Beiträge von 18forza95

    Danke! Das tut gut.

    Du hast unsere Situation genau beschrieben.

    Das traurige ist, dass leider einige Menschen es schaffen, eine völlig unnötige und absolut für alle schädliche Dynamik auslösen, indem sie durch Hamsterkäufe für tagelang leere Regale für bestimmte Produkte sorgen und so subjektiv der Eindruck eines tätsächlichen Mangelzustandes entsteht.

    Also eigentlich ist für alle genug da und trotzdem kann auf diesem Weg vollkommen unnötig eine Art Panik gepflanzt werden.

    Das ist so unfassbar schade und so was von überflüssig.

    So reitet man sich eben ohne Grund in die Sch...

    Hoffen wir, dass die große Mehrheit der Vernünftigen und Besonnenen weiterhin den Ton angibt.

    Habe ich auch nicht so verstanden. ich finde eben, dass in solchen Extrem-Situationen solche für uns völlig ungewohnten restriktiven Maßnahmen absolut richtig sind. Sie sind zeitlich begrenzt, wir haben eine stabile Demokratie und sie dient einem für uns alle offensichlichen und absolut nanchvollziehbaren Grund.

    Es rettet definitv Leben. Man kann und soll gerne "philosophische" Diskussionen über unsere Grundrechte führen, aber v.a. wenn all diese Massnahmen eingeleitet sind.

    Eine zeitlich klar begrenzte Ausgangsperre incl. Grenzsperrungen mit den ersten Corona-Infizierten wäre die absolut richtige, Krankheits- und Todesraten mindernde Maßnahme gewesen.


    Da wir so eine Pandemie noch nie erlebt haben und die individuellen Freiheitsrechte zurecht sehr hoch gehalten werden, war es nachvollziehbar, dass sehr langsam und nach und nach reagiert wurde.

    Aus virologischer Sicht ungünstig. Ebenso ungünstig zur Vermeidung von unnötigen Todesfällen. Um Todesfälle zu vermeiden, sind zeitlich begrenzte freiheitsbeschränkende Massnahmen unabdingbar.


    Wir leben in einer Demokratie mit vielen Kontrollmechanismen. Ich habe absolutes Vertrauen, dass die Bundes-/Landesregierung solche Massnahmen nur solange ausspricht, wie sie absolut notwendig sind.

    Deshalb bedauere ich jede vermeidbare Ansteckung und jeden vermeidbaren Toten, der durch zögerliches und nicht eindämmendes Verhalten verursacht wurde.


    Während sich weiter Menschen anstecken und daran versterben können wird weiter diskutiert und nicht oder nur sehr zögerlich gehandelt.


    Daher gelten meine Gedanken in erster Linie den Erkrankten und Verstorbenen. Das versteht man selbst erst, wenn man plötzlich unmittelbar betroffen ist.


    Diskutieren ist gut, aber es sterben täglich Menschen.

    Nach Ostern gehen die Schulen wieder los. Die Zahlen werden dann wieder nach oben schnellen. Der Virus kann erst besiegt werden wenn 60% bis 70% der deutschen Bevölkerung ihn durchgemacht haben und dann immun sind.

    das wird sicher nicht passieren...die schulen bleiben auf unbestimmte zeit dicht.

    wir werden noch lange in einem außergewöhnlichen zustand leben, der alle bereiche umfasst.

    hoffen wir, dass es ohne große verwerfungen abläuft...

    warum verlegt man den Rest der Saison nicht nach China. Dort ist alles safe und es lassen sich noch zusätzliche Gelder generieren. Um so länger ich drüber nachdenke- ich sollte DFL Chef werden...

    Dann solltest du ein Drittel der Spiele in China, ein weiteres Drittel in Russland und das letzte Drittel in Qatar austragen lassen.

    das würde einige Herren gehörig erfreuen.... Rolex-Kalle...und Co

    Kommt wohl darauf an, welche auf welcher Stufe.

    Ich denke und hoffe, dass dann "Einzelausgang" erlaubt sein wird. Auf jeden Fall zum Einkaufen und wichtigen "Erledigungen" mit Passierschein und unter Kontrolle.

    Ich wohne im Dachgeschoss. Bei 35 Grad habe ich die nach einem Tag auch in der Wohnung,. Nachts kühlt es dann immerhin auf 28 Grad ab. Ein täglicher kurzer Freigang schafft da nicht viel Entlastung.

    Ohje...das ist echt blöd. Hoffen wir, dass alle sich angemessen an die Regeln halten und eine Ausgangssperre nicht nötig wird

    Wenn es zu Ausgangssperren kommen sollte, hoffe ich nicht, dass wir dann Temperaturen von 35 Grad und plus bekommen. Nicht jeder hat ein Haus mit Garten für seine Kinder.

    Kommt wohl darauf an, welche auf welcher Stufe.

    Ich denke und hoffe, dass dann "Einzelausgang" erlaubt sein wird. Auf jeden Fall zum Einkaufen und wichtigen "Erledigungen" mit Passierschein und unter Kontrolle.

    Da kommt dann das Zauberwort "systemrelevant" ins Spiel und schwups sind die "Großen" gerettet.

    Systemrelevant stimmt ja schon, die Mitarbeiter der "Großen" zu retten ist ja richtig. Nur werden eben leider die vielen "Kleinen" schnell vergessen.

    Die großen stecken Verluste halt schneller weg. Der kleine Einzelhändler, der 50.000 Euro Verlust macht, bekommt dann am Ende 10.000 Euro "Rettungsfond". Das ist die Realität

    ja leider, wenn sie überhaupt so viel erhalten..

    Merkels Rede im Wortlaut, Respekt von meiner Seite:


    https://www.n-tv.de/21652668

    Klang stark nach: letzte Mahnung an alle die es immer noch nicht kapiert haben mit ihrer Futt zu Hause zu bleiben. Maßnahmen können noch verschärft werden

    Ja, sehe ich auch so, obwohl sie es sehr sehr zaghaft formuliert hat.

    Es wird kommen, denke ich. Und wenn es mit dem Hamstern so weitergeht wird auch das unterbunden/kontrolliert mit einer Art "Bezugskarten-System".

    Dann sind "wir" selber Schuld, schliesslich ist alles ausreichend vorhanden und die Hamsterkäufer verursachen eine völlig unnötige Dynamik, weil auch entspannte Menschen irgendwann die Schnauze voll haben von leeren Regalen und ihrerseits anfangen zu hamstern. Dummer Teufelskreis.

    Und die Märkte kommen in totalen Stress, weil eigentlich genug da ist, aber natürlich schneller nachgeliefert werden muss bei gleichem Personalschlüssel etc.

    Alles eigentlich unnötig. Schade, dass der Mensch so anfällig ist für Hysterie...

    Da kommt dann das Zauberwort "systemrelevant" ins Spiel und schwups sind die "Großen" gerettet.

    Systemrelevant stimmt ja schon, die Mitarbeiter der "Großen" zu retten ist ja richtig. Nur werden eben leider die vielen "Kleinen" schnell vergessen.

    jaja, die Kleinen lässt man im Stich, die Großen unterstützt man, weil "systemrelevant"...