Beiträge von smoon

    https://rp-online.de/info/consent/

    Laut RP ist der Deal wohl kurz vor Abschluss (Leihe + KO)


    Darüber hinaus soll wohl noch ein weiterer Transfer so gut wie fix sein, ob es dabei aber im Hendrix geht ist nicht bekannt.

    Scott war laut RP auch schon fix. Hoffentlich geht diesmal alles glatt.

    Genau der Grund warum wir hier im Forum erst einen Spielerthread erstellen wenn es der Verein auch fix vermeldet.

    Simucast zeigt alles ausser F95. Danke für nix. Was haben wir euch getan, Sky?

    Also die treten nur vom OFC?

    Was ist das denn für ein Schiri-Darsteller bei uns?

    Keiner mag uns...?!

    Sonst ....egal, aber im Spiel schlecht.

    Sky Sport 10. Da läuft unser Spiel.


    Zum Spiel: Wir führen mit 1:0, aber treten wieder so auf ala „Nur das Nötigste weil die sind ja nur 4. Liga“.


    Zum Schiedsrichter: Cortus wie er liebt und lebt wenn er ein Spiel mit Fortuna-Beteiligung leitet. Der Gegner darf treten ohne Ende und nur sporadisch pfeift er dann mal um den Schein zu wahren.

    Änder mal deinen Ton. Ich schaue das übrigens gerade auf Sky 10 … nur mal so.

    Aytekin ist an seinen Aufgaben gewachsen. War er am Anfang noch ziemlich von sich überzeugt und hat auch oft Fehlentscheidungen getroffen so hat er in den letzten 10 Jahren durchaus an Format gewonnen und ist einer der besten Schiedsrichter die der deutsche Fußball zu bieten hat.

    Das vermeintliche 1:0 ... man kann es aberkennen, ja, aber mir persönlich fehlt da die aktive Bewegung mit der Hand zum Ball. Klarer zieht sie aber weg. Ja, es gibt eine Berührung, man kann das Tor aberkennen, man kann es aber eben auch als "nicht absichlichtes Handspiel" werten.

    Ob Absicht oder nicht spielt bei einem Handspiel, welches unmittelbar zum Torerfolg führt, keine Rolle mehr. Die Regel wurde vor zwei oder drei Jahren entsprechend geändert. Daher war die Entscheidung regeltechnisch korrekt.

    Dennoch wird es bis heute nie eindeutig und konsequent entschieden. Es gibt Teams im Profifussball da wird sowas scheinbar immer "durchgewunken" und es gibt eben die anderen Teams bei denen sowas ständig zu einer Aberkennung eines Tores führt. Es fehlt mir persönlich hier die Konsequenz und Konstanz.

    Zum vermeintlichen 1:0 ... okay, es war wohl die Hand dran wobei meiner Ansicht nach die Hand vom Ball weg ging und nicht zum Ball.... nun gut. Aber: Dann gibt es Elfmeter .... glücklich aber geschickt von Dawid rausgeholt und man sitzt im Kölner Keller um sich mit aller Macht eine Abseitsposition von Ao herbeizureden um diesen Elfmeter nicht geben zu müssen. Bitte, wo soll Ao denn hin. Mehr als sich vom Spielgeschehen wegzubewegen kann er nicht. Der Ball wurde übrigens vom Lawrence nach hinten gespielt, und so oft ich mir die Wiederholung nun ansehe .... ich kann beim besten Willen nicht erkennen das Ao den Spieler behindert hat. Okay, gut.

    aus meiner Sicht geht Lawrence da mit dem Ellbogen zum Ball, deswegen ist das m.E. ein glasklarer Elfmeter.

    Oder etwas diplomatischer: Wir haben schon für wesentlich weniger Handelfmeter gegen uns bekommen.


    Ansonsten: Zustimmung.

    Es gab 3 Aktionen in der ersten Hälfte:


    Das vermeintliche 1:0 ... man kann es aberkennen, ja, aber mir persönlich fehlt da die aktive Bewegung mit der Hand zum Ball. Klarer zieht sie aber weg. Ja, es gibt eine Berührung, man kann das Tor aberkennen, man kann es aber eben auch als "nicht absichlichtes Handspiel" werten.


    Dann der erste Elfmeter: Der Ball kommt vom Gegner, wird wieder nach vorne gespielt. Und JETZT wird es interessant: Schaut man sich die Szene in der Wiederholung und ganz langsam an sieht man das Lawrence zuerst den Ball nach hinten weiterleitet und DANN erst Ao an ihm vorbeiläuft und Lawrence dann erst berührt. Eine behinderung des Spielers findet meiner Ansicht nach dann auch nicht statt wenn die Berührung erst nach dem Ballkontakt von Lawrence passiert.


    Für mich dann eine sehr strittige Entscheidung den darauffolgenden Elfemeter wieder zurück zu nehmen. Es gab in der letzten Saison dutzende solcher Szenen in der Liga, mit meist sogar klareren Situationen in denen dennoch eine Folgeentscheidung (Elfmeter, Tor) nicht wieder zurückgenommen worden ist. Warum das dann jetzt plötzlich doch so ist ... ich weiß es nicht. Ich hätte mir hier gewünscht das der ansonsten gute Schiedsrichter sich die Szene selber einmal angesehen hätte, er wäre dann sicherlich zu einem anderen Schluss gekommen. Hier hat sich jedoch wieder einmal ein Schiedsrichter blind auf den VAR verlassen.


    Zur dritten Aktion: Klarer Elfer, wurde auch so nach Hinweis des VAR genau so vom Schiedsrichter auch erkennt und entschieden. Aber auch hier: Der Schiedsrichter stand eigentlich so das er es auch hätte sehen müssen, immerhin haben es ja auch fast alle anderen direkt gesehen. Aber geschenkt, am Ende gab es ja dann den Elfmeter.