Beiträge von Sokrates

    Immerhin 12....Ich hatte gestern noch 8 gelesen.

    Hätte gehofft und gedacht wir wären führend mit dabei.

    Jo, verstehe ich.

    Aber wo ist dann ein Versicherungskaufmann ein Experte für den Vorstand Sport eines Fußballvereins?


    Spahn sieht sich 100%ig nicht als Experte für medizinische Fragen.

    Klaus Allofs, unser Manager für den Sport ist gelernter Versicherungskaufmann!!!!


    Und was sagt das nun aus?

    Coronamässig gab es da 3 Beiträge.

    Einmal zu Baesweiler wo es für dich gerechnet ne Inzidenzzahl von 299 gibt. Das dort aktuell das G-Amt voll bis oben hin ist, wäre verständlich.

    Einmal zu Belgien, wo die Inzidenzzahl 10x so hoch ist wie in DE ist. Hier ist alles auf Anschlag, wäre also logisch.

    Ubd dann noch ein Bericht zu den 3 unterschiedlichen Tests. Da wird gesagt das es beim Testen über das Blut einige Tage dauern kann. Normal wird aber zunächst ein Test auf Antikörper gemacht, der etwas ungenau ist. Spätestens beim zweittest dann PCR. Beides kann innerhalb von einigen Minuten ausgewertet werden (zu Bearbeitungen im G-Amt wurde da nichts gesagt meine ich).

    Da die G-Ämter regional vollkommen unterschiedlich aufgestellt sind, kann so eine pauschale Aussage wie der Experte angeblich gesagt hat gar nicht stimmen.

    Und wie gesagt, ich war 2x in so Fällen mit beteiligt, es geht normalerweise alles in 1-2 Tagen.

    Flankengott

    Das kann so eigentlich nicht sein. In welchem Beitrag gestern kam diese Aussage denn vor?

    Ich hatte 2x Kontakt mit GA. 1x in Trier, 1x in Köln.

    In Trier erfuhr ich, dass positive Tests direkt ans GA gemeldet werden. Negative auch, diese wurden zu der Zeit aber noch manuell aufarbeitet bis es dort im System war. War aber ein spezifisches Problem in Trier.

    In Köln wurde ein positiver Test ebenso direkt (sogar taggleich) dem GA gemeldet. Das GA nahm sich taggleich Kontakt mit dem Veranstalter einer Party auf, bei der die Infizierte zugegen war. Nach 2 Tagen waren alle ca 100 Personen informiert und in Quarantäne, nach weiteren 4 Tage erfolgte Info an alle, dass es keine positiven Fälle auf dem Event gab. Info erfolgte über die Gesundheitsämter! Das Kommunikationssystem ist NICHT so aufgebaut, dass Infizierte heute, GAs in 4-5 Tagen informiert werden und da ich die aktuelle Stunde auch gesehen habe und mich nicht an so einen Beitrag erinnern kann, kommt mir das etwas seltsam vor.

    Bei mir hat es auch schon mal 9 Tage gedauert. War aber nur 1x von bisher 5 Tests.

    In der Regel dauert es 1-2 Tage.
    Ich glaube der Beitrag in der aktuellen Stunde wurde nicht vollkommen richt verstanden oder wiedergegeben.

    Dass es Leute gibt, die rechte, querdenkende Coronazweifler nicht nerven, ist wiederum traurig genug.

    Damit uns etwas ernsthaft auf die Nerven geht, muss das Thema uns persönlich triggern.

    Im realen Leben gebe ich Dir bei der These weitergehend Recht.


    Im www sieht das aber mMn etwas anders aus. Sieht man hier im Forum tgl.

    User A und User B tragen eine Meinungsverschiedenheit aus. Spätestens nach je 3 Beiträgen kommt irgend ein User C, der, null auf den Inhalt bezogen, seine Genervtheit über die Diskussion der anderen beiden kundtut. Und das in einem Diskussionsforum. Die genervtheit wird also nicht durch das Thema getriggered, sondern durch den Fakt das 2 Leute diskutieren.


    Die Aussage auf die Du dich beziehst verstehe ich auch so, dass es traurig wäre, dass man Menschen mit nicht konformen Meinungen gar nicht erst nervt. Es scheint mir quasi der Aufruf zu sein, definierte Gruppen per se penetrant zu nerven.


    Die virtuelle Welt hat irgendwie seine eigenen Gesetze.

    oha, das wäre jetzt aber Anstoß zu einer langen ausgiebigen Diskussion im offtopic Bereich.

    Die entsprechenden USER nerven ja zunächst mal DICH. Deine genervtheit nun als allgemeingültig anzusehen und das Ziel, die DICH nervenden USER zu einem DIR etwas mehr genehmeren Verhalten zu bringen als Uneigennützig zu titulieren ist natürlich hinterfragbar.
    Auf den ersten Blick wohl eher unlogisch.


    Aber lassen wir das, sonst nervst auch Du hinterher noch andere und das kann ja nicht das Ziel von Dir, der das Forum ja vor nervenden USERN bewahren will, sein.

    Dass es Leute gibt, die rechte, querdenkende Coronazweifler nicht nerven, ist wiederum traurig genug.

    Wie meinen?

    Darf aber gerne so bleiben, oder nicht?

    Deshalb bleiben wir da mal besser am Ball.

    Aber wie Lange soll das so gehen ? Mir fehlt diesbezüglich auch jedwede Kommunikation in diese Richtung.
    Menschen brauchen Hoffnung.
    Gibt es überhaupt einen Plan, wie das so weitergehen soll ?
    Alles scheint auf den Impfstoff aufzubauen. Nur was, wenn der nicht funktioniert wie erhofft.
    Was ja gut möglich ist bei der kurzen Entwicklungszeit.

    Dann wird weitergeforscht und entwickelt.
    es wird schon irgendwann einen Impfstoff und auch eine medikamentöse Behandlung für erkrankte.

    Wann? Das kann dir keiner sagen.


    Schade im Übrigen, dass keinerlei Reaktion bzgl meiner Erklärung einer angeblich sinnentleerten Regel kommt. Das könnte Dir ein wenig die Augen öffnen, dass Regeln vllt doch meistens einen Sinn haben und man nicht sofort abwinken sollte.

    Wie bitte soll ich Maßnahmen akzeptieren , die mir vorschreiben, am Ort x sitzend keine Maske tragen zu müssen, stehe ich aber direkt neben eben jenem Ort x, muss ich.

    Da schreit doch der gesunde Menschenverstand auf. Oder ?

    Das ist ja nur ein Beispiel von vielen welches es sehr schwer macht an die Regeln ernst zu nehmen.

    wie du sie ernst nehmen kannst?

    Ganz einfach, in dem Du sie tiefer analysierst.


    Das von dir beschriebene ist ja der derzeitige ‚Klassiker‘ in der Gastronomie.

    Hier nimmt man ja m Regelfall zum Essen/Trinken Platz und sitzt mit bekannten Menschen, derzeit nur in kleinen Gruppen am Tisch.

    Außer eurer kleinen Gruppe gefährdet euch am Tisch selbst kaum einer (ich lass jetzt das Aerosole Thema bewusst raus). Risiko am Tisch also überschaubar.

    Ein zur Toilette gehender fremder Gast würde das Risiko nun leicht erhöhen. Da er sich bewegt, atmet er idR auch etwas stärker und scheidet so potenziell mehr Viren aus. Auch wird die Rückverfolgung schwieriger, da er keine Bekanntschaft zu euch hat und wahrscheinlich weder Er, noch ihr euch tage später an diese Situation erinnern werdet.

    Da das stehen neben eine. Tisch auch die Reichweite der Tröpfchen beim sprechen erweitert trifft man also die von dir beschriebene Regelung.

    Diese muss in Gänze nicht jedem einleuchten, aber man kann bei genauerem hinsehen schon Argumente dafür erkennen (Siehe meine Ausführung) und dies dann für das wohl anderer zumindest einmal rudimentär akzeptieren.

    Denn vollkommen witzlos ist so eine Regel nicht.

    Ok, wenn Du damit deine gesteckten Ziele zumindest teilweise erreichst, ist es ja auch gut....

    Nicht meine persönlichen Ziele. Das ist exemplarischer Altruismus.

    oha, das wäre jetzt aber Anstoß zu einer langen ausgiebigen Diskussion im offtopic Bereich.

    Die entsprechenden USER nerven ja zunächst mal DICH. Deine genervtheit nun als allgemeingültig anzusehen und das Ziel, die DICH nervenden USER zu einem DIR etwas mehr genehmeren Verhalten zu bringen als Uneigennützig zu titulieren ist natürlich hinterfragbar.
    Auf den ersten Blick wohl eher unlogisch.


    Aber lassen wir das, sonst nervst auch Du hinterher noch andere und das kann ja nicht das Ziel von Dir, der das Forum ja vor nervenden USERN bewahren will, sein.

    Da es Dir ja scheinbar mit mehreren USERN so geht und Du doch desöfteren solche (Teil-)Beiträge ggü selbigen erstellst, wäre Ignore doch mal eine Überlegung wert, oder?

    Die Funktion ist ja gerade dazu da, deine Nerven vor uns anderen zu schützen.

    Vielleicht ist es für was gut, wenn manchen Leuten auch gesagt wird, was man von ihren Äußerungen hält. Noch opfere ich mich.

    Ok, wenn Du damit deine gesteckten Ziele zumindest teilweise erreichst, ist es ja auch gut....;))shake

    Was wäre falsch an einer Lösung welche besonderen Schutz für die beinhaltet die ihn benötigen oder sich nicht selbst schützen können in Kombination mit Eigenverantwortung derer die sich selbst schützen können ?

    Du gehst mir echt nur noch auf den Sack. Hatte ja schon seit Jahren niemanden mehr auf Ignore ...

    Da es Dir ja scheinbar mit mehreren USERN so geht und Du doch desöfteren solche (Teil-)Beiträge ggü selbigen erstellst, wäre Ignore doch mal eine Überlegung wert, oder?

    Die Funktion ist ja gerade dazu da, deine Nerven vor uns anderen zu schützen.

    100%iger Schutz bspw der 90j Oma wäre ein nullkontakt zu anderen.

    Der fehlt per se natürlich schonmal aus.

    Dann muss man also den Kontakt minimieren auf das allernötigste.

    Die Frage ist nur: ‚will sie das‘?
    Will das ihr soziales Umfeld!

    Und: will man als Gesellschaft den Mensche. suchen ihren individuellen Willen nicht mehr zugestehen?
    Was eigentlich in allen Ländern versucht wird ist es, hier eine passende Balance zu finden.

    Aber da die Individuen nun mal individuelle Bedürfnisse haben, wird man da keinen Königsweg zu finden und vielen Menschen vor den Kopf stoßen.

    nun ja, ich ging auf diese Frage ein:


    Warum ist es in einer Modernen , Fortschrittlichen Gesellschaft nicht möglich die besonders zu schützen, die Schutz brauchen ? Warum nicht ?


    Das was du nun beschreibst ist der eigenschutz, nicht der Schutz durch andere (‚die moderne, fortschrittliche Gesellschaft)

    Da reden wir dann jetzt aneinander vorbei.

    Flankengott

    Weil moderne, fortschrittliche Gesellschaft in unserem Sinne die Individualität eine enorme Rolle spielt.

    Das heißt, sowohl die zu beschützenden, als auch die, vor denen man sie beschützen müsste, wollen grundsätzlich IHR Leben leben, so wie sie es für richtig halten.


    Anhand des Beispiels:

    Besuch vom Enkel bei der Oma.

    Was wollen die Protagonisten, was wäre das beste für den Schutz?

    Wird meist nicht in-line miteinander sein.

    Für mich passt das einfach nicht zusammen, wenn man alles scheiße findet und sich jeden Tag über den Verein und die Spieler und den Trainer und ... dreckig äußert.

    Wie Recht Du hast.

    Was hab ich mich November 2019 - Februar 2020 gefragt, ob Du tatsächlich überhaupt ein Fan sein kannst....bei deinem ganzen getrolle damals.

    Da aber jetzt, wo wir so richtig scheisse rumdümpeln, Du derjenige bist, der den Weg als komplett richtig ansieht, derjenige, der den Kader als mit das beste der Liga einschätzt, der aber dennoch keine entsprechende sportliche Leistung einfordert...outest Du dich klar als Fan mit der rosaroten Brille auf.

    Diesen Wandel vom eher hetzenden User gg den Trainer zum kritiklosen fanboy finde ich bemerkenswert.

    Allerdings sollte man auch nie sein eigenes tun vergessen. Bisschen Nachsicht mit all den respektlosen und abartigen, schäbigen Usern hier solltest Du schon haben, Du warst mal genauso unterwegs.....

    Vor allem fehlt mir die Fantasie, wie das kurzfristig alles besser werden soll?!.....So ein Katastrophen Tag von Siebert, ok, kann einem 18-Jährigem schon mal passieren, aber, dass ein Pledl oder Borelo hier nochmal das kicken neu erfinden kann ich mir nicht vorstellen.

    müssen sie auch nicht!

    Gem. PK zieht Rösler vor siebert den Hut und fand das Toni einen guten Auftritt hingelegt hat.

    Er war also mit 2 von den 3 genannten sehr zufrieden.