Beiträge von Fortunanovesia

    vereinzelt vielleicht, haben ihn aber nach 3-4, maximal 5 Stationen schon wieder verloren.


    Laut Kicker hatte Leverkusen 84% Ballbesitz.


    Zum Vergleich: Der BVB hatte gegen uns 73% und die Bayern "nur" 78%.


    Gleichzeitig hat Leverkusen mit 1054 pässen aber rund 200 Pässe mehr gespielt als Bayern letztes Jahr. Von diesen 1054 pässen kamen auch noch 982 Pässe an. Macht 72 Fehlpässe und eine Passquote von 93%. Wir kommen bei 187 Pässen im gesamten Spiel gar auf 57 Fehlpässe.


    Wir waren also kaum in der Lage den Ball zu halten und Leverkusen hat geduldig die Lücke gesucht und Handball rund um unseren Srrafraum gespielt.


    Sie haben die Lücke nur selten gefunden, da wir diszipliniert verteidigt haben. Das jedoch auf Kosten der gesamten Offensivebemühungen. Mehr Offensivr hätte Räume geschaffen, die Leverkusen in dieser Form gnadenlos ausgenutzt und uns abgeschlachtet hätte. Folglich haben wir Schademsbegrenzukg betrieben in der Hoffnung, aus dem Nichts vielleicht doch zu einer Chance/einem Konter zu kommen. Leverkusen war aber nicht nur ballsicher, sondern auch stark im Gegenpressing und bei der Eroberung zweiter Bälle (vor dem 0:2 haben wir 2mal die Gelegenheit zu klären, werden aber von denen so schnell gestört, dass wir den Ball direkt wieder verlieren)


    Unter dem Strich war der Sieg daher hochverdient. Einem Gegner dieses Kalibers können wir ohne das nötige Glück nichts entgegensetzen, wenn er seine PS wirklich auf den Platz bringt.

    Meine kleine Tochter vergleicht mittlerweile den VfB mit der Fortuna

    Durch alle Höhen und Tiefen, mal oben mal unten

    Die Fanscenen bleiben dadurch leidensfähig und treu, egal was kommt

    Im Schicksal vereint...

    Durch alle höhen und tiefen.


    Ja, so ein jahr in liga 2 ist echt bitter.


    Muss echt hart sein, VfB-Fan zu sein..

    Absolut keine chance und man kann der Mannschaft nicht mal nen Vorwurf machen.


    Übet 1000 Pässe von Leverkusen, 180 von uns.

    Passquote von rund 93 Prozent und Ballbesitzquote von knapp 85:15


    Wenn so ein Klub neb guten Tag hat, haben wir keine Chance.


    Mund abwischen, Nürnberg ist wesentlich wichtiger.


    Am schlimmsten schmerzt die Verletzung von Zimmer. Die Niederlage heute tut es zum Glück kein bisschen.

    ich sag ja, dir hätten sich statt diesem anfang mal besser diesen Kieler-Trainer aus dem letzten Jahr geholt. Dann hätten die jetzt voll die Euphorie statt Krise.

    Phasen eines Absteigers.


    zuerst spielst du gut und verlierst


    Dann spielst du kacke, verlierst und redest dir den mist schön


    Dann spielst du nur noch kacke und verlierst und weißt, dass es verdient war.


    Stuttgart ist momentan wieder in Phase 1. Nürnberg war lange in 2 und Hannover ist in Phase 3.


    Wichtig ist am Ende, dass kontinuierlich verloren wird - und da ist letztlich auch die Art des Auftritts egal. Macht vielleicht bei Stuttgart mehr Hoffnung als bei Hannover - aber 0 Punkte sind 0 Punkte.

    die Schalker Mannschaft wirkt auf mich wie ein zusammengewürfelter Haufen....früher habe ich sie immer mit bestimmten Namen/Persönlichkeiten verbunden...heute wäre da vielleicht noch Fährmann übrig und mit Abstrichen Uth und Rudy ( die ich aber nicht mit Schalkementalität verbinden würde)…… komische Mannschaft

    Finde ich auch! Und ich finde es total untypisch für Schalke, daß es dort scheinbar relativ ruhig ist und Tedesco noch so fest im Sattel sitzt. Normalerweise müßte es dort doch schon lange knallen - oder habe ich was verpasst?


    Das hat mich auch verwundert und hab mich daher mal etwas ausführlicher darüber mit nem mir Bekannten Schalke DK-Inhaber unterhalten.


    Die sehen da alle momentan den (finanziellen) Realitäten ins Auge. Die Altlasten sind enorm, der Kostenapparat immens. So ein eigenes Stadion ist eben Fluch und Segen zugleich und zum anderen trägt der Verein auch noch einen enormen Verwaltungsapparat. Zwar ist Spielraum da, der wurde von der sportlichen Leitung - sprich Heidel - aber teilweise alles andere als sinnvoll investiert (Stichwort knapp 20 Mio für Sebastian Rudy). Nicht umsonst ist man / war man in der Winterpause um mehr sportliche Kompetenz in der Leitung bemüht - und hat nun Seppo Eichkorn reaktiviert. Nunja.


    Was Tedesco angeht ist man geduldig, da er zum einen noch Kredit aufgrund der Vizemeisterschaft hat, S04 es in die 4. Pokalrunde geschafft hat und sogar - für so einige wider Erwarten - ins Achtelfinale der CL gekommen ist. Darüberhinaus ist das Thema Abstiegskampf auf Schalke noch nicht so wirklich angekommen, schließlich bekommt der Keller diese Saison mal so gar nichts gebacken. Trotz lediglich 23 Punkte sind es 8 Punkte auf den Relegationsplatz.


    Für viele Schalker ist es eine Durchhänger/Konsolidierungssaison wie schon so oft in den letzten Jahren - In der Hoffnung das Zukunft etwas mehr Nachhaltigkeit bringen wird. Spannend wird es aber, sollte S04 weiter nicht in die Füße kommen und der Keller beginnen regelmäßig zu punkten. Dann kann das da noch ganz schnell richtig ungemütlich werden - Denn trotz der Platzierung hat man den Abstiegskampf da wohl noch so gar nicht auf dem Schirm.

    Na ja, es ist und bleibt eine 50 :50 Entscheidung.... s. Merks Reaktion, der verwundert auf die Rücknahme reagierte.

    Das ist keine 50:50 entscheidung, dann darf er das nicht zurücknehmen.


    Gegenfrage: Wo soll er den arm hintun: Egal auf welche Art und Weise er den Arm anders halten würde, könnte man ihm immer vorwerfen, er vergrößere aktiv die Körperfläche - er hat den Arm aber absichtlich eng am Körper und angelehnt (auch aus der Körperbewegung). Trifft der Ball nicht zuerst den angelehnten Arm geht er gegen den Körper (Bauch/Rippenbereich, vielleicht noch etwas höher gen Schulter, weiß die Höhe nicht mehr ganz genau).


    Wenn das ein Handspiel ist, dann müssen sich die Spieler die Arme amputieren lassen um nicht mehr Gefahr zu laufen, alles gegen sich ausgelegt zu bekommen. Klare Fehlentscheidung war das.

    Ein Witz dieser Handelfmeter...


    Meine Güte, wo soll er mit dem Arm hin?!? Arm ist am Körper und angelehnt.


    Lächerlich...


    Edit: und er nimmt ihn zurück. Vollkommen richtig!!


    Und das geilste: Merk ist komplett verwundert. Wenn die Schiris nur in ihrem Regelbuch leben aber den Sinn für die realen Umstände verloren haben...

    Man soll Fan-Foren ja nicht als Expertenrunde deklarieren, aber ich würde hier ein paar Herrschaften mal als Lektüre den Spieltagsthread im FC-Brett empfehlen. Dort wird Markus Anfang nämlich für seine viel zu offensive Spielweise kritisiert.

    Der sollte sich mal ein Beispiel an den Kielern letzte Saison nehmen. Deren Trainer hat da so eine dermaßene Euphorie entfacht und beinahe wäre man aufgestiegen.


    Mit so nem Trainer wäre unser Aufstieg noch tolliger gewesen.

    Auch wenn der VfB mit dem 1:3 jetzt geschlagen ist, aber das ist ein ganz anderes Auftreten als letzte woche bei uns. So werden die in den nächsten Wochen noch so einige Punkte machen.


    Hannover hingegen. Wie schrieb eine Zeitung: "Hannovers Problem ist, dass es nicht noch 13 mal gegen den 1. FC Nürnberg geht."

    Die dürfen froh sein, dass es nicht 5:0 steht...

    quatsch...


    die suchen sich jetzt einen Investor und dann wird alles gut. Hat Herr Panamera doch gesagt. Mit Investor ist alles besser.


    Und irgendwann hat jeder Klub investoren drin und es stellt sich die Frage, was man tun kann, um noch "besser" zu werden? Noch mehr investoren? Tafelsilber verkloppen geht ja dann nicht mehr.


    Blöd.

    ich weiß nicht, aber der Kobel ist für mich ein arroganter, affektierter und überschätzter Egoist. Wenn man schon nach dem erstem Spiel für den neuen Verein vor der Presse sagt, dass er nach Augsburg (zu einem Bundesligisten) gewechselt ist um zu spielen - für alles andere hätte er auch in Hoffenheim bleiben können.


    So ein Typ, der sich offen wichtiger nimmt als das Team, ist Gift fürs Mannschaftsklima.