Beiträge von JTM

    Bradys Leistungen bestreite ich nicht im Ansatz. Das macht es eigentlich noch schlimmer. Für mich ist er ein unfairer und widerlicher Vollhorst. Traurig, dass der beste Sportler in einer Sportart aller Zeiten (das bestreite ich überhaupt nicht), so viele niederträchtige Unsportlichkeiten nötig hat.

    In den USA kann den auch keiner leiden:

    pasted-from-clipboard.png


    Der Typ ist einfach scheiße.

    Dass der wirklich GOAT und nicht GCOAT genannt wird...der greatest cheater of all times. Ich kann mir dessen Popularität hier nur damit erklären, dass die meisten gar nicht wissen was der für ne linke Figur ist. Oder es ist einfach egal. Wie auch immer...

    Brady und die Buccs (5:1) marschieren weiter Richtung Play-Offs aka Titelverteidigung

    Am Arsch wandern die. :D Der Trump unterstützende Luftpumpenexperte der seine schwangere Frau für ein Supermodel verlassen hat hat genug Super Bowls gewonnen. Dieser Clown hat mal langsam fertig. Der Super Bowl wird diese Saison ohnehin nur über die Bills zu gewinnen sein, und wenn es genau die von diesem Unhold jahrelang gequälten Bills ihm dieses Mal versauen, dann mache ich hier eine Flasche meines besten Weins auf. :D Und spätestens sie werden es ihm versauen, 1895%ig.

    Wer den Aramark Müll frisst (sorry für diese Wortwahl, aber muss man so sagen), der hat es auch verdient, evtl. Tore zu verpassen.

    Bei allem was vielen am American Football befremdlich vorkommt, gibt es allerdings auch einige Punkte die mir daran sehr gefallen und wo der Fußball sich eine ganz dicke Scheibe von abschneiden kann.


    - Niemand weiß, wer den Super Bowl gewinnt - es gibt kein Überteam das sich für immer an die Spitze der Liga setzt. Durch das Draftsystem kommen auch die schwächsten Teams an die besten Spieler ran. Auch wenn ich das schon immer für ein komisches Prinzp gehalten habe, wird mir doch in den letzten Jahren immer klarer, dass es gegenüber dem Fußball einige Vorteile zu bieten hat. Ich kann hier mit einer sehr hohen Genauigkeit schon vor Saisonstart die Meister aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien vorhersagen. Für den Meister Englands habe ich auch zumindest ne ganz gute Chance richtig zu liegen. Das gibt es in der NFL so nicht. Dort sind es immer nur Phasen in denen ein Team mal dominiert, aber keinesfalls über Jahrzehnte hinweg.


    - Schiedsrichter werden dort sehr weitgehend respektiert und können in Ruhe ihren Aufgaben nachgehen. Kein Spieler oder Trainer reklamiert theatralisch Entscheidungen, keiner fordert das Ahnden von Foulspielen gegen sich. Dort wird der Mann mit der weißen Kappe wirklich außerordentlich respektiert und auch entsprechend behandelt.


    - Es gibt keine Schwalben oder unfaire Versuche, Strafen gegen die gegnerische Mannschaft zu schinden.


    - Du kannst ein NFL Spiel im Trikot der Gastmannschaft besuchen und niemand tut dir etwas. Auch gibt es keine Polizei die dir versehentlich auf den Kopf haut weil du mit dem falschen Shirt zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen bist.


    Selbstredend gibt es auch genau so viele Sachen die mir persönlich am Fußball irgendwie sympathischer sind als beim Football. Aber beide Sportarten stehen auch für mich nicht in einer Konkurrenz zueinander und ich gucke mir beides sehr gerne an, erst recht natürlich wenn "mein" Team spielt. Und da habe ich aktuell in der NFL erheblich mehr Spaß mit als beim Fußball. :D Obwohl mein Footballherz einem der schlechtesten Teams seit Jahrzehnten gehört. Diese Zeiten sind aber jetzt erstmal vorbei. Dass Fortuna um eine deutsche Meisterschaft mitspielt, werde ich jedenfalls sicherlich nicht mehr erleben. Wahrscheinlich erlebe ich nicht mal, dass überhaupt jemand nochmal ernsthaft um die Meisterschaft spielt und nicht nur um Platz 2. Und das gefällt mir beim Fußball mittlerweile am allerwenigsten.

    Und Brady macht die Dolphins nass.
    Unfassbar, dieser Alte Mann.

    Die Dolphins. :) Ist so ähnlich wie wenn die Bayern Sandhausen weghauen würden.

    Ich möchte ein anderes bemerkenswertes Ergebnis dieses Spieltags hervorheben:


    pasted-from-clipboard.png


    Ich lege mich nach 5 Spieltagen fest, wer den Suberbowl holen will, muss an den Bills vorbei. Dieses Jahr könnten sie es das erste Mal wirklich packen. Josh Allen überrollt gerade alles was ihm in die Quere kommt.

    Sach mal du bist doch Jurist, oder? Wenn du als Fußballer für deine Nationalmannschaft nominiert wirst, dann ist die Teilnahme an dem Länderspiel nicht freiwillig für den Spieler. Ich weiß jetzt wirklich nicht wo das vertraglich manifestiert ist, aber irgendwo im Wust der Statuten wird das sicherlich auch schriftlich fixiert sein. Der Spieler ist zwar Angestellter seines Clubs, unterliegt jedoch dabei sämtlichen FIFA/UEFA/DFB-Statuten und auf eine Teilnahme an einem Länderspiel kann ein Spieler eigentlich nicht einseitig verzichten, sondern nur mit Einverständnis des Nationaltrainers bzw. Verbandes.

    Wenn Dir das nicht passt, ist das bedauerlich, aber Du wirst mich nicht daran hindern.

    Keine Sorge, ich habe mir die Bekehrung von islamophoben Mitbürgern keineswegs auf meine Fahne geschrieben. Das wäre ohnehin ein sinnloses Vorhaben. Dass ich jedoch so einen pauschalen und unreflektierten Müll nicht unkommentiert lasse, daran wirst dann eben du mich nicht hindern.

    Ich habe aber noch einen anderen Vorschlag: Anstatt andere mit "Schwachsinn" abzuwerten, argumentiere doch auf Sachebene.

    Der war nicht schlecht. Weil das ja so viel bringt mit den einschlägig bekannten Holzköpfen. Reine Zeitverschwendung. Ist aber eine Zeiterscheinung. Dasselbe Bild zeigt sich auf Facebook und überall sonst auch wo meinungsstarke Intelligenzbestien ihren Senf in die Welt rausskrakeelen und für Argumente mal zu 1895% nicht zugänglich sind. Diskutierst du auch mit Querdenkern und ähnlichem Volk? Das ist unsinnig und ich verstehe jeden der darauf a) überhaupt keinen Bock hat und dem b) diese Hirnlosen sowieso weitestgehend egal sind.

    Dieses Forum beherbergt etliche geistreiche, intelligente, witzige User, aber eben auch mittlerweile einen Überhand nehmenden Haufen Vollspaten mit einem IQ unterhalb des Messbaren.

    Warum zählt das Modeste-Tor? Er drückt mit beiden Armen den Berliner zu Boden und kommt dann frei zum Abschluss. Das war also kein Foul?

    Abgesehen davon ist das ein unerwartet gutes Spiel. Hertha überrascht mich, Boateng ziemlich gut.

    Ne das war nun wirklich kein Foul. Die Kleinlichkeit der deutschen Schiris ist zwar vermutlich weltweit unübertroffen, aber das ist selbst in der Bundesliga zu wenig für ein Foul. Das abzupfeifen wäre einfach lächerlich gewesen.

    Das sieht übrigens auch Boateng nach Betrachtung der Wiederholung so. Bemerkenswert, dass Hertha Spieler gegen eine Entscheidung gegen sich nichts zu meckern haben. :)

    Wer außer Sky hypet denn das?

    Sind heut nachmittag auch nicht wirklich richtig interessante Paarungen dabei.

    Weiß ich auch nicht wer das hypen soll. Die Konferenz als solche ist mit der Zerstückelung der Spieltage seit Jahren nichts mehr. Mir ein Rätsel wie man hier auf Hype kommt. Wenig Spiele, dazu die Hälfte bestehend aus Leverkusen, Wolfsburg, Augsburg und Co. Bei mir läuft das nebenbei. Aktiv gucke ich das schon ewig nicht mehr.

    Es ist mir nicht bekannt dass jemand ins Stadion gezwungen wurde.

    Im 15 Jahrhundert wurden Juden in Spanien vor die Wahl gestellt zu konvertieren oder das Land zu verlassen. Gezwungen wurde keiner, sie hatten ja die Wahl. Ich weiß ein krasser Vergleich, aber es ist letztendlich nichts anderes. Ächtungen oder Ausschluss aus der Gesellschaft/sozialem Leben oder impfen. Schade das so ein Denken eine Mehrheit in unserer Gesellschaft findet. Mein Credo ist es nicht.

    Ungeimpfte gefährden die Gesundheit der Gemeinschaft. Das war bei der Wahl der Religion im 15. Jahrhundert meines Wissens nach nicht der Fall. Von daher ist der Vergleich nicht krass sondern einfach nur unangemessen und von daher ist es nicht nur nicht "nichts anderes", sondern vielmehr ist es etwas komplett anderes. Ich würde auch mit 200 durch die Spielstraße fahren wenn ich da nicht das Leben von Menschen gefährden würde. Aus diesem sehr guten Grund tue ich es nicht. Und aus demselben Grund bewege ich mich im Jahr 2021 nicht ohne Impfung durch Menschenmengen. Ich verstehe momentan auch nicht, wieso überhaupt noch jemand ins Stadion darf der nicht vollständig geimpft ist.

    Aber "ahnungsloser Idiot" u.Ä. trägt halt m.E. wahrlich eher wenig dazu bei, mit jemandem überhaupt noch wirklich diskutieren zu wollen.

    Das ist zwar richtig. Jedoch IST Broder ein ahnungsloser Idiot. Man unterliegt einem Trugschluss wenn man annimmt, mit so einem würde eine ernsthafte Diskussion angestrebt werden. Für meinen Geschmack finden in der ganzen Diskussion viel zu viele Vollspaten viel zu viel Gehör. Das ist aber wohl in einer Demokratie so und das heiße ich daher grundsätzlich gut, auch wenn es wirklich anstrengend und nervtötend ist.

    Gutes Spiel von uns gegen eine guten Gegner. Zu den Umständen wurde hier wohl schon alles gesagt. Wobei die Krakeelerei hier wie in solchen Spielen üblich zum größten Teil wieder komplett drüber ist. Wir haben eine gute Truppe mit Schwächen die wir hoffentlich in den Griff bekommen. Das Ergebnis liegt jetzt erst mal schwer im Magen, aber gegen die meisten Zweitligisten werden wir mit solcher Leistung gewinnen.

    Mir fällt übrigens auf (damit meine ich nicht Yavin!), dass Neubauer, Baerbock und Co. am lautesten, plumpesten, sexistischsten und/oder heftigsten kritisiert und beschimpft werden von oftmals genau jenen, die gerne bspw. auch besonders laut und undifferenziert Frauenunterdrückung/-diskriminierung im Islam ansprechen. Privat wie auch in einigen "sozialen Medien". Strange.

    Dunning-Kruger. Du sprichst hier zum größten Teil von Leuten, bei denen - auch in diesem Forum - auffällt, dass sie über eher unterdurchschnittliche Intelligenz verfügen. Diese Leute werden gerne besonders dann laut, wenn sie sehen, dass Leute wesentlich intelligenter sind als sie selbst, die aber nach deren Auffassung in der "Hierarchie" (hier wohl schon wegen des Alters) hinter ihnen stehen sollten. Also ein 40-jähriger hält sich möglicherweise für schlauer, weiser und klüger als eine 18-jährige, merkt aber dass es umgekehrt ist und fängt dann das Krakeelen gegen diese Person an.

    Ich dachte nach dem Lesen des Teils mit der deutschen Nationalmannschaft, okay was ist denn das geeignete Mittel. Und es kommt: Nichts. Diese Stellungnahme hätte man sich sparen können. Ich bin nach dem Lesen des Textes so schlau wie vorher und habe nicht gefunden wo Fortuna hier ein echtes Zeichen setzen will.