Beiträge von Dolly

    Gräfe war ja gestern im Doppelpass zu Gast und auch dort ging es um den Wechselfehler. Gräfe zeigte sich verwundert über das erste Urteil, da es ganz klar in der Verantwortung des Schiris liegt, wenn ein Spieler zu viel gewechselt wird.

    Vermute, wird dann auf ein Wiederholungsspiel hinaus laufen.

    Wenn es ganz klar in der Verantwortung des Schiris liegt, hätte es bei Wechselfehlern nie Spielwertungen für den Gegner, sondern immer Wiederholungsspiele geben müssen.

    Fettdruck durch mich: Bei welchem Spiel in der Vergangenheit gab es denn den Fall, dass mehr Wechsel als erlaubt durchgeführt wurde?

    (Also eben nicht die Fälle, wie Amateure, Ausländer, da wurden ja nur "falsche" Spieler eingewechselt)

    Müssen unsere Profis etwa auch ihr essen selber bezahlen?! 8|8|

    Ich denke nicht aber selbst wenn - so what? Jeder andere Arbeitnehmer zahlt ja auch sein Mittagessen in der Kantine etc. selbst. Dass Fußballer das , ohne zu hinterfragen, bei den üppigen Gehältern in der Regel gestellt bekommen ist eigentlich ein Witz.

    Wer für einen Suchmaschinenanbieter in Hamburg arbeitet, dem steht auch eine kostenfreie Kantine zur Verfügung.

    Im Kölner Anzeiger redet er davon dass es dieses Jahr viel leichter wäre nicht abzusteigen.

    Wenn ich Kölner Trainer wäre würde mir sowas auf die Nerven gehen.

    Wurde die Zahl der Absteiger reduziert? Habe ich nicht mitbekommen...

    Anscheinend, vielleicht, wahrscheinlich, aber nichts was beweisbar wahr ist. Und weil man nichts beweisen kann werden alte Kamellen aufgepimpt um weiter die politisch ideologische Dreckschleuder weiter bedienen zu können. Molekulargenetiker sagen deutlich nein dazu, wenn es um die Frage geht, ob so ein manipuliertes Virus im Labor erstellt werden kann.


    https://www.tagesspiegel.de/wi…iko-erhoeht/26222988.html

    Nur mal angenommen es wäre so, also das es irgendwo "entfleucht" ist. Glaubst ihr wirklich wir würden das erfahren ?
    Also so offiziell. Das fällt dann doch wohl eher in die Riege... diese Information könnte die Bevölkerung "verunsichern" respektive die "innere Sicherheit" Gefährden etc.

    Nur mal so angenommen es wäre nicht so, also es ist nicht irgendwo "entfleucht". Glaubst du wirklich, es würde nicht irgendwo angezweifelt werden?

    Es werden 1000 ungeimpft, getestete Jugendliche, zugelassen. Wie auch in Düsseldorf. Kein Unterschied, ausgenommen die Kommunikation

    Nein, du musst auch mal die Beiträge lesen.

    Der FC hat entschieden, das Kontingent der "ungeimpften" an diese Gruppe zu vergeben:

    Zitat

    Die restlichen Tickets werden vorrangig Dauerkarteninhabern im Alter von 7 bis einschließlich 16 Jahren angeboten. Kinder und Jugendliche werden separat per E-Mail informiert. Sollten nach Berücksichtigung dieser Altersgruppe noch Tickets verfügbar sein, werden diese unter nicht immunisierten Dauerkarteninhabern verlost.

    Ich rechne damit, das nur ein Bruchteil der Kunder von 7 bs 16 geimpft oder genesen ist.

    Richtig ist, dass somit kaum ein ungeimpfter Erwachsener eine realistische Chance hat, auf diesem Wege offiziell das Spiel besuchen zu können.

    Diese Aussage gilt für beide Vereine.

    Nein, alle Werfer die mit hoher Energie im Bein aufsetzen waren benachteiligt. Es sind in der Quali ja schon Topleute mit der Technik gescheitert.

    Wer mehr aus dem Schultergürtel kommt hatte keine Probleme.

    Man kann es auch einfacher ausdrücken: Vetter ist schlichtweg verarscht worden! Ändert aber nix an dem insgesamt eher mauen Abschneiden der dt. Olympiamannschaft insgesamt, allen voran die Mannschaftssportarten. Auch bei LA hätte es ein wenig mehr sein dürfen. Lobe mir da eine Gesa Krause, die respektable Fünfte und beste Europäerin wird, aber klar zu erkennen gibt, dass das nicht das ist wofür sie Jahre lang gearbeitet hat.

    Bei der Einordnung der individuellen Leistungen gibt es ja leider große Unterschiede, je nachdem, ob das Glas nun halb voll oder leer ist.


    Die Klosterhalfe hat einen tollen Wettkampf abgeliefert, nur wenige Sekunden über Ihre eigenen persönlichen Bestzeit.
    => Bestleistung im Olymplischen Finale. Ob nun 8 Läuferinnen noch schneller waren, kann sie nicht beeinflussen.


    Die Teamsportarten haben versagt, keine Medaillen gewonnen.

    => Wie waren denn Leistungen im Vergleich zu vorhergehenden Meisterschaften?


    Die Endplatzierung der Handballer und Hockeyteams waren alle besser, als die von Klosterhalfen.


    Nur so ein Gedanke...

    Ist ja wohl kaum dessen Aufgabe.

    Das ist richtig. Dennoch komisch, dass er angemeldet wird, eine Tafel hochgehalten wird, das Geläuf gecheckt wird...

    Herr lass Strichlisten regnen.

    Vorweg: Es lag ein Regelverstoss vor. Einzige mögliche Entscheidung ist Wertung 2:0 für Münster.

    Aber zum 4. Offiziellen: Irgendwo las ich, er wurde vor dem Wechsel gefragt, ob ein weitere Wechsel in der Verlängerung zulässig sei.

    Wenn die Sportliche Leitung (der vom Verband eingesetzte Schiedrichter) wegen eigener mangelnder Regelkenntnis eine falsche Antwort auf die Frage gibt, sollte man die Kritik an den Handelden vielleicht nicht auf die Zahlenkomptenz reduzieren...

    Ja, aber die 1000 oder wieviel auch immer wird´s z. B. beim FC und demnächst sicher auch woanders nicht mehr geben. Dann kommen 18.000 2xG rein und fertig.

    Es werden 1000 ungeimpft, getestete Jugendliche, zugelassen. Wie auch in Düsseldorf. Kein Unterschied, ausgenommen die Kommunikation

    Tja, früher hat man auch nur aus einem Topf gelost.


    Ob zwei derartige Kugeln, jeweils eine im Amateur und Profitopf eine Auswirkung auf die Auslosungslogik hätte, müsste man mal nachdenken...

    Dann wäre in der Summe eine Kugel mehr in den Töpfen. Statt entweder Bayern oder Bemen zweimal Bayern/Bremen...

    Klar. Die Überlegung ist halt, die Zweite dieser Art dann rauszunhemen, wenn diese gezogen wird.

    Aber zwischenzeitlich kommt die Erkenntnis, dass es nicht funtkioniert, da die Verteilung der beiden Töpfe zu unterschiedlich ist.

    Früher hat man zwei Kärtchen (der Sieger aus der Partie...) in die Kugel gepackt und aufs samtbeschlagende Brettchen gelegt.

    Tja, früher hat man auch nur aus einem Topf gelost.


    Ob zwei derartige Kugeln, jeweils eine im Amateur und Profitopf eine Auswirkung auf die Auslosungslogik hätte, müsste man mal nachdenken...

    "Buten und Binnen" ist bei Radio Bremen die "Aktuelle Stunde" im WDR. Also eher Interview im Öffentlichen Rechtlichen Rundfunk, als Bremer Presse.

    Ist der Öffentlich Rechtliche Rundfunk keine Presse? Und da Buten und Binnen nur für den Sendebereich Bremen produziert wird, ist es Bremer Presse.

    Der Beitrag und das Interview wurde für die Ausstrahlung im TV produziert. Und genau das sagt mein Beitrag aus.

    Die Oberliga mit Fortuna war aber auch die zweithöchste Amateurklasse, der Aufstieg erfolgte ja in die drei/viergeteilte Regionalliga.
    Heute ist es die höchste (Amateur-)Klasse mit der 3. Liga als Profiliga darüber.

    Wer heute in der 4. Liga spielt, hat weniger Vereine zu überholen um Deutscher Meister zu werden, als Fortuna damals...