Beiträge von et Rädche

    essen07 : Ohne hier eine soziologische Diskussion führen zu wollen, Du als selbstständiger Handwerker gehörst natürlich nicht zur Arbeiterklasse. Du bist vllt. sogar Arbeitgeber, wenn Du Leute beschäftigst. Arbeiter sind abhängig Beschäftigte und das weißt Du auch. Sei es drum, wenn bei Fortuna 50000 Leute dann gegen den kommenden Investor aufstehen, können wir uns gerne nochmal unterhalten. Ich sehe das jedenfalls ganz pessimistisch. Zur Wertigkeit von einzelnen Berufsgruppen habe ich keine Aussage gemacht und da solltest Du mir auch nichts unterstellen.

    Stimmt jus. Es wird sich keiner mehr aufregen, weil die Fanszene wir es sie heute noch gibt, dann nicht mehr geben wird. Fussball ist dann auch kein sport mehr für den Arbeiter, sondern für die besser verdienenden.


    Das ist auch so ein grundsätzlicher Gedankenfehler. Eigentliche Arbeiter im sozialistische Kontext gibt es in diesem unserem Land nicht mehr. Stolze Arbeiter, die etwas produzieren, ehrliche Maloche im Pütt wie mein Opa, das ist alles Vergangenheit. Die wahren Malocher leben heute in Asien und anderen Kontinenten, die wir ausbeuten. Deshalb ist die Idee vom Fußball als Arbeitersport lange vorbei. Fußball ist ein weiteres Milliardenbusiness geworden. Wer da wie z.B. der Hildener gegen ankämpft oder es einfach nicht akzeptieren will, hat meinen tiefen Respekt, ist aber ein Idealist mit dem Hang zum Masochismus. Wer in diesem Geschäft irgendwie noch mitspielen will, hat sich zu bücken und muss aufpassen, dass eine Wand hinter ihm ist. Todtraurig,aber leider wahr.

    Den Auftritt von Silly als Protest gegn RB zu bewerten, sollte man auch noch vorsichtig sein. Wenn es keine Satire von Anna Loose war, meinte sie wohl, es würden eigentlich alle Ostvereine gefeiert werden und der Drummer hätte das Aufstiegsshirt von RB angehabt. Mal sehen, wie das weiter geht.

    Mein Gott, stell dich doch nicht so dumm an. Man hat gesehen, dass man Klubs kaufen kann. Das geht eben durch bei den Instanzen. Nimmste halt einen anderen Namen. Borussia Leipzig auch gut. Es ist eben nicht das Ende eines Klubs, wenn der Sponsor abspringt. Findet sich ein anderer, kann es weitergehen. .

    Wie wie? Wieso soll nicht ein anderer dann nach der angedachten Insolvenz den Club erwerben, scheint doch zu gehen. Dann eben wieder den hypothetischen Namen Lok geben und schon läuft es weiter. DFB und DFL machen da mit, jede Wette. Du könntest auch Turu kaufen, wenn du genug Moppen hättest, in 5 Jahren spielen die dann in der Arena,lol.


    Das behauptest du mal eben so. RB Leipzig wird dann wieder Lok und spielt fröhlich in Liga 5 oder 6

    Als wär`s gestern erst gewesen, als die T-Shirts auf den Markt kamen : Wir erste, ihr 2. Liga... Und wo stehen wir bloss jetzt..... Einfach unglaublich.....



    Jau, ein mal (!!!) in den letzten 60 Jahren haben wir es geschafft, eine Liga höher als Köln zu spielen. Und ungefähr 35 mal in der Zeit ne Liga drunter. Öfter gerne auch 2. Oder auch mal 3. Vielleicht sollte man den Werdegang der Fortuna sinnvollerweise mit Clubs vergleichen, mit denen wir traditionell auf Augenhöhe sind. Der 1.FC Köln gehört da sicher nicht zu.


    Genau, vergleichen wir uns doch mit Alemania Aachen, RWE, RWO, WSV, ich fühl mich schon viel besser und mit Westfalia Herne, jetzt gehts mir gut.