Beiträge von Fortunist

    Kann mir nicht vorstellen, dass MA zu dieser Zeit vergessen hatte, dass Drexler ein Spieler ist, den er gerne in seiner neuen Mannschaft sieht.

    Anfang äußert sicher Wünsche, aber er ist nicht der Kaderplaner. Und im zentralen Mittelfeld hatte der Effzeh sich schon sehr früh die Dienste von Schaub und Hauptmann gesichert. Zudem hatte man mit Lehmann, Koziello, Ozcan und Höger schon Spieler für diese Position im Kader.


    Drexler wurde wohl erst jetzt richtig Thema, da man auf der Position für den linken Flügel nicht fündig wurde und Drexler dort früher gespielt hat. Zudem gibt es das Gerücht, dass die Spieler noch nicht wirklich Anfangs Spielsystem verstanden haben und Anfang deshalb darauf gedrängt hat, Drexler jetzt doch unbedingt noch zu verpflichten als seinen verlängerten Arm auf dem Platz. Wobei das auf dem linken Flügel natürlich schwieriger umzusetzen ist als in der Zentrale.

    Auch wenn Drexler erst vor kurzem Thema wurde,finde ich diesen Transfer mit all seinen Begeleitumständen sehr dubios. Vertag bei einem Verein unterschrieben und paar Wochen später wird er weiterverkauft. Das müsste verboten werden! Wenns zu einer Leihe gekommen wäre,ok. Aber so ist es einfach nur zum kotzen...

    Bei uns wäre er hingegen gesetzt und der absolute Leader im Team, hinzu kommen die kurzen Wege....



    Ich würde ihn auch gerne hier sehen, sehe ihn aber nicht gesetzt. Ayhan und Hoffmann sollten starten, die beiden kennen sich und sind Gut genug für die Bundesliga. Ein Dritter Innenverteidiger sollte sich erstmal einfinden und dann seine Chancen Taktischbedingt oder durch Sperren und Verletzungen nutzen. Einem Ayhan kann es keiner erklären wenn man ihm jemanden vor die Nase setzt, es gibt auch keinen Grund Hoffmann nicht spielen zu lassen.

    Höwedes gerne, aber im Team einordnen und in der Hierarchie hocharbeiten.

    Wenn ein neuer IV kommt und dieser besser ist,warum sollte er nicht spielen? Wir können ja auch mit der Aufstiegsmannschaft (bis auf die Abgänge) weiterspielen. Mal sehen,wie lange das gut geht. Es geht nicht nach Sympathie,sondern ums Leistungsprinzip. Jogi hats ja zuletzt toll hinbekommen...

    Wenn ich aber doch als Spieler merke, keiner nimmt mich, fange ich dann doch mal an zu denken, woran das liegen könnte. Für mich ein Symbol für die Perversion dieser Tage.

    Nehmen würde ihn schon ein Verein.

    Hoffenheim hat 3 Mio. Gehalt geboten.

    Das konnte er natürlich nicht annehmen, da er bzw. sein Berater vorher das 5 Mio Angbot der Schalker abgelehnt hat.

    5,5 Mio Jahresgehalt abgelehnt,weil er ja Weltklasse ist... 22 Jahre,kein außergewöhnliches Talent,das solch eine Summe rechtfertigt. Hoffe,das so ein Spieler mal ein halbes Jahr beim FC Arbeitslos unterkommt. Ein bisschen Erdung tut so manchem gut...

    Höwedes wohnt in Düsseldorf,findet die Stadt ziemich dufte. Ist er eigentlich von Turin aus hin und her gependelt? Das Argument Wohnort hat genausoviel Bedeutung,wie japanische Gemeinde für Haraguchi,Usami und anderen Spielern aus diesem Lande. Komisch,das soviele Japaner in der Bundesliga spielen und es sogar ohne größte japanische Gemeinde Deutschlands, zB in Frankfurt, bestens klappt. Es geht einzig um Zaster und sonst garnix!


    P.S:: Soll heißen,das Höwedes hier nicht aufschlagen wird...