Fußballerische "Begleiterscheinungen"

  • Da in allen anderen Threads über unterschiedliche Dinge diskutiert wird möchte ich meine grenzenlose Wut in einem Extrathread einmal zum Ausdruck bringen.


    Vorab: Ich möchte keine Fangruppierung vorab verurteilen.


    Aber warum zum Teufel, gibt es niemanden, der gesehen hat, welche hirnlose Parasiten Pyro abgebrannt haben und vor Allem, wer die Raketen abgeschossen hat. Wenn sich diesmal wieder keiner meldet, haben wir zu 100% nicht das Problem mit Einzeltätern, sondern ein Problem mit vielen sogenannten Fortunafans. Nichts dazu zu sagen heißt Zustimmung zu solchen Straftaten. Also wo sind die Leute, die es gesehen haben müßen. Wo ist das klare Gegenbekenntnis der Fangruppierungen gegen solche Taten ? Ich hoffe diese Gruppen können es mit reinem Gewissen machen. Ich befürchte einen verdammt großen Riss in der Anhängerschaft der Fortuna. Und da haben dann wirklich Unschuldige drunter zu leiden.


    Und wenn es diesmal wieder dazukommt, das diese Verbrecher (egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene) sich nicht outen und durch das Schweigen Anderer unerkannt bleiben, kann das für unseren Verein verdammt große Konsequenzen haben.


    Ich erinnere mich an ein 0:1 in Lübeck. Damals gab es noch Lob für solche Taten und die Kritiker dieser Aktion wurden im alten DIFO angegangen. Jetzt bin ich mal gespannt wie die Meinungen diesmal sind.


    Ich kann meine Wut nicht mehr ausdrücken. Schämen kann ich mich für solche Menschen nicht, das sind sie nicht wert.


    Und ich hoffe, der Verein kann sich die Schäden (finanztechnisch) bei den Chaoten holen. Der Imageschaden ist wesentlich größer.



  • Ich stimme Dir unumwunden zu !
    Allerdings befürchte ich , dass man diese leute finanziell nicht belangen werden kann, weil dort nichts zu holen sein wird.

  • Aber warum zum Teufel, gibt es niemanden, der gesehen hat, welche hirnlose Parasiten Pyro abgebrannt haben und vor Allem, wer die Raketen abgeschossen hat. Wenn sich diesmal wieder keiner meldet, haben wir zu 100% nicht das Problem mit Einzeltätern, sondern ein Problem mit vielen sogenannten Fortunafans. Nichts dazu zu sagen heißt Zustimmung zu solchen Straftaten. Also wo sind die Leute, die es gesehen haben müßen. Wo ist das klare Gegenbekenntnis der Fangruppierungen gegen solche Taten ? Ich hoffe diese Gruppen können es mit reinem Gewissen machen. Ich befürchte einen verdammt großen Riss in der Anhängerschaft der Fortuna. Und da haben dann wirklich Unschuldige drunter zu leiden.


    Und wenn es diesmal wieder dazukommt, das diese Verbrecher (egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene) sich nicht outen und durch das Schweigen Anderer unerkannt bleiben, kann das für unseren Verein verdammt große Konsequenzen haben.


    Genau das ist der Punkt, über den ich mich noch mehr aufrege, als über die hirnrissigen Aktionen an sich.
    Die Selbstreinigungskrft der Kurve funktioniert in diesem Punkt wohl doch nicht so, wie es sein sollte. Oder sollte einigen Leuten die Fortuna doch absolut schnuppe sein? Der Verdacht liegt nah. Zugeben wird es natürlich niemand.
    Einfach nur zum Kotzen.

    Offenbar sind wir mittlerweile so weit, dass wir auch Dominik Kaiser zujubeln würden

  • Zitat

    Harald Meyer von der DFB-Sicherheitskommission, der das Geschehen vor
    Ort beobachtete, äußerte sich milde: "Das waren keine Fortuna-Fans, das
    waren Straftäter", sagte er. Auch Fortuna-Vorstand Paul Jäger sieht
    nicht die Gefahr einer Platzsperre gegen die Düsseldorfer. "Wir sind in
    dieser Saison doch noch völlig unbelastet und keine Wiederholungstäter."

  • Ausschreitungen beim 0:0 in Essen


    Paul Jäger meint in dem RP - Online Artikel, dass er die Gefahr einer Platzsperre nicht sieht, weil der Verein in dieser Saison noch unbelastet ist. Bin mir da nicht so sicher, uns wurde schon mal gesagt, dass Fortuna ganz knapp vor einer Platzsperre steht und mich würde es nicht wundern, wenn der Verband die diesmal anordnet.
    Ich frage mich aber, wie diese Chaoten die Bengalen, den Rauch, die Knaller und diese Blitzlichter in den Block bekommen haben??? :?:


    Mir wurde am Eingang sogar mein Flaschenöffner abgenommen, der am Schlüsselbund hing. :!:
    Ich hatte zwar darauf hingewiesen, dass der Flaschenöffner doch fest am Schlüsselbund hängt und ich meine Schlüssel bestimmt nicht schmeißen werde, aber der Ordner bestand darauf. Ich musste den Flaschenöffner abziehen und ich den Sammelkasten werfen. Zum Glück habe ich den nach dem Spiel wieder schnell wiedergefunden in der Sammelbox, wo etliche Flaschenöffner lagen und sonst noch an Kleinkram.
    Ist zwar nur ein Flaschenöffner, aber für mich ist er ein ganz besonderer, weil das AC/DC Logo auf dem ist von der Bonfire Box und den bekommt man nicht so eben wieder neu. Hätte mich tierisch geärgert, wenn ich den nicht wiederbekommen hätte. X(


  • Ich sags nochmal gerne, ich stand genau da, wo gezündet wurde, vielleicht 2 Menschenreihen drüber.
    Man konnte einfach nix sehen, total unüberschaubar.
    Aber im Forum ist es immer das gleiche. Hier wird ma wieder nen Großer Affentanz veranstaltet und im Stadion sieht euch trotzdem keine Sau bei den "fiesen" Leuten.
    Stell mich immer in die nähe der Ultras seit 2 Jahren und das einzige mal als ich welche gesehen hab ,die Rauch gezündet haben ,waren so par blöde in Münster, die hatten gar nix mit UD zutun und waren mehr so die anderen Fortuna "Chaoten"(Rechtes Spektrum). Wurden auch Festgenommen.

  • in oberhausen gab es ja auch eine (vergleichsweise kleine) pyroeinlage
    da wurde doch auch schon ziemlich negativ kritisiert was schonmal hoffen lässt.
    dieser jemand wurde doch aber sogar zur rechenschaft gezogen wenn cih mcih nicht irre oder ?
    allerdings gabs finanziell nicht wirklich was zu holen na ja und wenn cih mit dem richtig liege was cih behaupte das dieser jemand aus oberhausen gepackt wurde dann aber leider auch nur durch polizeiaufnahmen oder ?
    hatte sich ja wunderbar zur schau gestellt der typ aus oberhausen...ich selbst war zwar auch dort zu weit weg aber wenn mich nicht alles täuscht wurde dort auch die bengale in der hand behalten. schade das nicht alle pyrotäter so blöd sind ... dann wäre die aktion in essen nämlich schnell geklärt.


  • Ich war zwar heute nicht da aber ich kann bestätigen, daß man selten sieht wer gezündet hat. Mein Blick richtet sich meistens aufs Spielfeld und wenn dann gezündet wird ist voll die Hektik. Ich war bisher 2x mitten drinne und hab auch absolut nada gesehen. Und glaubt mir, ich hätte reagiert!!
    Und auch das mit diesen Spacken kann ich bestätigen. Gegen den FC *öln II in der Südstadt stand ich ein Stück weiter weg und es kam genau von diesen Spackos. Die hängen dann auch immer schön anzusehen am Zaun und pöbeln irgendwo Richtung gegnerische Fans. Und mit UD haben die ungefähr soviel zu tun wie ich mit einem Strickkurs für Norwegerpullover.

  • Und mit UD haben die ungefähr soviel zu tun wie ich mit einem Strickkurs für Norwegerpullover.


    Dann meld dich bitte an, ich hätte gern einen :)


    Paule hatte im Presseraum so einiges zu diskutieren mit Leuten vom RWE. Der eine Satz ist nur die Kurzform davon.

  • Danke aber der den ich ausgewählt hab, gefällt mir schon ganz gut. Und nochmal weils so schön is


  • Und die ach so tolle RP liest hier wieder kräftig mit


    Zitat

    In der Düsseldorfer Fanszene schließt sich kaum jemand diesen
    Spekulationen an. Vielmehr sollen die organisierten "Ultra"-Fans,
    hauptsächlich jugendliche Fortuna-Anänger, an den neuerlichen
    Entgleisungen beteiligt sein. Klar ist: Alle Leuchtfeuer wurden in
    einem kleinen Bereich des Gästeblocks gezündet, nur eine Minderheit des
    Gäste-Anhängs war an den Aktionen beteiligt.

  • Und dem Jens hat er anscheinend auch nicht richtig zugehört. Jens Langeneke sagte er würde sich mit dem Regelwerk nicht auskennen aber er befürchtet ein Geisterspiel.


    RP-Online du bist Scheisse!!!

  • Mich würde einfach mal interessieren:
    Was sind das für Lebewesen, die sowas veranstalten?


    In der Gruppe zündeln? Deshalb der große Mann sein? Sitzen die jetzt zu Hause auf der Couch und schauen "Wetten, dass?"?
    Oder feiern sie sich gerade in irgendeiner Eckkneipe in Großklotzenburgenhausen?
    Feiern, dass der Stadionsprecher sie nicht stoppen konnte?
    Feiern, dass sich die Difosis jetzt aufregen?
    Feiern, dass sich die Spieler aufgeregt haben?
    Feiern, dass sich Offizielle wie Wolf Werner distanzieren?
    Feiern, dass sie niemand gesehen hat?
    Feiern, dass der Verein bestraft wird?
    Geiler Samstag, mal richtig aufgemischt. Nervenkitzel. Super.
    Und in der Sportschau waren wir auch. Alle reden jetzt über uns. Klasse.
    Klatschen die sich jetzt ununterbrochen ab, prahlen mit ihrer Story?
    Darauf noch eine Runde.
    Oder sitzt jeder von denen daheim bei Muttern und hat nix zu sagen?


    Gehen sie am Montag wieder arbeiten, setzen sich an ihren Schreibtisch, kuschen vor dem Chef?
    Vielleicht führen sie selbst einen Handwerksbetrieb als Meister?
    Oder haben sie keine Arbeit, Lehre abgebrochen, bauen so ihren Frust ab?


    Wo sind diese armen Menschen?
    Was ist in deren Kopf?


    Fragen über Fragen.


    Alles, was ich weiß:
    Die sind so arm.

  • Aber sowas von!


    Samstag in Essen, das heiße ich im Ganzen keineswegs gut. Es ist ein Unding, dass Leuchtraketen geschossen und somit Andere gefährdet werden. Diese Spinner müssen gefunden und bestraft werden, gar keine Frage, damit wir uns da richtig verstehen.


    Dennoch bin ich ganz klar PRO Pyro im Stadion. Gegen Bengalos und ein wenig Rauch habe ich nichts, aber auch gar nichts einzuwenden. Solange nicht wieder Leuchtfeuer in Richtung Gäste, aufs Spielfeld oder in Richtung Ordner/Polizei geschossen werden und alles nicht ausartet, finde ich Pyro-Aktionen sehr sehr geil.


    Darüber kann man streiten soviel man will - in Österreich (schaut euch mal da Videos oder Fotos von Rapid Wien etc. an) ist das vollkommen normal, dass Bengalos gezündet werden, ordentlich Rauch gemacht wird. Ich bin Fan von dieser Art der Pyro, dazu stehe ich 1895%. Ich kann nur nicht verstehen, dass - wie in Essen - wieder Leuchtkörper ins Stadion gelangen und diese abgeschossen werden. Spätestens da hört der Spaß auf, das ist gefährlich.


    Hier hackt jeder auf den Pyromanten rum, daher wollte ich mal eine Lanze brechen. Pyro ist keineswegs schlimm - solange es, wie ich schrieb, nicht zuviel und vor allem gefährlich wird. Diese Scheiße in Essen war eindeutig nicht mehr im Rahmen, nicht dass das hier wieder falsch verstanden wird.


    So, steinigt mich oder lasst es. Wie denkt Ihr über Pyro, solange sie in einer verträglichen Dimension bleibt? Soll heißen: Ein wenig Rauch (ein WENIG!), paar Bengalos (die NICHT aufs Feld geschmissen, sondern gezielt im Block abgebrannt werden)? Ich finds optisch geil, fertig, aus. Bevor die Frage aufkommt: Nein, ich war nicht im Stehplatzblock am Samstag, sondern im Block D auf der Tribüne und hab das Ganze von da aus mitverfolgt (hoffe übrigens, dass der Fortune erfolgreich flüchten konnte vor dem RWE-Fan.. der war ganz schön stinkig der Gute 8| ).


    Eine Anmerkung noch: Sobald natürlich so eine Ansage kommt, dass der Schiri das Spiel ab- oder unterbrechen wird, spätestens ab da sollte doch jedem Hirni klar sein, dass es dann wirklich genug ist. Dass aber immer noch neu gezündet wurde geht mir einfach nicht in den Kopf.. denn genau an der Stelle sprengt es die von mir angesprochene Grenze, bis wo sowas gehen darf.


    Grüße vom Fan