Beiträge von LaRoja2010

    Oh, das ist natürlich ein Grund für mich, den Scheiß zu gucken, obwohl er mir am Arsch vorbei geht.

    Wer redet denn davon ?

    Was du da wieder reininterpretierst habe ich überhaupt nicht gesagt.

    Du kannst doch machen was du willst ! Ich schaue mir den Scheiß auch schon seit Jahren nicht mehr an. Es hat nur auf die Quoten beim TV keinen Einfluß.

    Sind denn die Quoten bei den letzten Spielen nicht schon gesunken? Ich meine das hätte ich irgendwo gelesen.

    wo ist eigentlich „die Linke Bewegung“ in der Pandemie? Hat sie eigentlich einen Standpunkt oder findet sie alles klasse was die Regierung beschließt. Auch die APO sehe ich nur auf Demos gegen Querdenker-Demos, was völlig richtig ist. Dabei vermisse ich einen eigenen Standpunkt und auch unbequeme Fragen warum z.B. unser Gesundheitswesen so schwach ist. Vielleicht auch mal den Sinn mancher Maßnahmen zu hinterfragen. Jetzt ist es vielleicht zu spät, da man den Rechten dieses Feld überlassen hat und man Gefahr läuft mit denen in einen Topf gesteckt werden. Die Opposition ist tot, sie hat keine Ausstrahlung mehr. Ein wichtiges politisches Werkzeug ist stumpf. Schade.

    In einer ARTE Dokumentation wurde diese Zahl von 1000000 Tote genannt und von der Politik bestätigt. Keine Ahnung wie die Doku hieß, wurde vor zwei Wochen von Danzel10 und Flankengott hier verlinkt.

    Doku von Danzel und Flankengott verlinkt...macht Lust auf mehr. Fehlt noch von Hildmann und dem Wendler promotet

    Dafür kriechst du lieber den Politiker lieber in den Arsch und dabei lachen sie dich nur aus. Du bist genauso lächerlich wie Hildmann und Wendler. Ich jedenfalls habe keine Lust mehr auf den Mist hier. Leider habe ich den Fehler gemacht nach zwei Wochen Abstinenz mich wieder zum Thema COVID zu äußern.

    Geiler Post auf Facebook von Lars Pape aka Dusend den ich hier mal teile:

    Zitat

    Der Tod von Diego Armando Maradona zeigt uns deutlich, dass er einen großen Teil, nämlich die Seele des Fußballs, gleich mit ins Grab genommen hat. Zumindest den Teil des Fußballs, der all das mitbrachte, was die Menschen einst an ihm geliebt haben und der den Fußball zu all dem machte, was er mal war. Und aus dem dann das geworden ist, was man heute wohl "das große Geschäft" oder "We need to have an eye on Asia" nennt.

    Mit dem Tod von Maradona wird sehr plötzlich wieder sehr deutlich, welche magische Kraft der Fußball haben kann. Besser gesagt, mal haben konnte. Neapel, Buenos Aires und irgendwie auch der Rest der Welt, nehmen in einer Art und Weise am Verlust des genialsten Fußballers und tragischem Helden teil, dass einem Angst und Bange werden kann.
    Maradona war eine lebende Legende, ein Genius, ein Lebemann und gleichzeitig auch ein derber Versager, der nie an PR- & Rhetorik-Lehrgängen teilnahm um der Presse glattgebügelte Statements zu verkaufen, und der immer die eigentliche Unberechenbarkeit des Fußballs widerspiegelte. Der heutige Fußball dagegen ist so austauschbar und glatt geworden, auf dem Weg von Salzburg nach Dubai wurde nahezu alles verraten und verkauft, was einst heilig und vor allem spannend war.

    Diese Emotion, diese Leidenschaft, die Liebe und Hingabe, die Helden & Legenden a la Maradona - all das bringt der moderne Fußball nicht oder kaum noch mit oder zustande. Ein moderner Fußball, der seelenlose Vereine, kalte marketinggetriebe Konstrukte rund um ein Getränk erfindet, der ist Galaxien von der Welt in Buens Aires, Neapel oder dem Wunder von Bern entfernt. Diese Strahlkraft, diese Identifikation und bedingungslose Liebe zum Spiel existiert heute nicht mehr. Und das sagen nicht nur die "paar Durchgeknallten aus der Kurve", das sagen heute auch die Einschaltquoten der "Mannschaft". Der Fußball hat sich im Rennen um Quoten und Erträge überholt und braucht einen Neustart, sonst ergeht es ihm wie Schalke 04 oder eben dem wahrscheinlich größten Fußballer aller Zeiten, Diego Maradona.

    besser hätte man es nicht sagen können.

    ja, welche Intention dahintersteckte sollte jedem klar sein. Genauso wie Suche nach den angeblichen Superspreader als Schuldige für die Ausbreitung des Virus. Vielleicht sollten die meisten Politiker nur in den Spiegel schauen und dann würden sie den Schuldigen sehen. Nur sie sind verantwortlich für die miserablen Umstände im Gesundheitswesen und Pflegeheimen. Sollen sie doch bitte endlich zugeben, dass sie durch ihre Fehler, wir erst in so eine Lage geraten sind. Dann hätte ich mehr Verständnis für die Maßnahmen. Zum Glück haben wir hier keine spanische Verhältnisse in beiden Bereichen. Die reinste Ausbeutung von Ärzten, kranken- und Altenpfleger, habe ich leider nur in spanischen Zeitungen gelesen, sonst hätte ich es hier verlinkt. Die Berichte zu lesen hat eine ungeheure Wut und Trauer in mir ausgelöst. Denn wieder müssen es die ärmsten ausbaden.

    Mist! Ich bin schon ein News-Junkey und habe trotzdem die Vorhersage der Todeszahlen verpasst. An Bezugnahme auf Szenarien kann ich mich allerdings erinnern.

    In einer ARTE Dokumentation wurde diese Zahl von 1000000 Tote genannt und von der Politik bestätigt. Keine Ahnung wie die Doku hieß, wurde vor zwei Wochen von Danzel10 und Flankengott hier verlinkt.

    Sehe gerade auf dem Plakat vom OJ - Beim Querdenken Anfang Dezember sind ja auch die "Ärzte für Aufklärung" dabei, die mit bis zu 80.000 Toten durch die Zwangsimpfung gegen Corona rechnen.

    Genauso manipulative Zahlen, wie die vorhergesagten 1000000 Tote durch Corona alleine in Deutschland für 2020 vorhergesagt durch die Regierung. Die Regierung wollte bewusst Angst schüren um die Bevölkerung bei der Stange zu halten und diese „Ärzte“ wollen auch Angst schüren. Intention ist mir noch nicht klar, wie so vieles bei diesen Leuten.

    2 Szenarien sind denkbar:

    1. Das BGE ist zu niedrig, dann bekommen es wahrscheinlich auch Kinder, jedoch ist die Einführung eines zu niedrigen BGE nicht sinnvoll.

    2. Das BGE ist angemessen hoch. Also eher 1.500 € als nur 1.000 €. Das ist der sinnvolle Fall in dem Kinder viel zu viel Geld erhalten würden. Das BGE erfüllt nicht den Zweck Reichtum durch Kinder zu erzeugen, sondern es ersetzt die Notwendigkeit arbeiten gehen zu müssen.

    Selbstredend wird es in diesem Fall Leistungen für Kinder geben, ähnlich dem Kindergeld. Ganz sicher allerdings nicht in voller Höhe des BGE.

    Und Renten fallen natürlich nach Einführung des BGE weg und werden durch das BGE ersetzt.

    Dann müssten doch BGE bei Wegfall der Rente entsprechend angepasst werden, oder? Welche Lösung gebe es deiner Meinung nach den?

    Müsste jeder sich privat absichern? Wer sollte es den kriegen, nur wer die deutsche Staatsbürgerschaft hat oder erst nach einer bestimmten

    Aufenthaltsdauer? Wäre es dann mit EU-Recht vertretbar oder man würde es für die gesamte EU einführen. Natürlich angepasst den jeweiligen Lebenshaltungskosten. Ich bin auch für ein BGE, aber noch sind viele Fragen offen und welches Land hat den Mut es erstes umzusetzen?

    Wieso fällt die Rente weg? Die wird weiter ausgezahlt, ansonsten gebe es ein gewaltiges Problem wenn man ins Rentenalter kommt. Alternativ müsste man sich

    Privatversichern, wäre auch eine Möglichkeit.

    Bedingungslos impliziert doch eben dass es keine Bedingungen gibt, egal wer wie viel verdient bisher oder arbeitet. Wieso sollte man die Arbeitgeber damit noch belohnen? Der muss weiterhin die 2.000€ zahlen und die 1.000€ kommen unabhängig davon vom Staat auf mein Konto.

    Wieviel Arbeitnehmer gibt's in Deutschland? Um die 45 Mio.


    45 Mio x 1000€ pro Monat. Jo, das ist gaaaanz locker finanzierbar...

    Du hast es nicht ganz richtig verstanden, alle kriegen das Geld, sonst wäre es unfair. Auch Kinder und Alte.

    Bedingungslos impliziert doch eben dass es keine Bedingungen gibt, egal wer wie viel verdient bisher oder arbeitet. Wieso sollte man die Arbeitgeber damit noch belohnen? Der muss weiterhin die 2.000€ zahlen und die 1.000€ kommen unabhängig davon vom Staat auf mein Konto.

    Die Bedingungslosigkeit bezieht sich mMn auf andere Dinge, aber nicht auf die Gehaltszahlung.

    Bedingungslos bedeutet Bedingungslos, das ist doch nicht schwer zu verstehen. Ansonsten würde es doch keinen Sinn machen.

    Ich gebe zu, dass ist auf jeden Fall meine Arbeitszeit auf maximal 20 Stunden die Woche reduzieren würde.


    Wie ist das mit der Rente, bekommt man die noch zusätzlich?

    Antikapitalistischen Bullshit zu verbreiten ist doch eine andere Hausnummer als Rassismus, Ausländerfeindlich, Homophobie, Antisemitismus zu verbreiten.


    Im übrigen so viel zu Solidargemeinschaft, 55% des Impfstoff haben sich Industriestaaten gesichert. Obwohl sie nur 13% der Weltbevölkerung ausmachen. Wer wieder in die Röhre guckt , sind die ärmsten der Armen. Was können wir froh sein, dass wir unseren Arsch hier in Deutschland aufwärmen können.

    Platz 15 und AlexR so setzt jeder seine Prioritäten anders und wie die paar Nebenwirkungen sind, weiß man in so kurzer Zeit bestimmt nicht.

    Der Vergleich mit der Grippeimpfung hinkt, weil da sind die Studien zu Nebenwirkungen bei weiten nicht so kurz.

    Wie gesagt jeder wie mag.