Die Corona-Topics

  • So, nun scheint ja etwas Bewegung in den Impfmarkt zu kommen. Das freut mich.


    Ich habe für mich abgewogen, dass ich mich nicht mit einem Vektor- oder mRNA Impfstoff impfen lassen werde. Da ich ja kein prinzipieller Impfgegner bin, eher der Skeptiker bzgl. der neuen Impfstoffe. werde ich mich impfen lassen, sobald der Impfstoff von Novavax oder von Valneva auf den Markt kommt. Beide sind weder ein mRNA- noch ein Vektor-Impfstoff.


    Ich vermute, es gibt noch einen Prozentsatz da draußen, der ähnlich tickt wie ich.

  • So, nun scheint ja etwas Bewegung in den Impfmarkt zu kommen. Das freut mich.


    Ich habe für mich abgewogen, dass ich mich nicht mit einem Vektor- oder mRNA Impfstoff impfen lassen werde. Da ich ja kein prinzipieller Impfgegner bin, eher der Skeptiker bzgl. der neuen Impfstoffe. werde ich mich impfen lassen, sobald der Impfstoff von Novavax oder von Valneva auf den Markt kommt. Beide sind weder ein mRNA- noch ein Vektor-Impfstoff.


    Ich vermute, es gibt noch einen Prozentsatz da draußen, der ähnlich tickt wie ich.


    Kann man so machen. Leuchtet mir zwar nicht ganz ein, warum man in diese dann noch neueren Impfstoffe (die dann ja wie alle bisherigen auch erstmal "nur" eine bedingte Zulassung – nicht zu verwechseln mit einer angeblichen "Notzulassung" – erhalten werden) mehr Vertrauen haben sollte als in die bereits milliardenfach verimpften Substanzen, aber besser die und spät als gar nicht. :thumbup:

  • Was soll man das sonst, außer ;--)b;--)b;--)b

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Ende Juli soll übrigens das Internet abgeschaltet und von staatlicher Seite bereinigt werden.


    Sagt nicht, es heute euch keiner gewarnt.

    Haha, die können mich mal. Ich habe eine Kopie auf einer USB-Festplatte. Vorne das "offizielle" und auf der Rückseite das Darknet.



    Ich habe für mich abgewogen, dass ich mich nicht mit einem Vektor- oder mRNA Impfstoff impfen lassen werde. Da ich ja kein prinzipieller Impfgegner bin, eher der Skeptiker bzgl. der neuen Impfstoffe. werde ichmich impfen lassen, sobald der Impfstoff von Novavax oder von Valneva auf den Markt kommt. Beide sind weder ein mRNA- noch ein Vektor-Impfstoff.

    Zeichnet die beiden irgendwas aus, außer dass sie keine -Vektor- oder mRNA-Impfstoffe sind?

    Und interpretierst du die lange Entwicklungszeit als Sicherheitsmerkmal?

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • So, nun scheint ja etwas Bewegung in den Impfmarkt zu kommen. Das freut mich.


    Ich habe für mich abgewogen, dass ich mich nicht mit einem Vektor- oder mRNA Impfstoff impfen lassen werde. Da ich ja kein prinzipieller Impfgegner bin, eher der Skeptiker bzgl. der neuen Impfstoffe. werde ich mich impfen lassen, sobald der Impfstoff von Novavax oder von Valneva auf den Markt kommt. Beide sind weder ein mRNA- noch ein Vektor-Impfstoff.


    Ich vermute, es gibt noch einen Prozentsatz da draußen, der ähnlich tickt wie ich.

    Ich sehe da in der Wirkweise keinen großen Unterschied von Novavax zu den mRNA Impfstoffen oder den Vektor Impfstoffen, der gravierend ins Gewicht fallen könnte. Es wird ein synthetisches Spikeprotein geimpft welches lediglich einen Schritt der Immunantwort unseres Immunsystemes, Erkennen und Reagieren, überspringt und danach ist die Reaktionsfolge in unserem Immunsystem fast gleich. Auch da steht am Ende eine Antigen Antikörperbildungen sowie Bildung anderer Zellreihen im Körpereigenen Abwehrsystem z.B. Gedächtniszellen in der Reaktionskette, um der Verbreitung des Virus Einhalt zu gebieten. Aber immerhin ist es mit 90 Prozent ein gut wirkender Impfstoff, der wohl gut durch die Erprobungsphase kommen wird. Und gut ist, dass Du Dich damit überhaupt impfen lassen würdest.


    Schön dazu auch dieser Link:


    https://www.stiftung-gesundhei…n/wie-funktioniert-impfen

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AlexR ()

  • Das wird wohl die EU entscheiden, ob, und wann die Zulassung erteilt wird. Und EU kann lange dauern. Grundsätzlich sind wir bisher recht gut ausgestattet mit Impfstoffen.

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Hm, ich kann mich an solche Beiträge gar nicht erinnern ;-). Ich versuche immer darauf zu achten das diese auch Wissenschaftlich fundiert sind.
    Ich versuche es, unfehlbar bin ich ja auch nicht.
    Wenn man mir aufzeigt das ich falsch lag, liege habe ich auch kein Problem damit. Außer da kommt "Schwurbel" etc. Vor. Da reagiere ich auch schon mal anders.
    Wie viele seinerzeit als "Geschwurbel" oder als es das Wort noch nicht gab, Verschwörungstheorien haben sich als Wahr raus gestellt.
    Zuletzt erst ,Dubai feiert sich, weil diese künstlich Regen erzeugt haben, was wurden diejenigen verspottet als sie diese Verschwörungstheorie in die Welt gebracht haben.
    Bilderberger.... heute hoch offiziell ,seinerzeit waren die welche davon sprachen auch "Spinner" . Es gibt mannigfaltige Beispiele.
    Natürlich gibt es ziemlich abgedrehtes Zeug das mit den Echsen und so.
    Ich beschäftige mich viel mit Geschichte und damit was Menschen schon so alles abgezogen haben.
    Da ist es eine zwangsläufigkeit das man diesen so einiges zutraut.

    ""

    Ich denke zwar, dass er ein wenig übertreibt, wenn er sagt, dass es vom ersten Tag der Pandemie klar gewesen sei, dass SARS-CoV-2 endemisch werden würde und ich denke, dass es korrekter gewesen wäre, zu schreiben, dass es sehr wahrscheinlich gewesen ist und wahrscheinlich auch so kommen wird, dass SARS-Cov-2 endemisch wird. ""

    Ja, da gebe ich dir Recht. Ich denke eh, übertrieben wird grundsätzlich reichlich von allen beteiligten.
    Ärzte gehören ja auch grundsätzlich zu denen welche lieber einmal mehr zu durchaus übertriebener Vorsicht mahnen. Kenne ich selbst zu genüge ;-)
    Ist wie im richtigen Leben, da gibt es die vorsichtigeren und halt die weniger vorsichtigen.
    Da entsteht immer Konfliktpotential. Kennt doch jeder noch aus der Jugend, he du kannst ruhig da runter Springen es ist ungefährlich....... komm schon Feigling usw.
    Wäre nur schön wenn man Dinge Diskutieren könnte ohne das Spezialisten um die Ecke kommen und Beiträge ( egal um was es geht ) hauptsächlich dazu nutzen dem Beitragsersteller einen mitzugeben zu diffamieren etc.
    Mir ist das egal, ich kann damit umgehen. Aber es gibt auch viele die trifft so was.

    George Davey Smith: "embrace uncertainty", werde ich mir mal geben. Danke für den Tipp.
    Die Tatsache das es das scheinbar nur auf Englisch gibt, macht es zumindest anstrengend.




    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Flankengott : (...)"Wäre nur schön wenn man Dinge Diskutieren könnte ohne das Spezialisten um die Ecke kommen und Beiträge ( egal um was es geht ) hauptsächlich dazu nutzen dem Beitragsersteller einen mitzugeben zu diffamieren etc."(...).


    Das unterschreibe ich gerne.

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Ich bitte nochmal darum Theorien, Prophezeiungen, Mutmaßungen etc. und Verschwörungstheorien voneinander abzugrenzen.


    Wenn die Russen Silberiodit in die Wolken einbringen kann man kaum eine Verschwörungstheorie darauf aufbauen. Anders bspw. 11.September WTC. Für eine Verschwörungstheorie sollte das Ereignis schon in der Vergangenheit liegen und eine illegale Machenschaft dahinterstecken bzw. vermutet werden.


    Man müsste also die Einbringung des Virus Thematisieren....


    Manche Begriffe haben sich wirklich abgenutzt und verselbstständigt...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doppelkorn ()

  • Für eine Verschwörungstheorie sollte das Ereignis schon in der Vergangenheit liegen


    jetzt wo du es ansprichst -- wo war eigentlich Greta als Fukushima in die Luft flog?

    Obwohl sich Covid nur über Mund, Nase und Rachen verbreiten kann,
    sind sich Wissenschaftler weltweit einig,
    dass von Arschlöchern das größte Risiko ausgeht.

  • Zitat

    Schirmacher erhält denn auch deutlichen Widerspruch von anderen Wissenschaftlern. Die Aussagen, man wisse derzeit zu wenig über Nebenwirkungen und die Gefahren des Impfens würden unterschätzt, seien nicht nachvollziehbar, teilte das Paul-Ehrlich-Institut mit. Insbesondere für schwerwiegende Reaktionen, zu denen auch gehört, wenn ein Mensch nach einer Impfung stirbt, bestehe eine Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz. „Ich kenne keine Daten, die hier eine begründbare Aussage zulassen und gehe nicht von einer Dunkelziffer auf“, sagte der Chef der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Zitat

    Schirmacher erhält denn auch deutlichen Widerspruch von anderen Wissenschaftlern. Die Aussagen, man wisse derzeit zu wenig über Nebenwirkungen und die Gefahren des Impfens würden unterschätzt, seien nicht nachvollziehbar, teilte das Paul-Ehrlich-Institut mit. Insbesondere für schwerwiegende Reaktionen, zu denen auch gehört, wenn ein Mensch nach einer Impfung stirbt, bestehe eine Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz. „Ich kenne keine Daten, die hier eine begründbare Aussage zulassen und gehe nicht von einer Dunkelziffer auf“, sagte der Chef der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens.

    Ein sehr ausgewogener Artikel, der verschiedene Sichtweisen zur Sprache bringt. Ich habe extra auf Zitate verzichtet, um keine Richtung oder Denke vorzugeben.


    Interessant find ich aber gerade dein Zitat. Ohne dir nahetreten zu wollen, Mertens wird vielfach kritisiert, weil die Stiko noch keine Impfempfehlung für 12 -18-Jährige ausgesprochen hat. Aber bei diesem Sachverhalt wird seine Experise wieder nach Vorne gezogen.


    Und wenn er keine Daten kennt und er daher nicht von einer Dunkelziffer ausgeht, heisst es nicht, dass es nicht so sein könnte. Dazu müssten die Daten erst einmal erhoben werden und sichergestellt werden, dass bei jedem Todesfall in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung tatsächlich eine Meldung erfolgt.


    Aus dem Artikel:

    Der Mediziner will nun verstärkt seltenen, schweren Nebenwirkungen des Impfens – etwa Hirnvenenthrombosen oder Autoimmunerkrankungen – auf den Grund gehen. Das Problem aus seiner Sicht: Geimpfte sterben meist nicht unter klinischer Beobachtung. „Der leichenschauende Arzt stellt keinen Kontext mit der Impfung her und bescheinigt einen natürlichen Tod und der Patient wird beerdigt“, berichtet Schirmacher. „Oder er bescheinigt eine unklare Todesart und die Staatsanwaltschaft sieht kein Fremdverschulden und gibt die Leiche zur Bestattung frei.“

  • Die Anmeldesoftware der Impfzentren im Großraum Rom wurde durch Hacker lahmgelegt, sie verlangen eine unbekannte Menge Bitcoin als Lösegeld.


    https://www.tagesschau.de/ausl…tacke-impfportal-101.html

    hoffentlich kriegen sie diese Dreckschweine


    Wenn man weiß wo Putin sein Sputnik IV bunkern lässt, dann findet man auch den Rest.

    Obwohl sich Covid nur über Mund, Nase und Rachen verbreiten kann,
    sind sich Wissenschaftler weltweit einig,
    dass von Arschlöchern das größte Risiko ausgeht.

  • Zitat


    Derweil warnt Immunologe Rath, ungeimpfte Teile der Bevölkerung stellen ein Risiko da.
    Vor allem letzteres sei ein Problem, so Rath. Denn gerade in ärmeren, überwiegend ungeimpften Regionen und Nachbarschaften könne sich „das Virus super verbreiten, es entstehen Varianten. Und diese versuchen, auch die geimpfte Nachbarschaft anzustecken. Sie scheitern und scheitern und scheitern an der Barriere des Impfschutzes, immer wieder. Bis es doch mal eine Variante schafft und die Barriere bricht.“ Das Resultat: eine impfstoffresistente Mutante.

    Leute geht zum Impfen.

  • In ärmeren Bevölkerungsschichten kann man sich gut vorstellen, dass dort ein Bildungs- und Informationsgefälle besteht und dort die Menschen aus Angst sich nicht impfen lassen. In Köln hat man dort fast bis vor die Haustüren Impfmobile anfahren lassen (im Nachhinein erfolgreich), um die Bevölkerung zur Impfung zu veranlassen. Dass es so ist kann man mit gesundem Menschenverstand verstehen ohne empirische Daten zu bemühen.

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft