Beiträge von stonesXT2

    Leute, lohnt nicht über einen neuen Trainer zu diskutieren. Sollte CP tatsächlich doch endlich gehen müssen, steht das nächste Experiment schon bereit, bzw. ist schon beim Verein angestellt: Stefes.


    Was anderes wird m. A. n. nicht passieren.

    Versteh ich dich richtig, dass Du der Meinung bist, Manfred Stefes hat keine Erfahrung? Aha. Debattieren auf hohem Niveau. Prost!

    Dann schau Dir mal seine Cheftrainer Posten an:


    https://www.transfermarkt.de/m…/1/sort/saison_id_ab.desc


    Vor einer Saison könnte man mit seiner Co-Trainer Erfahrung etwas probieren. Jetzt ist aber etwas anderes gefragt. Es wäre ein weiteres Experiment, was derzeit einfach zu riskant wäre.


    Und wenn ich mir Deine Beiträge so angucke, weiss ich was debattieren auf hohem Niveau bedeutet. Danke für's outen. Wäre aber nicht nötig gewesen, Deine "Beiträge" sind mir gut bekannt. Ein Fähnchen im Wind hat kein Niveau und saufen kannste alleine. --;;)

    Leute, lohnt nicht über einen neuen Trainer zu diskutieren. Sollte CP tatsächlich doch endlich gehen müssen, steht das nächste Experiment schon bereit, bzw. ist schon beim Verein angestellt: Stefes.


    Was anderes wird m. A. n. nicht passieren.

    Trümmerhaufen mit großem Abstiegspotential.

    Das Spiel: mehr als ich erwartet habe, unsere Leistung nämlich noch schlechter als befürchtet.


    Offensive mause-mausetot, Defensiv mausetot.

    Petersen ganz weit weg von seiner Form aus der letzten Saison. Piotrowski? Hat ja schon ein paar Spiele für uns gemacht. Er ist in seinen Reaktion und Entscheidungen zu langsam, macht oft das Falsche. Hennings heute wieder schlecht. Er bekommt zwei keine Anspiele für Chancen, aber sehr viele seiner Zuspiele gingen ins Leere oder zum Gegner. Wir zeigten Stolper- und Holperfuball auf dem dazu passenden Rasen.


    Gab es etwas positives? Ja, in meinen Augen Gavory in der ersten Halbzeit. Körperbetont und kampfstark, geil wie er bei Flanken den Gegner geschickt behindert.


    Außer ihm aber hatte keiner heute Zweitligaformat. Wir taumeln der dritten Liga entgegen.


    Preusser muss einfach weg. Und selbst wenn KA jetzt handeln sollte, wäre es hoch peinlich, dass man das nicht bereits in der Winterpause gemacht hat. Das heute war vorhersehbar, wer noch auf einen Sieg hoffte, hat die letzten Monate auf einem anderen Planeten verbracht. Es hat keinen Sinn mit Preusser weiterzumachen. Die Truppe ist tot und je länger man wartet, desto schwieriger wird es, die wieder aufzuwecken. Was KA da macht ist grob fahrlässig.

    Corona sollte wegen infizierter Spieler kein Thema sein. Wir begeben uns ja nicht auf das Niveau von Uhrensohn und Co. und erinnern uns an die deutlich schlimmeren Situationen von Würzburg und Dresden. Auch wenn die natürlich nicht mit dem „Adel“ der Kack-Bayern zu vergleichen sind. --;)ir.


    Zum Spiel, ich befürchte ein 0:3 oder 0:4. Aufstellung scheißegal, wird schließlich hinterher sauber analysiert.

    Wenn ich glaubte, ein schlechteres Spiel als gegen Rostock und Co. wird es gegen die 11-Mann-Mauer aus Sandhausen nicht geben, habe ich gestern einen fetten Arschtritt bekommen. Den habe ich auch verdient. Ich habe zwar mit so einem Spiel gerechnet, aber trotzdem noch an einen knappen "Arbeitssieg" geglaubt. Wenn ich so arbeiten würde ....


    Das einige das Spiel gar nicht so schlecht gesehen haben, fasse ich nicht.


    Das Nedelcu kein IV ist, hat er nicht nur gestern beim Gegentor bewiesen. Das konnte man doch bei jedem Einsatz von Nedelcu als IV sehen. Der Trainer sieht das nicht ???

    Er hat eine gute Technik und kann am Ball etwas. Nur Zweikämpfe, die Basis eines IV, kann er nicht. Den würde ich eher als 10er einsetzen, denn als IV. Wie konnte Klein den für diese Position verpflichten?


    Piotrowski, lahm auf den Platz und im Kopf. Wann geht der eigentlich mal entschlossen in einen Zweikampf? Trabt immer nur nebenher, statt energisch zu stören.


    Sobottka nur noch blasser Mitläufer, versteckt sich hinter Alibi Pässen.


    Die ganze Truppe ist vollkommen hilflos, wenn ein Gegner auf dem Platz steht, der sich einmauert. Keine Geschwindigkeit, keine Entschlossenheit, hilflos und brav den Stiefel herunterspielen. Kein System erkennbar, nur brave Typen auf dem Platz, keiner holt mal den "Hammer raus".


    Preusser hat das Pech, mit einem derart miserabel zusammengestellten Kader arbeiten zu müssen. Als Neuling im Profifußball kann er das nicht. Mag sein, dass er mit einer funktionierenden Mannschaft bessere Ergebnisse hätte. Haben wir aber nicht. Und das ist vor allem die Schuld von Uwe Klein. Dazu die erbärmliche Aussendarstellung von UK, die gestern nur noch peinlich war. Seine offensichtlichen Lügen im TV, der müsste sofort weg. Und mit ihm auch Preusser. Der Trainer ist halt die erste Schraube, an der man bei solch wiederholten katastrophalen Auftritten auf dem Platz, die man verstellen kann. Preusser und Klein gehören sofort entlassen, denn eine Besserung ist auch nach 18 Spielen nicht erkennbar.


    Die Verantwortlich im AR und im Vorstand scheinen aber zufrieden mit ihren Positionen zu sein, macht doch was her, wenn man seinen Kumpels sagen kann, hey, ich habe einen wichtigen Job bei Fortuna. Kein entschlossenes handeln, keine klaren Aussagen, verstecken auf der ganzen Linie. Die angekündigte Transparenz versinkt in einem riesigen Haufen Scheiße. Von diesem Personal müssten eigentlich gefühlt 80% verschwinden. Das nichts passiert deutet auf irgendeinen Klüngel hin. Und davon habe ich dermaßen die Schnauze voll, so viele Scheißhaufen Emojies kann ich hier gar nicht einfügen. Beim Spiel gestern war ich derart entsetzt, meine Laune sank von Minute zu Minute, bis ich nur noch voller Wut war.


    Ich gehe nicht davon aus, dass jetzt irgendetwas bei Fortuna passiert. Das irgend jemand reagiert. Daher reagiere ich jetzt. Solange nichts entscheidendes passiert, werde ich meinen Supporterpass als Spende verbuchen. Das Stadion, die langweilige Truppe und die Sesselfurzer werde ich meiden. Sehenden Auges in den Untergang, ich dachte, diese Zeiten seien endgültig vorbei. Ich gucke da nicht mehr zu.

    An einen deutlichen Sieg mag ich nicht glauben, auch wenn ich nichts dagegen hätte. Vor den letzten beiden Spielen hatten wir nichts zu verlieren und niemand hatte etwas erwartet. Trotz der zu diesem Zeitpunkt noch engeren Tabellensituation.


    Das sieht nun nach den beiden Spielen aber wieder völlig anders aus. Jetzt erwarten die meisten drei Punkte und einen eher klaren Sieg. Der Druck ist jetzt schon etwas höher. Dazu kommt, das Sandhausen sich vermutlich sehr defensiv einmauern wird.


    Das wird kein einfaches Spiel. Ich rechne mit einer zähen Angelegenheit. Trotzdem denke ich, dass die beiden letzten Spiele der Mannschaft gut getan haben und das Selbstvertrauen da ist, um so ein Spiel auch mit Geduld siegreich zu beenden.


    Ich tippe mal auf ein 1:0 oder 2:1. Bei 2:1 dann aber ohne Rückstand.

    Vollgas gegen so eine ballsichere und selbstbewußte Truppe anzutreten, wäre völlig Banane gewesen. Die hätten uns ausgekontert und mächtig eingenetzt. Ich finde, Fortuna hat das gestern genau richtig gemacht. Ballbesitz, defensiv dagegen halten und auf Konter lauern. Gestern genau der richtige Weg. Das sieht zwar nicht immer toll aus, aber für uns momentan doch gegen eine spielstarke Mannschaft genau richtig.


    Nach den teilweise katastrophalen Spielen vor Darmstadt hatte ich mit 0 Punkten und 0:6 bis 0:8 Toren gerechnet. Wir sind (noch) im Abstiegskampf, da muss man punkten, egal wie. 4 Punkte gegen die beiden Tabellenplätze eins und zwei finde ich klasse. Der Rest kommt vielleicht später.

    Das Gesülze wie „wir bedanken uns im Namen des gesamten Vereins für seine … blabla“ können die sich sparen. Auf diese zusätzliche Ohrfeige kann der Schubert sicher verzichten. Von mir aus können die gerne wieder runter.

    Ich bleibe auch bei meiner Ansicht, dass der Elfer für Bayern berechtigt war. Hummels geht mit dem Arm etwas nach vorne Richtung Ball. Er hat es ganz abgezockt versucht und das hat nicht geklappt. Für mich konnte man den geben.


    Auch wenn seinerzeit die Elfmeter Situationen anders bewertet wurden, denkt mal an den geschenkten Elfer bei den Eseln 2018/19 zurück. Ayhan wurde kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit aus 1 Meter Entfernung angeschossen, ohne Chance das in irgendeiner Weise zu verhindern oder zu reagieren. War das 0:1 für die Esel. Den Namen des Schiris habe ich gerade nicht auf dem Schirm, oder verdrängt. Mit dem hatten wir öfter kein Glück

    Wenn man das Woche für Woche erlebt oder im TV sieht, entsteht bei mir der Eindruck, dass der ‚ölner Keller sich gar nicht für die Regeln interessiert. Passives oder aktives Abseits, neue Spielsituation, es ist so oft einfach Willkür, wann die was entscheiden oder überprüfen. Gefühlt bei Fortuna eher öfter, dürfte aber für manche Vereine ebenfalls gelten.


    Ich denke nicht, dass es Willkür ist. Das ist einfach fehlende Kompetenz. Das Niveau deutscher Schiedsrichter erscheint mir in den letzten Jahren stetig gesunken zu sein, ob auf dem Rasen oder im Keller. Und ein Schiedsrichter wird nicht besser, wenn man ihn vor einen Bildschirm verfrachtet.

    Vielleicht ist das Niveau der Schiedsrichter tatsächlich gesunken. Bei den ständigen Einmischungen durch den Keller trägt das dann auch dazu bei. Und da sie sich bei gleichen / ähnlichen Situationen eben nicht immer in gleichem Maße einschalten oder überhaupt prüfen, ist das für mich Willkür.


    Der Videobeweis hat die Schiedsrichter schon um einiges „entmachtet“.

    Wenn man das Woche für Woche erlebt oder im TV sieht, entsteht bei mir der Eindruck, dass der ‚ölner Keller sich gar nicht für die Regeln interessiert. Passives oder aktives Abseits, neue Spielsituation, es ist so oft einfach Willkür, wann die was entscheiden oder überprüfen. Gefühlt bei Fortuna eher öfter, dürfte aber für manche Vereine ebenfalls gelten.


    Bei der Ausführung der Flanke ist m. A. n. Hennings nicht im Abseits. Aber den Kölsch Pissern ist alles zuzutrauen. Diesmal waren sie vielleicht auf dem Lokus. Die Idee mit dem Videobeweis war nicht schlecht. Die Ausführung ist in D mangelhaft. Weg damit in dieser Form.

    Ein ganz schmaler Pfad zwischen „die sollen sich den Arsch aufreißen und kämpfen“ und „die sollen sich bloß nicht wagen zu Punkten, damit das Kapitel der Dilettanten jetzt beendet wird“.


    Traurig. Liege eh schon krank im Bett, am besten versuche ich dann aber, ab 18Uhr zu pennen.
    Auf Depressionen habe ich echt keine Lust grad…

    Gute Besserung. Pennen ist bei dir heute die bessere Wahl. Bei der Mannschaft nicht.

    Die wird aber vermutlich solidarisch mehrfach mit pennen. :(

    Ich empfehle allen , sich die PK von Lieberknecht im Medienthread anzusehen.

    .

    Er lobt Uwe Klein in den höchsten Tönen für die Kader-Zusammenstellung und sieht in Preußer den Trainer, der Fortuna nach vorne bringt.

    .

    .

    Der will uns einlullen oder verarschen. Vor allem bzgl. Klein. Als wenn die in irgendeiner Form sich Sorgen machen müssten.


    In der PK gab es wieder die ähnlichen Sprüche wie vor jedem Spiel und nach jeder schlechten Leistung aus dem Spiel davor. Und auf dem Platz ist davon dann wieder nichts zu sehen. Murmeltiertag äh -spiel.


    Das gibt morgen eine 04 bis 0:6 Klatsche. Falls Darmstadt noch nach dem vorentscheidendem 4:0 Bock hat.


    Ich würde mich ja freuen, wenn es anders laufen wird, kann aber beim besten Willen nicht daran glauben.