SV Babelsberg 03

  • Die Babelsberger waren doch die mit der ausgelassenen Polonaise in ihrem Block in der LTU-Arena, als sie vor drei Jahren 3:0 bei uns verloren haben. Sympathisch :thumbup:


    Ich drück denen die Daumen, schon allein damit dieser blöde Platz 11 von Werder Zwei nicht drittklassig sondern ne Klasse tiefer bespielt wird, wie Janus schon richtig bemerkt hat.

  • ich danke euch
    recht herzlich für die unterstützung





    grüße
    aus babelsberg





    und nochmal viel glück und ein riesen dankeschön

  • Wusste nicht genau wohin mit dem Thema.


    Heftiger Artikel darüber, wie mit einer Nazi-raus Aktion des SV Babelsbergs umgegangen wird..


    "Als nun im Oktober 2017 Spieler und Fans von Roter Stern mit dem Babelsberger T-Shirt ['Nazis raus aus den Stadien'] ankommen, bitten sie Vertreter des TSV Schildau, die Shirts auszuziehen. In einer Sicherheitsbesprechung zuvor, an der je ein Vertreter aus beiden Clubs, einer von der Polizei und einer vom sächsischen Fußballverbande teilnahm, habe man sich geeinigt, "jegliche politische Provokation" zu unterlassen. Gegen Nazis zu sein, sei eine solche Provokation. Die Polizei bittet die Spieler, die das Shirt zum Warmmachen tragen, abzulegen. Der Schiedsrichter will nicht anpfeifen, bevor die Shirts weg sind. Auf T-Shirts von Fans auf Schildauer Seite ist zu lesen: "Weißer arischer Widerstand", "Defend Fortress Europe" und später in der Stadt "Heilfroh". Der Vorsitzende des TSV Schildau findet es nach dem Spiel "sehr enttäuschend, dass es in der siebten Liga so politisch zugeht", dass der Fußball zur Nebensache gerät."



    :-w

  • Wolfgang :


    Machst du wieder große Politik und willst eine wichtige Soldarisierungsaktiosn gegen Rassismus von unseresm Verein zum wiederholten male torpedieren, indem du normale und unpolitische Fußballrandale des Adressaten mit unserer Solidarisierungsaktion in Zusammenhang bringst, obwohl diese Dinge null komma null miteinander zu tun haben?


    Du bist einfach nur ein widerlicher rechter Hetzer. :-w

  • Und du des Lesens nicht fähig. Denn auch aus dem damaligen Urteil geht klar hervor, dass die Verurteilung ausschließlich wegen Pyro erfolgte - so wie dieses Mal.


    Auch meinte ich die Aktion, Babelsberg finanziell zu unterstützen. Ich begrüße jede Aktion gegen Rassismus, habe mich nur gegen die Bezeichnung "Gegen Rechts" gewandt, da rechts im Gegensatz zu rechtsextrem genauso ein demokratischer Standpunkt ist wie links.

    "Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Wolfgang ()

  • Das Wolfgang links als demokratischen Standpunkt ansieht ist schon mal ein anzuerkenndes Statement!


    Das Babelsberg wegen Pyro ausgeschlossen wird ist an für sich zum kotzen, allerdings wurde hier Pyro Material Richtung Menschen geworfeb was -ganz gleich welche Gesinnung man diesen unterstellt- ein no-Go ist.


    Die Verlinkung zur damaligen Solidarität ist allerdings wirklich wieder Schrott und hätte einfach weggelassen werden können, allerdings schafft sowas Wolfgang einfach nicht, schade......

  • Es ist nicht Schrott, denn Fortuna hat Gelder seiner Fans, die sich dieses Trikot gekauft haben, an Babelsberg weitergeleitet (so wurde es jedenfalls angekündigt, ob es tatsächlich so geschah ist unbekannt), für eine Verurteilung, die schon damals nur wegen Pyro erfolgte.

    "Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

  • Wolfgang :

    erfolgte sie in Augen der Verantwortlichen des Vereins, und den meisten von uns eben nicht! Die Geschichte wurde von Dir hier hinreichend befeuert und muss nun nicht im Zusammenhang mit dem jetzigen Urteil wieder neu aufgerollt werden...das unsere Verantwortlichen uns alle ins Verderben führen haben wir auch ohne über Babelsberg zu diskutieren verstanden!


    Lass doch -wenn- einfach und allein über das jetzige Urteil diskutieren...was meinst? Wäre das mal was?

  • Was gibt es da zu diskutieren? Wenn Fans eines Vereins - und das zum wiederholten Mal - mit Pyroaktionen auffallen und diese dieses Mal sogar auf Menschen werfen, ist dieses Urteil dich wohl mehr als gerechtfertigt, oder?

    "Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

  • Nun, du hast es in ein Diskussionsforum gestellt. Mit welchem Ziel -wenn nicht der Diskussion- hast du das denn getan!


    Ich selbst hab in den 90“igern selbst gezündelt und bin gg Kollektivstrafen - von daher grundsätzlich nein.

    Mit Hinsicht auf die gängigen Strafen des DFB ist diese aber wohl gerechtfertigt, ja!

  • Dass Babelsberg ein (linksliberaler) Fels in der (überwiegend rechten) ostdeutschen Fanszene ist, steht wohl ausser Zweifel.

    Und dass ein solches Engagement pro Vielfalt und contra Rechts unterstützenswert ist, wohl auch.




    Aber dass Pyro gezielt auf Menschen werfen (JA, auch Rechte sind Menschen, Arschlöcher zwar, aber auch, wenn auch sehr dumme, Menschen) absolut eine ernsthafte Strafe nach sich ziehen muss, sowohl zivil-, als auch straf-, als auch verbandsrechtlich, steht mE ebenso nicht zur Diskussion. Und auch nicht zur Disposition.

    CAVE CANEM!


    Fortuna seit 2017: Mit dem allermeisten bin ich zufrieden, mit dem größten Teil vom Rest einverstanden, und mit dem wenigen, was dann immer noch übrig bleibt, kann ich leben. Und den 11. Januar 2019 streiche ich aus meinem Gedächtnis!


    Unsere Meisterschaft heißt Klassenerhalt - DANKE Friedhelm, Trainer des Jahres!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Platz15 ()

  • Und du des Lesens nicht fähig. Denn auch aus dem damaligen Urteil geht klar hervor, dass die Verurteilung ausschließlich wegen Pyro erfolgte - so wie dieses Mal.


    Auch meinte ich die Aktion, Babelsberg finanziell zu unterstützen. Ich begrüße jede Aktion gegen Rassismus, habe mich nur gegen die Bezeichnung "Gegen Rechts" gewandt, da rechts im Gegensatz zu rechtsextrem genauso ein demokratischer Standpunkt ist wie links.

    "Gegen Rechts" ist ein Synonym für gegen Rechtsextremismus und nicht eine konservative Einstellung.

    "Entscheidend ist auf'm Platz." Adi Preißler

  • Wolfgang auch wir linksversifften Difosi‘s schreien ob des Urteils nicht auf! Du wirst hier keinen Trouble reinbringen! Das Urteil taugt nicht für eine gesellschaftspolitische Diskussion in dem du uns ‚gut-menschen’ Aufzeigen kannst wie verlogen wir sind.


    Das Urteil Ist, mit Sicht auf die DFB-Strafen der Vergangenheit nicht verwunderlich!


    Oder magst Du ne Pyro Diskussion ins Forum bringen? :popcorn:

  • Unsinn, entweder man drückt sich genau aus oder gar nicht.


    Selbst auslãndische Medien, die darüber berichteten, von "right wing". Der demokratische Standpunkt rechts wird damit mehr mit rechtsextrem gleichgesetzt, was bei links und linksextrem zum Glück deutlich seltener der Fall ist.

    "Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

  • Unsinn, entweder man drückt sich genau aus oder gar nicht.


    Selbst auslãndische Medien, die darüber berichteten, von "right wing". Der demokratische Standpunkt rechts wird damit mehr mit rechtsextrem gleichgesetzt, was bei links und linksextrem zum Glück deutlich seltener der Fall ist.

    Leider muss mann mittlerweile auch viele Medien z.B. "BLÖD" zum rechtsextremen Spektrum zählen. Und von solchen Medien gibt es auch im Ausland reichlich. Durch Europa geht ein ziemlich starker Rechtsruck im Moment. Ein Rechtsruck der inhaltlich nicht konform geht mit unserer demokratischen Deutung von rechts konservativ. Der Patriot liebt die Seinigen. Der Nationalist hasst die Anderen.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)