Beiträge von Droschken Kutscher

    Oh, da müssen die Richterer*innen wohl auch genauer irgendwelche Umstände berücksichtigt haben, dass sie nicht wegen Mordes mindestens lebenslänglich weggesperrt wurde.

    Die hat den Mörder ihres Kindes umgenietet. Für mich alles richtig gemacht. Jaja, ich weiß, das ich ein ..... bin und "gottseidank dürfen Leute wie ich keine Gesetze machen"...

    Dito. Da bräuchte ich keine Gesetzgebung. Ich würde anschliessend ohne zu zucken „lebenslänglich“ für mich akzeptieren...

    Ich habe mich mal beim Kreis Mettmann für das Neanderland beworben, das war das unangenehmste Gespräch aller Zeiten. Da saßen tatsächlich 6 alte graue Herren vor mir, die von der digitalen Materie keine Ahnung hatten. So dürfte es dem Zimmermann auch ergehen, die nehmen Leute in unserem Alter gar nicht ernst. Mal von den Kontroversen um die Eisbahn und den Moscheen abgesehen, ist das wirklich ein netter und gerade Typ mit dem man über alles reden kann, auch bei nem Bierchen...

    Ich habe das mit den „weißen, alten Männern“ im Kreis bewußt weg gelassen, aber Danke! --;;)

    Der Kreis mischt sich ja sonst auch kaum in die Belange der angehörigen Städte ein und befindet sich gefühlt im Dornröschenschlaf, jetzt durch Corona geweckt...

    In Monheim ticken die Uhren eh anders. Das Stadtoberhaupt ist bei den anderen Bürgermeistern und Kämmeren im Kreis nicht sonderlich „beliebt“. Thema Steuerpolitik...

    Würde mich nicht wundern, wenn die beim Hendele (Landrat) Druck gemacht hätten, nach dem Motto: Wieso darf der und wir nicht...

    Ich muss aber auch eingestehen, dass eine „harte Wahrheit“ mitten ins Gesicht auch nicht alle vertragen.

    Da gibbet selbst Foristen die aus dem Fenster springen würden, wie einst am schwarzen Donnerstag 1929...

    Naja, alles eine Sache der Sichtweise. :D

    Ein strenger Lockdown bei dem man nur mit trifftigem Grund raus darf, nun ja, der ist ja für den kreativen verantwortungsbewußten Bürger kein Problem. --;;)

    Ein trifftigen Grund gibt es ja immer. Und abgesehen davon... wer soll sowas en detail in jedem Einzelfall kontrollieren? Also... durchatmen, locker bleiben!

    düsselpower


    Machen aber nicht alle mit. MeckPomm hat doch schon angekündigt, aufgrund der deutlich niedrigeren Inzidenz im Vergleich zu NRW oder Bayern, bei den Bestimmungen teilweise auszuscheren (Gastro, Beherbergungsverbot).

    Und nen strengen Lockdown seh ich unter unserem Landesfürsten Armin der Erste auch nicht.

    Den Titz würde ich auch sofort nehmen, allerdings dürfte der zu unbequem sein...

    Aus RPO

    Zitat

    Kritik kam von Dortmunds neuem Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD): Bund und Länder hätten sich die Sache bei ihrem Spitzentreffen am vergangenen Mittwoch leicht gemacht und die Entscheidung auf die Kommunen abgewälzt. Die reine Empfehlung, auf ein Feuerwerk zu verzichten, sei „halbherzig und völlig unzureichend“. Er forderte, den Verkauf von Feuerwerkskörpern zu Silvester zu untersagen. Wie die Einhaltung der Verbote für einzelne Bereiche in den Städten kontrolliert werden sollten, sei offen. „Die kommunalen Ordnungsämter arbeiten schon jetzt an der Belastungsgrenze.“

    Der gute Mann hat völlig recht.

    Tja, aber der Armin wird einen Teufel tun und der Pyroindustrie in NRW ein Bein stellen...

    Peterpump

    Ja, ich mag Uber. In Kanada oft genutzt, top Service! Und hier... nun ja... die mischen unsere angestaubte Branche auf. Wer bis dato nicht gut war in puncto „Personenbeförderung“ mit allem drum und dran, dem bricht das letzte bisschen Geschäft weg und kann zu machen. Eh zuviele Autos draussen. Wer nicht mit der Zeit geht, geht halt mit der Zeit.