Beiträge von Ausputzer

    tymbark


    Ich persönlich kann mit Zimmer auf der eher offensiven Außenbahn sportlich wenig anfangen. Selbiges mit Hartherz auf links. Für ein derartiges System liegen meine Hoffnungen auf Koutris für links, da ich Peterson bzgl defensiver Mitarbeit noch nicht einschätzen kann. Anstatt Ofori ginge selbstverständlich auch Appelkamp... aber auch wenn ich damit alleine stehe, mir fehlte da in den 30min die Intensität in seinen Aktionen, die er zB gegen Arnheim und Gladbach zeigte und da hilft manchmal die Bank, um den Schalter im Kopf wieder umzulegen. Da würde ich dann im Zentrum eher Pledl bringen.

    Hennings

    Peterson ------------------------- Karaman

    Ofori

    Bodzek ------- Piotrowski

    Hartherz -- Krajnc -- Danso -- Zimmer

    Kastenmeier


    Dringend weg von der Doppelspitze ohne offensiven Mittelfeldspieler. Das Karaman sein grundsätzlich gutes tiefes fallen lassen der ersten 15min gegen Regensburg nicht lange durchhält, konnte eigentlich jedem Beteiligten klar sein. Gerade wenn er da seine Wege auf die 8, manchmal sogar auf die 6, nur zum "klatschen lassen" gehen musste. Daher Hennings zentral, Karaman und Peterson immer wieder rotierend auf den offensiven Außenpositionen. Zentral offensiv Ofori... mMn fehlen ihm die letzten entscheidenen Prozente Speed für die Außenbahn (daher hinkt für mich auch der Vergleich mit Bebou). Im defensiven Mittelfeld Bodzek und Piotrowski zu Beginn. Bodzek gesetzt... Piotrowski der verzweifelte Versuch etwas mehr spielerische Qualität auf die 6 zu bekommen, da mich weder Sobottka noch Appelkamp überzeugt haben gegen Regensburg... Piotrowski bei seinen Einsätzen auch nicht wirklich, aber vielleicht brauchte er die Spiele.... auf alle Fälle dennoch ein Dilemma! Danso nach Sperre wieder zurück... wenn Siebert hier länger Vertrag hätte, dann würde er nochmal beginnen, um ihn zu stärken, wenn er sich gut im Training gezeigt hätte die Woche... aber so... zurück zu Danso. Hartherz und Zimmer ohne Alternative, Kastenmeier auch gesetzt.


    Wenn wir die erste Pressingkette überspielt haben, dann brauchen wir mind. eine Anspielstation in Ballnähe im Mittelfeld für den Außenverteidiger, denn so überspielen wir zu 95% auf Grund fehlender Anspielstation im Mittelfeld die Pressingkette... mit einem Flugball auf die Außenverteidiger. Wenn Bartels Infos richtig waren, dann sollte sich da der jeweilige Außenstürmer ins Zentrum fallen lassen und Anspielstation für den Außenverteidiger sein, aber das hat mMn überhaupt nicht geklappt und erhöht auch meine Zweifel an seinen Infos. Realität auf dem Platz... Außenverteidiger hat dann den Ball, keine Anspielstation im Mittelfeld und dann hat Regensburg entweder den Passweg auf den Außenstürmer zugestellt, auch nicht schwer, weil bei 95% auch leicht ausrechenbar... Folge... Ball wieder zurück auf Bodzek oder Kastenmeier, maximal der Versuch der Verlagerung auf anderen Außenverteidiger, mehrheitlich dann das übliche traurige lang und hoch oder der Außenverteidiger spielte dann den Ball auf Außenstürmer, wobei sich Borello und Pledl dann immer wieder in ihren Aktionen verloren. Das Zentrum ist unser Schlüssel für eine erfolgreiche Saison... Gladbach ging in die richtige Richtung, aber Rösler opferte gegen Regensburg wieder grundlos das offensive Mittelfeld. Trainer werde wach!

    Stimmt, nach dem bärenstarken Einstand im letzten Spiel...

    also bei der Leistung von Sobottka könnten wir auch mit 10 Spielern auflaufen, dann gebe ich lieber den Jungen Appelkamp oder Ofori die Chance.

    Richtig... der bärenstarke Sobottka dafür in der Startelf ;--)b. Kann ich aber sogar nachvollziehen. Das Appelkamp, Ofori und Siebert nicht zusammen in der Startelf stehen war klar... in dem System wird sich halt immer wieder ein Stürmer auf die 8 fallen lassen... wird schon.

    Letztendlich kann man vor so einem Verein wie der SG Unterrath den Hut ziehen. Was die in den letzten Jahren in der Jugendarbeit geleistet haben, ist schon klasse. Dies betrifft nicht nur den Fußball -auch im Jugendbereich Handball haben die sehr engagierte Trainer.

    Das unterschreibe ich absolut und falls es irgendwie anders rüber kam... ich habe allerhöchsten Respekt vor der Arbeit dort! Mit kleinstem Etat in der u17 Bundesliga zu bestehen ist stark, in einigen Bereichen wird dort mMn sogar besser gearbeitet bzw ist die Mentalität ihrer Jungs auf dem Platz besser als in vielen NLZ. Klar... die Jungs wollen sich dort noch mehr beweisen, sich für größere NLZ bewerben, ihre Chance im Jugendleistungsfussball nachhaltig nutzen. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass ohne Corona weder die u17 Bundesliga noch die u15 Regionalliga (in dem Alter die höchste Liga) spielen würden in 20/21. Auch gibt es Leute, die ihre grob 35 Mann Kader grenzwertig sehen... da gibt es Jungs, die haben so gut wie keine Spielzeit, kaum sportliche Entwicklung... aber wer dorthin geht, der müsste wissen was ihn erwartet. Aber wie gesagt... grundsätzlich allerhöchsten Respekt vor der Arbeit in Unterrath.

    So wie es grob von u10 bis u14 gespielt wird... die NLZ unter sich, ohne Auf- und Abstieg, mehr Fokus auf die fussballerische Entwicklung jedes einzelnen Spielers, gerade in der u15 und u17 vor dem Hintergrund pubertätsbedingter Wachstumsunterschiede. Insbesondere in den beiden Jahrgängen legen die kleineren Vereinen ihren Fokus auf körperlich "weitere" Spieler für die Mission Klassenerhalt, um die fussballerischen Vorteile der NLZ auszugleichen. Da die NLZ wenig Lust auf Abstiege und Niederlagen gegen diese "kleineren" Vereine haben, orientieren auch sie sich in Richtung mehr Körperlichkeit, was für noch "wachstumshängende" Spieler ein Problem darstellt, egal wie technisch stark und spielintelligent sie sind. Für die fussballerische Entwicklung gerade in diesen beiden Jahrgängen wäre es mMn der richtige Schritt. In der u19 ist es für mich dann wieder egal... da dort das Wachstum meistens abgeschlossen ist und man sich dann auf körperlicher Augenhöhe begegnet.

    War ja nur ne Frage der Zeit wann der "echte ölsche Jong" hier gebauchpinselt wird. Lasst uns sein Konterfei wieder auf der Süd im Umlauf aufhängen :facepalm:

    Sorry... gelobe Besserung. Bin da halt zu einfach gestrickt und habe besonderen Respekt vor Menschen, die aus einfachen Verhältnissen ihren Weg im Leben gehen, gerade auch beruflich. Da hat der dumme Junge es geschäftlich geschafft, klar, hat halt Kapital und nen Namen gehabt... da geht das ja von ganz alleine. Wie bei 99% der anderen Berufsfussballer nach ihrer Karriere auch... ganz einfach. Und dann bringt der dumme Junge seine Produkte bis in die Regale von Edeka, Rewe und Kaufland, expandiert mit seinem zweiten relevanten Standbein... und alles ohne Intellekt und Intelligenz... das fühlt sich doch von oben herab so gut an! Dem mit Sicherheit studierten Redakteur des Berichts über die Nationalmannschaft bei Jauch gestern Abend auf RTL war es auch nochmal ein Bedürfnis von oben herab den dummen Fussballer Podolski vorzuführen... das fühlt sich so gut an für die "Intellektuellen"... weitermachen!

    Wie sollte sich ein Nationalspieler denn heutzutage verhalten? Hohe Gehälter ablehnen, Werbemaßnahmen von Verband und Verein boykottieren etc? Wo sind die Jungs heute denn großartig anders unterwegs als die Spieler zB der 90er? Was können die Jungs dafür, dass die Businessexperten, die "da kann man noch viel höhere Einnahmen generieren - Marketing und Vertriebsbusinessexperten" den Fussball immer mehr vereinnahmt haben?

    Verfolgst du den Fussball abseits F95? Es gibt doch "Corona-Fälle" in Vereins- und Ländermannschaften überall in Europa. Es gibt nur keine Quarantäne mehr für eine komplette Mannschaft und allen Beteiligten ist ein derartiger Spielbetrieb mit 12,5% Gehaltseinbußen und TV Geldern lieber, als ein Abbruch der Saison, dann ohne TV Gelder und mit weitaus größeren Gehaltseinbußen.

    Eben, was zählt schon der „sportlich faire Wettbewerb“

    Das ist Berufsfussball... fairen Wettbewerb gibt es auch in vielen anderen Branchen nicht mehr.

    Die Rückrunde hätte schon gär nicht gespielt werden dürfen, was passiert wenn die Corona zahlen auch auf die Spieler treffen? Wer glaubt, dass die Mannschaften Virus frei bleiben der träumt. Dann wochenlang nicht spielen und dann 3 Spiele die Woche? Dresden lässt grüssen!

    Verfolgst du den Fussball abseits F95? Es gibt doch "Corona-Fälle" in Vereins- und Ländermannschaften überall in Europa. Es gibt nur keine Quarantäne mehr für eine komplette Mannschaft und allen Beteiligten ist ein derartiger Spielbetrieb mit 12,5% Gehaltseinbußen und TV Geldern lieber, als ein Abbruch der Saison, dann ohne TV Gelder und mit weitaus größeren Gehaltseinbußen.