Beiträge von dosti63

    Wundert mich, dass da kein größeres Kaliber als West Ham dran war.

    Wenn man bedenkt, daß schon ein Verein aus England, der seit dem Aufstieg vor 7 Jahren im Schnitt nur Platz 11 belegt hat, auch in der Lage ist unsere besten Spieler der Liga mal eben kaufen zu können ...

    Nicht daß es falsch verstanden wird. ich bin ja auch gegen diese Projekte usw., aber wenn Traditionsvereine absteigen, dann liegt es aber mMn nicht an den Projekten, sondern weil diese Traditionsclubs etwas falsch gemacht haben.


    Es sei denn man bezeichnet es als Unzulänglichkeit zu wenig Geld zu haben.

    Also an Geld hat es mMn in Hamburg und Stuttgart nicht gemangelt.



    Die genannten RBL, Wolfsburg und Hoffenheim sind jedenfalls nur deshalb aufgestiegen weil sie im Vergleich zu den Anderen ungleich viel mehr Geld zur Verfügung hatten.

    Das haben aber Hamburg, Stuttgart, Hannover und Nürnberg auch gegenüber den anderen Zweitligisten.



    Das ist leider quasi unmöglich, denn diese Kapitalgesellschaften können fast endlos Kapital nachschießen um einen Abstieg zu verhindern.

    Was ist denn Stuttgart, was ist denn der HSV?

    Ich wiederhole mich bei der Frage wer in die 1. Bundesliga gehört ständig: So lange "Clubs" wie RBL, Wolfsburg oder Hoffenheim in der ersten Liga spielen, kann ich es beim allerbesten Willen nicht gut finden, dass Vereine wie HSV, Stuttgart, Kaiserslautern und viele andere dort deshalb keinen Platz mehr finden.

    Dürfte ich Auf- und Absteiger bestellen, wären die Absteiger die 3 genannten und die 3 Aufsteiger wären HSV, Stuttgart und Nürnberg.

    Sind diese Vereine wegen den drei Erstgenannten abgestiegen oder wegen eigenen Unzulänglichkeiten? Ich tendiere eindeutig zu Letzterem.

    Man kann die Bumsbude auch einfach zu machen hier, irgendwann hat nämlich gar keiner mehr Lust das Forum zu betreiben und zu moderieren wenn jeden Tag aufs neue nervige Fragen und Diskussionen entstehen

    Verstehe ich das richtig, du empfindest Diskussionen in einem Diskussionsforum als nervig. Ich finde gerade in diesem Faden sind Diskussionen fruchtbar, weil sich auch dieses Forum noch weiter entwickeln kann. Und sind wir mal ehrlich, zu 80% wird doch eh nicht diskutiert, sondern eh belangloses Zeug geschrieben, von den ständigen Pöbeleien einzelner Teilnehmern ganz zu schweigen.

    Wenn ich hier Mod wär', hätte ich dem Kunden (!!!) myfreexp längst fristlos, äußerst hilfsweise fristgerecht gekündigt. Dass damit die Kompetenz bzgl. Orthographie und Grammatik etwas sinkt, müsste dann in Kauf genommen werden.

    Warum, weil er das Diskussionsforum dazu nutzt, wozu es da ist, um zu diskutieren?

    Es wird immer besser hier.

    Sollte Assalé (1,67m) noch geholt werden (was ich nicht glaube), hätten wir wahrscheinlich die im Schnitt kürzeste Bundesligamannschaft - hieße dann für unsere Spielweise: Flach spielen, hoch gewinnen!

    Das läuft dann eindeutig auf den Düsseldorfer Kreisel hinaus, von dem die Bundesliga schwärmen wird und noch unsere Enkel von reden.

    Schwarzwälder Bote

    Am Dienstag, 2. Juli, trifft sich beim FC 08 intern wieder der "Pokal-Arbeitskreis". Die Villinger planen rund um die Pokalpartie ein großes Rahmenprogramm im Friedengrund. Der Kartenvorverkauf wird voraussichtlich am 8. Juli beginnen. Rund 3000 Fortuna-Fans werden erwartet.


    Andreas Flöß, FC  08-Veranstaltungsleiter und Beiratsvorsitzender, steht weiter in Verhandlungen mit der Stadt Villingen-Schwenningen in Sachen Zuschauerkapazität.

    "Wenn wir alle Auflagen erfüllen, dürfen wir voraussichtlich 9500 Stehtickets verkaufen. Hinzu kommen etwa 650 Sitzplätze, von denen allerdings etliche schon über die Partner- und Sponsorenkontingente des DFB-Pokals reserviert sind", berichtet Flöß, der als Architekt auch die Umbaumaßnahmen in der MS Technologie Arena koordiniert. Er und sein Organisationskomitee zeigen sich zuversichtlich, dass das Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf durchaus 10.000 Zuschauer in den Friedengrund locken könnte.

    Für Anfang Juli wird Gerhard Kisslinger, zuständig für Stadion und Infrastruktur beim DFB, zu einer Vorbesichtigung in der MS Technologie Arena in Villingen erwartet.




    Was aus der Vorbesichtigung geworden ist, kann ich leider nicht sagen.