Beiträge von Rabauke74

    In der Sendung Sport Inside im WDR war gestern die "Verzwergung" der Bundesliga - ein Begriff, der von St. Pauli-Präsident Oke Göttlich geprägt wurde - ein Thema. Leider ist die Sendung (noch?) nicht im Netz abrufbar.


    Es wurde die These aufgestellt, dass in der Bundesliga auf Sicht nur der FC Bayern, extern finanzierte Clubs wie Wolfsburg, Leverkusen und Hoffenheim, sinngemäß "seltsame Produkte" wie RB Leipzig und eben "Zwerge" wie der FC Augsburg, der FSV Mainz 05 und der SC Freiburg, die mit vergleichsweise wenig Geld vernünftig wirtschafteten, bestehen könnten.


    Die Frage, die sich mir stellte: Würde unsere Fortuna da auch noch irgendwie reinpassen? Und sollte sie das überhaupt?

    Hier die genannte Sendung "Sport Inside - Verzwergung der Bundesliga"

    Vielleicht zur nächsten Saison mal in Paderborn nachhören: Zingerle dort nur noch auf der Bank und zweite Wahl, ich halte ihn für einen

    sehr guten Zweitligakeeper, mit Erstligaerfahrung und im besten Torwartalter....könnte dann statt Wolf mal Kastenmeier Feuer unterm Hintern machen...

    Bräuchten wir nicht einen ersten Torwart 🤔? Dem Kastenmeier Druck machen soll

    so wars gedacht :) halte Zingerle für viel stärker und sicherer

    Vielleicht zur nächsten Saison mal in Paderborn nachhören: Zingerle dort nur noch auf der Bank und zweite Wahl, ich halte ihn für einen

    sehr guten Zweitligakeeper, mit Erstligaerfahrung und im besten Torwartalter....könnte dann statt Wolf mal Kastenmeier Feuer unterm Hintern machen...

    Es wird mal langsam Zeit das der Wolf in Tor kommt ! Nur mit sehr viel Glück das 1:1 behalten . Ich kann den Kasper bei uns im Tor nicht mehr sehen , jedes mal bei hohen Flanken muß man zittern . Wie der da rum irrt im Strafraum , nee tut mir leid .

    Das Tor war regulär , das muß man ehrlicherweise sagen, klare Fehlentscheidung das Tor nicht zugeben ,in sofern Glück für uns .

    Wolf hätte mal eine Chance verdient .

    bei der Torwartkritik bin ich bei Dir, aber der Treffer wurde berechtigterweise nicht gezählt, da Kennedy ihn klar mit dem Ellenbogen reinmacht und der zählt als Hand!

    Halbzeitfazit:


    Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, eigentlich ohne große Torchancen....Der Jahn geht durch einen Sonntagsschuß aus dem Nichts in Führung, nach einem Katastrophenabspiel von Tanaka - die Antwort sah allerdings gut aus...nicht sonderlich gefährlich meistens, aber zumindest merkte man dass Fortuna den Ausgleich wollte


    Der kam dann auch, nach prima Durchsetzungsvermögen von Klaus, einer prima Flanke von Hartherz - man muss ihn auch mal loben! - und einem guten Kopfball von Bozenik.


    Insgesamt steht die Abwehr kompakt...allerdings auf beiden Seiten - bei Fortuna fehlt mir Kraetivität und Esprit nach vorne...schauen wir mal ob das mit Appelkamp kommt, falls er eingewechselt wird.


    PS: was mir gar nicht gefällt: wenn es stimmt und wir 43-57% Zweikampfquote haben muss man da unbedingt dran arbeiten, das sind die Grundtugenden!

    Das einzige, das mir nicht gefällt, ist, dass wir Appelkamp und Tanaka nicht mal zusammen sehen dürfen.

    Warum?

    weil der Trainer sie die ganze Woche im Training sieht und ein gutes Team besteht nicht unbedingt aus den 11 besten Einzelspielern, sondern eher aus den 11 die am besten zusammen passen/spielen können

    Mich haben sie auch verloren...ich war wirklich mal "Allesgucker", aber mittlerweile bekomme ich nicht mal mehr mit wer wann spielt...


    Da tragen mittlerweile eine Vielzahl an Faktoren zu bei:

    -Überangebot an Fußball...früher waren es Highlights wenn mal ein Spiel live kam, heute gibt es quasi keinen Tag mehr ohne Livefußball

    - Sender wie RTL oder Nitro aber auch DSF/Sport 1 bringen mehr Werbung als Sport

    - auch was mittlerweile als "Experten" rumläuft ist hahnebüchen...Freund, Podolski, Boateng, Weidenfeller etc - früher gab es fundierte Analysen, heute Fremdschämgestammel und Typen die keinen geraden Satz rausbekommen

    - früher habe ich den deutschen Teams die Daumen gedrückt....heute ist mein Gedanke eher "hoffentlich fliegen die raus, dann wird die Schere zur Fortuna nicht so groß"...außerdem nehmen oft Klubs teil, die ich einfach verabscheue (Leipzig, Wolfsburg, Union etc)...sowas gabs früher einfach nicht


    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: auch ich bin auf dem besten Wege der Fußball-Entfremdung...zum Glück noch nicht bei Fortuna!

    puh...das positive Vorweg: 3 Punkte und die Null steht - nennt man wohl dreckigen Arbeitssieg!


    Aber ganz schön zähe Kost was Passspiel und Zweikämpfe anging und auch beim Konter zuende ausspielen bleibt viel Luft nach oben!


    Summasumarum ein wichtiger Dreier für Preußer, aber auch noch viel viel Arbeit vor ihm!