Vorschläge: Neuer (Co-)Trainer

  • Vorschläge wer eines Tages Norbert Meier beerben könnte.


    Hier solls nur darum gehen, wen man sich ebenfalls gut als fortuna trainer vorstellen könnte.
    wer woanders schon erfolgreich war, oder attraktiv spielen lässt, oder ein no name, usw usw usw.....
    eine diskussion, die mit dem aktuellen trainer rein gar nix zu tun haben braucht.

    Weil es eine Ehre ist, die Farben dieses Clubs zu tragen - FORZA FORTUNA!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mauri ()

  • Hmm, wir sind Fortuna Düsseldorf. Bei aller rot-weißer Euphorie.


    Welcher Trainer, dessen Namensnennung alleine uns mit den Zungen schnalzen ließe, würde zu einem finanziell eingeschränkten Zweitligisten wechseln.
    Wenn wir einen Top-Trainer bezahlen könnten, könnten wir auch einen Top-Stürmer (als Beispiel) bezahlen.


    Norbert Meier war doch ein Glücksfall: Ein aufstrebender Drittligist mit Tradition in einer nicht unattraktiven Stadt war doch ideal, um im Profi-Trainergeschäft seine Bewährungszeit nach dem 'Sündenfall' zu bekommen.


    Wer immer wann immer ihm nachfolgen wird, wird ein vergleichsweise unbekannter Mann sein.
    Wenn wir Glück haben, ist es jemand vom Kaliber Tuchel oder Dutt.
    Nur voraussagen kann man sowas nicht.

  • Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen wie man heute vernünftig über einen möglichen Nachfolger von NM diskutieren soll. Das ist doch reine Spekulation, ohne dass man die wichtigen Fragen (Welcher Trainer ist zu haben, wenn NM kein Fortuna Trainer mehr ist? Welche finanziellen Mittel hat der Verein? In welcher Situation befindet sich der Verein zu diesem Zeitpunkt, sprich was für ein Trainertyp ist gefragt? Welche Ziele verfolgt der Verein (Aufstieg in die Bundesliga, Etablieren in der Bundesliga, Wiederaufstieg aus der dritten Liga usw.)?) im Augenblick beantworten kann.
    Für mich fehlt da eine Grundlage für eine solche Diskussion.

  • Für mich fehlt da eine Grundlage für eine solche Diskussion.


    deine subjektive sicht soll die grundlage sein, ohne gleich zu phantasieren, sprich, den blick ganz für die realität zu verlieren.
    gefällt dir der fussball, den z.b. ein mike büskens spielen lässt? wäre das vielleicht auch mal einer für uns?


    nochmal: es geht hier nicht darum norbert meier zur disposition zu stellen, im gegenteil.

    Weil es eine Ehre ist, die Farben dieses Clubs zu tragen - FORZA FORTUNA!


  • deine subjektive sicht soll die grundlage sein, ohne gleich zu phantasieren, sprich, den blick ganz für die realität zu verlieren.
    gefällt dir der fussball, den z.b. ein mike büskens spielen lässt? wäre das vielleicht auch mal einer für uns?


    nochmal: es geht hier nicht darum norbert meier zur disposition zu stellen, im gegenteil.


    Jetzt wirds kompliziert. Uns Nobbi hat bei Dünämo angeblich Beton anrühren lassen.
    Hängt das nicht maßgeblich vom Spielermaterial ab?


    Ganz so einfach dürfte das nicht sein. Wer weiß was ein Tuchel in Berlin oder Hamburg treiben würde?

  • Erst hab ich mich erschreck als ich die Thread Überschrift las, wenn die Frage eher Grundsätzlicher Natur ist.....
    Also Wenn der Norbert mit uns Aufgestiegen ist, Deutscher Meister geworden ist und anschließend mit Fortuna gegen Barca die Champions Leage gewonnen hat und sollte er dann, aber nur dann keinen Bock mehr auf Fortuna haben, ja dann könnte ich mir den Mike Büskens als legitimen Nachfolger von King Norbert vorstellen.

    "Ich ziele nicht.
    Wenn ich nicht weiß, wohin der Ball geht, woher soll es dann der Torwart wissen?" (Wayne Rooney)

  • mmmh, Mauri - ich weiß nicht, ob das zum jetzigen Zeitpunkt die
    richtige Diskussion ist - anderer Torwart, Verteidiger etc. evt. schon,
    obwohl wir ja den "Wer kommt, wer bleibt, wer geht"-Tread haben,
    aber Trainer ?? - Na egal, ich scheib einfach mal meine Meinung:


    Magath - NIEMALS - ich will bei uns nicht solche Verhältnisse wie auf Schalke


    Tuchel - Dutt - Stanislawski - jo, Okay, aber wäre wohl erst nach min. 3 Jahre BuLi
    für uns finzanzierbar


    Klopp - wäre mein Favorit - aber wohl NIEMALS finanzierbar


    Ansonsten fällte mir aus der ersten oder zweiten Liga grad keiner
    ein - obwohl - Sasic in DU macht für die Situation dort einen guten Job -)weg


    ABER -- ICH WILL MEIER noch die nächsten min. 15 Jahre bei uns sehen
    (ähnlich wie Bremen oder früher Freiburg - lange am Trainer halten)

    Tradition ist das Weitergeben des Feuers
    und nicht das Verwahren der Asche !!!!

  • Ich könnte mir Franco Foda gut vorstellen. Der leistet seit Jahren eine gute arbeit bei Sturm Graz. Er lässt schönen Fußball spielen.

    so wie du aussiehst könnte ich noch nen drink vertragen

  • Ich könnte mir Franco Foda gut vorstellen. Der leistet seit Jahren eine gute arbeit bei Sturm Graz. Er lässt schönen Fußball spielen.


    ja, nur leider anscheinend fernab des scheinwerferlichts. der name taucht komischerweise selten bis nie auf, wenn irgendwo in liga 1 oder 2 ein neuer gesucht wird.
    das ist halt der nachteil an der austria-liga.

    Weil es eine Ehre ist, die Farben dieses Clubs zu tragen - FORZA FORTUNA!

  • Für mich fehlt da eine Grundlage für eine solche Diskussion.


    deine subjektive sicht soll die grundlage sein, ohne gleich zu phantasieren, sprich, den blick ganz für die realität zu verlieren..


    Eigentlich finde ich die Beiträge von @moers und Flo absolut zutreffend, im Bezug auf diesen Bereich.



    gefällt dir der fussball, den z.b. ein mike büskens spielen lässt? wäre das vielleicht auch mal einer für uns? .


    Das Verkompliziert die Sache erheblich. Ich weiß nicht mehr welcher (durchaus erfolgreiche) Trainer sinngemäß einmal sagte: Ein guter Trainer schaut sich das Spielermaterial an und versucht damit das bestmögliche Spielsystem zu entwickeln! Ob ein Büskens, Veh, Rapolder, Hecking etc. hier ihre Spielphilosophie ausleben könnten, wage ich zu bezweifeln. Mein pers. Paradebeispiel ist da sogar Norbert Meier. Ich hatte extremste Vorurteile gegen seine Verpflichtung im Januar 2008. Das lag weniger an der Aktion in Duisburg, als vielmehr an dem, was man so aus Dresden mitbekommen hat. Im Nachhinein muss ich sagen, meine schlimmsten Befürchtungen haben sich in keinerweise bestätigt, ganz im Gegenteil. Daher könnte ich mir praktisch jeden Übungsleiter als Nachfolger irgendwann vorstellen.


    Um selbst mal einen Namen in den Raum zu werfen: Marc Fascher. Er scheint der erste Trainer zu sein, der nach Jahren in Münster den Preußen mal wieder Flügel verleiht. Dabei war seine letzte Tätigkeit (Jena???) auch alles andere, als von Erfolg gekrönt.


    nochmal: es geht hier nicht darum norbert meier zur disposition zu stellen, im gegenteil.


    So hatte ich das von Anfang an auch verstanden! Trotzdem bleibt der Sinn dieses Bereichs äußerst fragwürdig!

  • Tja Mauri, was macht Mike Büskens zum perfekten Fortuna Trainer?
    -Er ist ein Düsseldorfer Jung
    -hat selbst bei Fortuna erfolgreich gespielt
    -hat nationale und internationale Erfahrung, wenn auch nicht als Trainer
    -hätte Akzeptanz bei den Fans
    -2.Liga erfahren
    -ist noch finanzierbar, wenn er nicht im nächsten Jahr Bundesligatrainer wird
    -würde vermutlich auch gerne zur Fortuna kommen
    -hat bei Schalke und Fürth gute Trainerarbeit geleistet


    Aber ist ja sowieso nur Fantasie mit Schneegestöber

    "Ich ziele nicht.
    Wenn ich nicht weiß, wohin der Ball geht, woher soll es dann der Torwart wissen?" (Wayne Rooney)


  • Um selbst mal einen Namen in den Raum zu werfen: Marc Fascher.


    den hätte ich damals am liebsten gegen UW eingetauscht und diesen nach emden geschickt.
    hat mich gewundert, das der nicht ganz die kurve nach oben bekommen hat, nach der guten zeit in emden.

    Weil es eine Ehre ist, die Farben dieses Clubs zu tragen - FORZA FORTUNA!

  • Das Verkompliziert die Sache erheblich. Ich weiß nicht mehr welcher (durchaus erfolgreiche) Trainer sinngemäß einmal sagte: Ein guter Trainer schaut sich das Spielermaterial an und versucht damit das bestmögliche Spielsystem zu entwickeln! Ob ein Büskens, Veh, Rapolder, Hecking etc. hier ihre Spielphilosophie ausleben könnten, wage ich zu bezweifeln. Mein pers. Paradebeispiel ist da sogar Norbert Meier. Ich hatte extremste Vorurteile gegen seine Verpflichtung im Januar 2008. Das lag weniger an der Aktion in Duisburg, als vielmehr an dem, was man so aus Dresden mitbekommen hat. Im Nachhinein muss ich sagen, meine schlimmsten Befürchtungen haben sich in keinerweise bestätigt, ganz im Gegenteil. Daher könnte ich mir praktisch jeden Übungsleiter als Nachfolger irgendwann vorstellen.


    Widerspricht sich das nicht alles doppelt und dreifach? Büskens und Co. könnten hier anscheinend (bin da anderer Meinung) ihre Spielphilosophie nicht ausleben. Meier aber, der anscheinend Anti-Fussball in DD hat spielen lassen, hat deine Befürchtungen nicht bestätigt. Wieso sollten das dann nicht auch Büskens und Co. schaffen (vielleicht sogar ein bisschen besser). Meier hat letzte Saison teilweise (nicht alles war Gold) sehr guten Fussball spielen gelassen. Wobei ich KL immer wieder als absolutes Highlight herausheben muss. Das war schon erstklassig! Der Fussball der diese Saison gespielt wird ist aber Fussball zum abgewöhnen.


    Und da (so sehr mich die Meier-Fans auch dafür hassen werden) ist m.M.n. nicht nur punktemäßig mehr aus der existierenden Mannschaft rauszuholen. Fürth steht und stand ja schon lange vor Büskens für attraktiven Fussball, deshalb vermag ich da seinen Anteil nicht so sehr einzuschätzen. Was ich aber sehr wohl einschätzen kann ist, das die Greuther KEINEN stärkeren Kader als wir haben, und auch ihren Topstürmer abgeben mussten.


    NM hat bis zum Anfang dieser Saison hier einen guten Job gemacht. Alles in allem würde ich ihm aber für seine komplette Amtszeit eine 3 geben. Tendenz abwärts.


    Wer der Nachfolger werden kann ist schwer zu sagen, da der Zeitpunkt von NMs Abschied noch nicht feststeht. Ich halte NM für einen guten Zweitligatrainer. Ein adäquater Ersatz der mindestens gleichwertig ist, würde Fortuna eigentlich zu fast jedem Zeitpunkt finden.