Beiträge von Kalli95

    Ich habe ein ganz schlechtes Gefühl. Heute habe ich Geburtstag und werde heute Abend mit meiner Familie essen gehen ( Club Portuges sehr zu empfehlen). Daher werde ich heute nicht im Stadion sein. 23.02.2013 gegen Schalke 2:1 verloren und 23.02.2018 gegen Regensburg 4:3 verloren. Bitte heute nicht wieder eine Niederlage. Kann mich gar nicht auf heute Abend freuen.

    Aller guten Dinge sind 3. Also ganz beruhigt sein und den Abend genießen. Und einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

    du wirst lachen, hatten wir mal...zumindest sind die Erlebnisorientierten ne zeitlang gemeinsam unterwegs gewesen

    Ich kann mich an 1983 erinnern. Wir haben zu Hause gegen Schalke gespielt und selbstverständlich gewonnen.

    Die "Unterstützung" aus Essen hat mich damals sehr beeindruckt. Vom allerfeinsten die Herren...

    In den Jahren hat Essen in Duisburg gespielt. Wir waren mit einem ziemlichen Mob da und hatten einen Haufen Ölner im Schlepp. :D

    myfreexp Du hast mich entweder falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt.


    Ich rede nicht von einer Fa. die als Sponsor auftritt, sondern von einer Privatperson.

    Entweder diese Privatperson spendet einen Betrag X an einen e.V. und kann diesen Betrag von der Steuer absetzen oder diese Person investiert in eine GmbH (ohne Anteile zu erwerben. Einfach nur um den Verein/die Mannschaft/die GmbH zu unterstützen). Von Spende kann man ja hier nicht reden.

    Mal ein paar naive Fragen an die Steuer/Wirtschaftsexperten :


    Stehe ich als privater Investor der eine Summe X an einen e.V. spendet nicht besser da gegenüber einem Invest in eine GmbH ?

    Ich kann die Summe X doch als Spende bei einem e.V. von der Steuer absetzen ? Oder gibt es da einen "Höchstbetrag" ? Kann man die Summe X als Invest in eine GmbH auch absetzen und bei welcher Variante würde ich besser da stehen ?

    Entschuldige mal, so viel anders als In Leverkusen war unser Auftritt nicht. Nur dass wir gegen Dortmund den Ball nicht so leichtsinnig hergeschenkt haben, wie es in Leverkusen der Fall war.

    Was war denn an der Taktik gegen den BVB so viel mutiger als am Sonntag?

    Trifft Karaman in der 2. Spielminute ins Tor geht die abwartende Haltung der Leverkusener nicht mehr auf. Die machen dann ein anderes Spiel und das hätte uns Räume geöffnet.

    Dann sieht Cawallo sein mutigeres Spiel. Obwohl sich an unserem nichts geändert hätte.

    Diese Alternative haben die doch schon ganz lange erfolglos ausprobiert.

    Und dass es den Verein nach Pomomarev nicht mehr gibt, sehe ich nicht.

    Die DEG gibts auch noch.

    Als der weg war hatten wir eine ganz junge Mannschaft auf dem Eis, weil die Stars alle abgehauen waren. Die sind zwar letzter geworden in der Liga und im Jahr darauf auch. Aber sie haben die Herzen der Fans zurück erobert. Und das zählt auch im Eishockey. Die DEG lebt wieder.

    Und was noch dazu kommt, es gibt(noch) keinen Abstieg. Nicht auszudenken was gewesen wäre, wäre die DEG abgestiegen. Im Fußball gehst du dann schnell nicht nur eine Liga runter, sondern bis in eine Liga die der Verein wieder finanzieren kann.

    Wie wollen die denn das finanzieren was der Ponomarev jetzt bezahlt ?

    Der Verein ist dann schneller insolvent als die 3. Liga sagen können. Dann geht es richtig runter oder der Verein löst sich komplett auf.


    Bei der DEG war das was anderes. Die hatten durch die 1.Liga auch noch andere Sponsoren und Einnahmen.


    Allein schon die Gehälter der Spieler können die Krefelder niemals aufbringen. Dazu dann die Stadionmiete in Duisburg. Ich weiss gerade nicht wer den Umbau der Grothenburg bezahlt. Sollte sich der Verein auch daran beteiligen sieht es noch düsterer aus. Ohne deren Höhenflug würde das Stadion niemals renoviert werden.

    Die Alternative wäre gewesen weiter mit Turu und dem SC West in einer Klasse zu kicken, den Verein mit Leben zu füllen und zu erhalten.


    Haut der Tünnes ab, stürzen die noch tiefer oder der Verein existiert danach gar nicht mehr.

    Knapp 8 Std Flug nach einem laufintensiven Spiel ist bestimmt nicht angenehm. Dazu den Rest der Nacht, wenn die denn noch in der Nacht abgeflogen sind kommt dann noch Stressfördernd hinzu. Nicht alle können in einem Flieger ruhig schlafen.

    8 Stunden Flug von Krasnodar nach CGN oder DUS? Mit nem Heißluftballon vielleicht... :)


    Die werden sicher nicht mit Umsteigen geflogen sein, und ein Jet sollte das in 4 Stunden schaffen...

    Ich hatte das gestern mal bei Google-Maps im Routenplaner rausgesucht. Da hab ich diese Zeit her.

    Knapp 8 Std Flug nach einem laufintensiven Spiel ist bestimmt nicht angenehm. Dazu den Rest der Nacht, wenn die denn noch in der Nacht abgeflogen sind kommt dann noch Stressfördernd hinzu. Nicht alle können in einem Flieger ruhig schlafen.

    ist noch was hin bis Sonntag...

    Ganz davon ab, dass Fortuna eine Wundertüte ist und keiner weiss was Funkel für eine Aufstellung rausschickt und mit welchen System er spielen läßt, haben die nicht viel Zeit um sich auf uns einzustellen und vorzubereiten.

    Die Torjägerkanone kommt dann von Rheinmetall.

    Kann es eigentlich für einen Fußballclub etwas demütigenderes geben als wenn der Gegner das Bezahlsystem im Stadion als das interessanteste Thema im Vorfeld der Begegnung erachtet?

    Mich würde aber nebenbei auch noch interessieren, ob die Bayer-Angestellten auch einen recht unangenehmen, strapaziösen Rückflug aus Krasnodar gehabt haben?

    Knapp 8 Std Flug nach einem laufintensiven Spiel ist bestimmt nicht angenehm. Dazu den Rest der Nacht, wenn die denn noch in der Nacht abgeflogen sind kommt dann noch Stressfördernd hinzu. Nicht alle können in einem Flieger ruhig schlafen.

    Wobei 10.000 schon arg übertrieben sind. Bei 10% Gästekontingent sind das ja gerade mal 3.000 Karten.

    Die 10 % sind ja das offizielle Mindestkontingent was uns zusteht. Die waren auch sehr schnell weg. Sind da überhaupt Tickets in den freien Verkauf gegangen ? Aber 10.000 scheinen wirklich ein wenig viel zu sein. Sehr viele Fortunen haben sich aber in den anderen Blöcken Tickets gekauft.

    So habe ich heute/gestern Mittag noch eine Karte für A 5 geordert. Da ich 50 % Schwerbehinderung habe, kostet das Ticket nur noch 24 €. Eigentlich sollte ich von meinem Arbeitgeber ein VIP-Ticket bekommen, aber der hat nun Gäste eingeladen. Schade.

    Man muss bei der ÖPNV-Anreise nicht zwingend die langsame S-Bahn nehmen, Regionalzug geht doch auch mit Gültigkeit des LEV-Ticket.

    Leverkusen ist allerdings im VRS, nicht im VRR. Der VRR endet in Langenfeld. Ob man mit dem Lev-Ticket komplett anreisen kann, waage ich zu bezweifeln.