenig beitragen können um das Ganze möglichst glimpflich zu überstehen.

    Du nicht. Aber Fortunanovesia steckt so jemanden in die gleiche Schublade. Und das ärgert mich. Maßlos.

    Sehe ich gänzlich anders. Es ist freiwillig und deswegen ein Coronaleugner? Übertrieben.


    By the way, ich kenne eine, die die App aus den besagten Gründen nicht installiert hat, die aber freiwillig hilft, für Bedürftige einzukaufen, die sich in der Coronazeit um Obdachlose kümmert und ehrenamtlich in Altenheimen aushilft. Zusätzlich bietet sie sich noch als ehrenamtliche Telefonseelsorge an.

    Sie als Egoisten hinzustellen bzw in die Schublade zu stecken ist eine absolute Frechheit. Sie tut viel mehr als viele von uns.


    Sie stellt ihre eigenen Interessen über das Gesellschaftswohl, alles klar. :facepalm:

    Vielleicht hast du die Ironie des ganzen nicht durchblickt: Die Corona-App aufgrund von datenschutzrechtlichen Gründen ablehnen und das ganze via Whatsapp mitteilen.


    Wehe der Staat bedient sich meiner Daten zur Bekämpfung einer Pandemie, einem internationalen Milliardenkonzern stelle ich meine Daten aber ohne große Bedenken zur Verfügung.

    Die Ironie habe ich schon erkannt. Aber warum man die App nicht installiert, hat doch nichts damit zu tun, das derjenige auf die Pandemie "scheißt".

    Das würde ich zu Jemandem sagen, der auf die Hygienevorschriften und - maßnahmen "scheißt" aber nicht, weil er die App nicht installiert.

    Da wären wir bei den Schubladen. Da steckt er dann in der gleichen Schublade wie Coronaleugner. Und das stört mich.

    Wieso? So lange er sich an die Hygienemaßnahmen hält, Maske trägt und Abstand hält, ist doch alles in Ordnung.

    Diese App ist freiwillig. Deshalb verstehe ich Dein Vergleich mit "Müll auf die Straße werfen" nicht.

    Ich würde niemanden kritisieren, der die Corona App nicht installiert,aus welchem Grund auch immer.

    Du wirst es nicht glauben, es gibt einen Großteil der Bevölkerung, die kann die App nicht installieren, weil entweder die Handybetriebssystemsoftware zu alt oder das Bluetoothprofil nicht kompatibel ist. Von den Senioren, die kein Smartphone haben, ganz zu schweigen.


    Nee Jan, der Müllvergleich von Dir hinkt gewaltig.

    Genau mein Humor. :D


    Zur Corona-App habe ich einen Tweet mit ähnlicher Pointe gelesen ...

    Mir hat jemand mit dem ich auf Facebook befreundet bin über Whatsapp mitgeteilt, dass er aus Gründen des Datenschutzes die Corona App nicht installiert. Was macht man mit solchen Leuten?

    Seine Meinung respektieren und ihn nicht in eine Schublade stecken.

    Dahinter steckt nämlich ein Mensch, mit anderer Meinung und Ansicht aber immer noch ein Mensch. Ich will ihn weder überzeugen noch missionieren. Er muss die Erfahrung selbst machen.

    So würde ich es jedenfalls machen.

    Danke, danke, danke. Nichts anderes wollte ich damit ausdrücken.

    Deinem beschriebenen Totimpfstoff drücke ich die Daumen, da das immerhin die "natürlichste" Impfung wäre.

    Aber die armen Legehennen, denen man ihre ungeborenen Kinder entreißt, die spielen keine Rolle?

    Dann hoffe ich, Du hast in Deinem Leben nie Antibiotika / Penicillin bekommen. Was da an Tierversuchen unternommen wurde....


    Werner Lungwitz

    Ich bin grundsätzlich Deiner Auffassung aber gleich Menschen zu entmündigen ist die gleiche Liga wie die Hildmannspinner, die Andersdenkende "überzeugen" wollen.

    Darum geht es mir.

    Und genau solche Pauschalisierungen sind es, die Diskussionen so schwierig machen.

    Alle entmündigen, alle. :facepalm:


    In Deutschland gibt es die Impfpflicht gegen Masern. Gegen Polio (Kinderlähmung) nicht.

    Finde ich doch irgendwie verwirrend.


    Ich hab in den letzten Wochen auf den Demos die Wahrheit erfahren, also dass wir zwangsgeimpft werden, mit einem Impfstoff, der uns einer Gehirnwäsche unterziehen soll, wobei wir mittels des Impfstoffs zudem einen Chip verabreicht bekommen, der uns für den Staat verfolgbar macht und uns in die Cloud von Bill Gates hochladen kann.


    Wollt ihr mir jetzt sagen, dass stimmt so nicht? Kann mir nicht vorstellen, dass Leute wie der Attila da irgendwelche Falschinformationen verbreitet haben. Warum sollte er auch?

    Alles richtig was Du schreibst aber auf Dauer dieses Potpourri von Spinnern, Leugnern und Rassisten zu zitieren bzw. ernst zu nehmen ist doch nervig, meinste nicht?


    Ach ja, Echsenmenschen. :facepalm:

    Deshalb wird es wohl je nach Patientenwunsch oder -anforderung verschieden Impfstoffe zur Auswahl geben. Und deshalb ist eine pauschale Umfrage, ob man sich impfen lassen will ohne Informationen über den jeweiligen Impfstoff zu haben, auch nicht zielführend.

    Danke, danke, danke. Nichts anderes wollte ich damit ausdrücken.

    Deinem beschriebenen Totimpfstoff drücke ich die Daumen, da das immerhin die "natürlichste" Impfung wäre.

    Jetzt würde ich mich auch nicht impfen lassen. Wie auch? Es ist ja gar kein Impfstoff freigegeben. Sobald das aber der Fall ist werde ich mich bei erster Gelegenheit impfen lassen. Ein freigegebener Impfstoff wurde ja auch freigegeben weil er ausreichend getestet wurde. Impfstoffe haben meistens die Eigenschaft, dass die Vorteile die Risiken extrem übersteigen und gerade beim Covid Impfstoff wird das sicherlich der Fall sein, wird er doch die entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der Pandemie spielen.

    Alles richtig aber Langzeitstudien hast Du dadurch nicht. Eventuelle Nebenwirkungen werden Jahre später erst sichtbar. Deswegen dauert eine Entwicklung mehrere Jahre.

    Für einen SARS-CoV-2 Impfstoff, der aufgrund des Zeitdrucks (nicht mal ein Jahr) entwickelt wird, können Langzeitstudien gar nicht durchgeführt werden. Deswegen ist für mich persönlich das Risiko da zu hoch.

    Dieses Herumgeheule, dass andere Vereine doch immer alles besser machen und nur wir zu blöd / unfähig / zu lächerlich etcpp. sind, kann ich nicht mehr hören.

    Union ist viel besser als wir. Klar.

    Das hat vor einem Jahr Hannover auch von uns gedacht. Tekpetey, Ampomah und Adams hätten die doch auch mit Kusshand genommen. Hätte doch niemand gedacht, dass die so floppen. Erst mal sehen, wie die im zweiten Bundesligajahr so zurecht kommen.

    Immer der Fortuna einen mitgeben, nur um andere Rotzvereine aufzuwerten...

    Warum seid ihr eigentlich Fortunen wenn andere Vereine doch soviel besser sind?

    Bei mir stehen im September (Frankreich) und im Oktober (Tunesien) Dienstreisen an. Mal sehen, wie sich Nokia respektive meine Firma verhält.

    Allerdings könnte ich bei einer Heimquarantäne locker Homeoffice machen.

    Wenn die Länder als Risikogebiet ausgewiesen sind, brauchst du die Reise nicht antreten. Der Arbeitgeber darf dich nicht zwingen.

    Braucht er auch nicht. Ich würde so oder so nicht reisen.

    Bei uns muss man unbezahlten Urlaub nehmen, wenn man in ein Risikogebiet Urlaub macht. In einem Monat will ich nach Madrid fliegen und hoffe das es nicht zum Risikogebiet erklärt wird. Dann muss ich leider auf die Reise verzichten.

    Bei mir stehen im September (Frankreich) und im Oktober (Tunesien) Dienstreisen an. Mal sehen, wie sich Nokia respektive meine Firma verhält.

    Allerdings könnte ich bei einer Heimquarantäne locker Homeoffice machen.