Beiträge von Der Dude

    Tolle Moral ist für mich nur eine Umschreibung für Kampf ohne Leidenschaft. Man kann der Truppe nicht wirklich etwas nachsagen. Bereitschaft und Einsatz sind ja da, aber Disziplin, Selbstvertrauen und vor allem Leidenschaft ist irgendwie nicht vorhanden.

    Mit Lieberknecht bekäme man Offenheit und 100% Leidenschaft, beides Tugenden mit denen Fortuna Trainer in der jüngeren Vergangenheit Erfolg hatten


    Man sollte sich immer fragen, was hat hier funktioniert - und sowohl Meier als auch Funkel waren offene, teils selbstironische Typen ohne Spielchen und man hat Ihnen das Herzblut für den Verein angemerkt

    Ich erweitere um Ristic und wundere mich das genau diese Typen tatsächlich auch die erfolgreichsten waren.

    Wer hat denn im Verein alles eine A-Trainer Lizenz? Allofs, Klein, Kleine, Michaty, Sinkiewicz und vielleicht noch 1-2 andere. Langeneke?

    Mit der A-Lizenz ist es aber nicht getan. Man braucht den Fußballlehrer und den haben neben Rösler Klein, Kleine, Michaty, Suker, Langeneke und vielleicht habe ich auch einen vergessen. :)

    Wie sich dieser Schein auch immer nennt, formal gesehen haben wir mindestens 5 Optionen und da muss doch mindestens eine dabei sein die es besser als der Amtierende macht.

    Wer hat denn im Verein alles eine A-Trainer Lizenz? Allofs, Klein, Kleine, Michaty, Sinkiewicz und vielleicht noch 1-2 andere. Langeneke? Um kurzfristige Lösungen brauchen wir uns doch wirklich keine sorgen zu machen und ich glaube, dass wir intern sogar längerfristige Lösungen haben. Wir benötigen eigentlich keine Lösungen von außen, wir müssen das nur intern anders regeln.

    Warum? Die Zeit ist reif, für eine gute, engagierte Frau! Warum denn nicht? Da haben die Jungs keine "Ausrede" mehr.

    Unabhängig vom Geschlecht reicht der Werdegang nicht aus, um die 1.Mannschaft von Fortuna zu trainieren. Es geht ja hier nicht um Mediale Aufmerksamkeit, sondern darum den Verein vor langfristigen Schaden zu retten.
    Man darf nicht vergessen, dass wir immer mehr Werte verlieren, je länger die Situation andauert, zum Beispiel Marktwerte der Spieler. Ein Kownacki dürfte hier Gehalt kassieren welches wir uns nächstes Jahr kaum noch leisten können, und wenn der nicht anfängt Tore zu schießen können wir den verschenken.

    Wir brauchen einen Erfahrenen Trainer, der keine Zeit braucht die Dinge zu verbessern, sondern der sofort Weiß wo anzusetzen ist.
    Breitenreiter und Weinzierl haben noch die meiste Erfahrung von den verfügbaren Trainern.

    Martin Schmidt auch. Wundert mich im Übrigen das der hier kaum genannt wird.

    Der hat dort in 37 Spielen 12 gewonnen.

    Also jedes dritte Spiel.

    Rösler hat hier von 27 Spielem 5 gewonnen, also nur jedes vierte Spiel.

    7 aus den nächsten 10 wird er bestimmt schaffen. :)

    Ich frag mich nur woher wir die Mannschaft dafür hernehmen sollen damit er das schafft. Der trainiert sogar den FCB kaputt =O

    Ist eine gute Idee, aber wahrscheinlich der falsche Zeitpunkt. Als Co-Trainer kann ich sie mir aber auch jetzt schon vorstellen.