Die Stimmung im Forum - gehts da nur mir so?

  • habe jetzt alle antworten gelesen und möchte nur kurz etwas richtig stellen:


    mir ging es mit dem posting gar nicht darum, dass alle alles gute finden müssen, die rosarote brille aufsetzen sollen und hier nicht mehr diskutieren!


    Auch von mir gibt es hier Postings, wo ich mich tierisch über unsere Abwehrleistung oder irgendwelche Trikotfarben aufrege - ABER: der Ton macht die Musik
    und ich finde dass man begründete Kritik einfach auch in einer Art und Weise vorbringen kann, die ok und nicht verletzend oder polemisch ist (als Beispiel "Halbtalent Sarrarer" in einem Threat...)


    Und gefühlt haben diese nicht fundierten postings unter der gürtellinie einfach zugenommen...fruchtbare Diskussion kann für mich nämlich nur entstehen, wenn auch Argumente genannt werden, gegen die ich argumentieren oder denen ich zustimmen kann...und das fehlt momentan oft hier!

  • Zitat von »smoon«



    Ich zieh mal ein Resümee .... : Das Forum muss geschlossen werden. Oder ?


    Du musst die Preise erhöhen, das was Fortunanovesia von mir immer nimmt
    wenn er Beiträge verschiebt ist viel zu niedrig, 5 Euro statt 3,50 sollten es schon
    sein dürfen. ;--)d



    Deswegen ist das moderieren, von den Sychellen aus, ja auch so schwierig..Zeitverschiebung und so...Aber das ist doch schon seit Jahren bekannt ^^


    Also, bald werden Benutzergebühren eingeführt, sonst kommen wir Mods ja zu nix.

  • ohne jemanden beleidigen zu wollen, aber wenn du Erfolg willst, dann werde Fan von Bayern München.

    Meine Lieblingsfloskel. Die taucht bei schon geringster Kritik in schöner Regelmäßigkeit auf. Im empfinde sie überflüssig wie einen Kropf.



    Wenn meiner Frau die Argumente ausgehen sagt sie immer ich würde schreien.
    Manchen fehlen halt die Mittel.

  • ohne jemanden beleidigen zu wollen, aber wenn du Erfolg willst, dann werde Fan von Bayern München.

    Meine Lieblingsfloskel. Die taucht bei schon geringster Kritik in schöner Regelmäßigkeit auf. Im empfinde sie überflüssig wie einen Kropf.


    Sorry, aber die 'gleicht sich alles aus' und 'verdient verloren, weil man hätte ja eins mehr schiessen können als der Schiri zugestanden hat' regen mich um Längen mehr auf. Das Buyern-Ding ist doch nur Folklore.

    Freedom's just another word for nothin' left to lose.

  • Meine Lieblingsfloskel. Die taucht bei schon geringster Kritik in schöner Regelmäßigkeit auf. Im empfinde sie überflüssig wie einen Kropf.


    Sorry, aber die 'gleicht sich alles aus' und 'verdient verloren, weil man hätte ja eins mehr schiessen können als der Schiri zugestanden hat' regen mich um Längen mehr auf. Das Buyern-Ding ist doch nur Folklore.


    Hallo? die Bayern verlieren ja auch dauernd. Kann ich auch Fortuna Fan bleiben :rolleyes:

  • Ich finde es eher erstaunlich, mit welcher naiv, optimistischen Grundeinstellung, die meisten Forumsmitglieder hier gesegnet sind


    Du verstehst es eben nicht. Das ist ein Segen, warum soll ich mir beim Fussball negative Gedanken einbläuen. Ich bin doch nicht bescheuert.
    In meinem Leben ändert sich nix, egal ob Fortuna gewinnt oder verliert.


    Und da soll ich mit einer negativen Erwartungshaltung rangehen. Never !

  • Hab mal gehört, dass man mit einer positiven, naiv-optimistischen Einstellung länger lebt. Schön, kann man länger Fortuna gucken und die 2. deutsche Meisterschaft noch miterleben.

    Wintermeister - Spitzenreiter - 34 Punkte nach 18 Spielen - Derby gegen die Esel gewonnen, Westderby gegen Bochum nicht verloren
    18 Spiele, 10 Siege, 4 Remis, 4 Niederlagen, 27:20 Tore, 34 Punkte

    Mit "Kulturträger" Fink verlängert

  • Hab mal gehört, dass man mit einer positiven, naiv-optimistischen Einstellung länger lebt. Schön, kann man länger Fortuna gucken und die 2. deutsche Meisterschaft noch miterleben.


    Jenau, leider habe ich im Gegensatz zum Jus die erste Meisterschaft knapp verpasst, darum muss ich jetzt bis zur zweiten auf meine Gesundheit achten...
    Wer weiss, wann es wieder so weit ist.

  • warum soll ich mir beim Fussball negative Gedanken einbläuen.


    Wenn meine negative Gedanken die ich dem Gegner gönne



    Hab mal gehört, dass man mit einer positiven, naiv-optimistischen Einstellung länger lebt.



    dann positive Erlebnisse werden, kann ich aber auch alt werden.
    Oder denk ich nun falsch.

  • Hab mal gehört, dass man mit einer positiven, naiv-optimistischen Einstellung länger lebt. Schön, kann man länger Fortuna gucken und die 2. deutsche Meisterschaft noch miterleben.


    Jenau, leider habe ich im Gegensatz zum Jus die erste Meisterschaft knapp verpasst, darum muss ich jetzt bis zur zweiten auf meine Gesundheit achten...
    Wer weiss, wann es wieder so weit ist.

    Du möchtest also einen auf Jopie machen?

  • Meine Lieblingsfloskel. Die taucht bei schon geringster Kritik in schöner Regelmäßigkeit auf. Im empfinde sie überflüssig wie einen Kropf.



    Wenn meiner Frau die Argumente ausgehen sagt sie immer ich würde schreien.
    Manchen fehlen halt die Mittel.



    wem jetzt ? ihr oder dir ?

  • Sorry für OT: Passt aber grade, wenn ich Cymrus "Solidarität unter Fans ist fast ein Fremdwort" lese. Warum ist das eigentlich überhaupt so schwer? Ich habe ein verlängertes Wochenende in Wacken verbracht. Da laufen soviele Charaktere rum. Paradiesvögel, Normal-Metaller, langharrige Bombenleger usw. jeden Alters. Aus aller Herrgottsländer Deutschland, Schweden, Mexico, USA, Holland und und... Alle entspannt, locker drauf,Null Gewalt (ist mir zumindest in all den Jahren nie aufgefallen). Alles Fans, die eine Sache geil finden: Musik! Warum geht das eigentlich unter Fussballfans nicht, das man mit JEDEN ganz normal umgehen kann? Hab mit Hamburgern, Schalkern usw dort schon gefeiert. Alles absolut Stressfrei, weil in der Sache vereint. Und hier unter Fortunen ist es nicht möglich! Das finde ich persönlich ganz arm und traurig. Bevor hier lieber nur rumgestänkert wird, macht mal zwischendurch was anderes. Muss ja nicht jeder nach Wacken oder zum Ring. Auch Helene soll vereinen... Denkt mal darüber nach, ob bei euch im leben alles rund läuft oder ihr einen Ausgleich braucht. Fortuna scheint ja für manche nicht das Richtige zu sein...


    Richtig. So war die Stimmung auch einmal unter FORTUNEN!!!!


    @ Zeppelin:


    man kann Kritik anbringen. Empfindest du das manchmal eigentlch noch als Kritik? Jetzt mal ganz ehrlich..


    Ja? Dann haste recht, aber stellst ne krude Theorie von "Kritik" auf.


    Nein? Dann widersprichst du dir.


    Was manche Leute hier raus hauen, sogar bevor das 1. mal in nem Pflichtspiel vor den Ball getreten wurde... sry, da bleibt einem manchmal die Spucke weg, also erzähl bitte nicht so´n Quark und verkauf das unter dem Deckmantel der "Diskussionskultur"! Das ist großer Schwachsinn und daneben.

  • Der Frust der sich in den letzten 3 Jahren angesammelt hat entlädt sich hier seit Monaten im Forum und wird sich nur durch ordentliche Spiele und Erfolge der Mannschaft einigermaßen runterschrauben lassen.

    Einmal Fortune immer Fortune.
    13.02.2012 SASCHA RÖSLER FUSSBALLGOTT


    FICK DICH DFB
    FICK DICH UEFA
    FIFA DIREKT MIT
    FICK DICH RB

    FICK DICH CORONA

  • Der Frust der sich in den letzten 3 Jahren angesammelt hat entlädt sich hier seit Monaten im Forum und wird sich nur durch ordentliche Spiele und Erfolge der Mannschaft einigermaßen runterschrauben lassen.


    Es sind nur die Erfolge, die die Stimmung wieder in erträgliche Bahnen wird lenken können. "Wenn sie alles geben, ein gutes Spiel abliefern und dann knapp verlieren, verzeih ich denen auch eine Niederlage" – immer wieder gern gelesen. Und in vielen Fällen hat so eine Aussage genau bis zur nächsten Niederlage Bestand. Sieht man ja schon nach zwei Spieltagen ...


    Ich frag mich ganz ehrlich, wo hier manche ihre Erwartungshaltung ansiedeln? Selbst wenn von der schwächsten Mannschaft der vergangenen Rückrunde nicht mehr viel übrig ist, so steckt das letzte halbe Jahr dem Verein genauso wie uns noch in den Knochen. Aber es ist Vergangenheit. Jeden Spielverlauf, jedes Ergebnis mit der Vorjahren zu vergleichen ist nicht nur komplett unsinnig, sondern den vielen Neuzugängen auf und neben dem Platz komplett unfair. Wir haben hier eine komplett umgekrempelte Truppe (ich wiederhole es gerne: Mit vielen Spielern ohne nennenswerte Spielpraxis in den letzten ein, zwei Jahren) mit neuer sportlicher Leitung. Ist es wirklich zu viel verlangt da ein bisschen mehr Kredit als mickrige zwei Spieltage einzuräumen? Allen die jetzt schon ob des Punktstandes drauf und dran sind, die Saison in die Tonne zu kloppen: Freundet euch besser mit dem Gedanken an, dass es hier erstmal nur darum geht, sich als Kader und Mannschaft zu finden und ganz nebenbei irgendwie schnellstmöglich 40 Punkte zusammen zu bekommen. Bei dem knackigen Auftakt kann es durchaus sein, dass wir noch länger in den Startlöchern kleben bleiben.


    Wer wirklich ernsthaft Richtung Aufstieg schielt, hat anscheinend einerseits vergessen, wie desolat wir zuletzt unterwegs waren und andererseits wohl nicht auf dem Schirm, dass ein Radikalumbruch vor allem auch Zeit und Geduld erfordert.


    Übrigens soll es nicht heißen, dass "der Mannschaft Kredit einräumen" gleichzusetzen ist mit "keine Kritik erlaubt". Natürlich dürfen und sollen die Leistungen der Spieler wie auch alle anderen Geschehnisse in und um den Verein offen diskutiert und damit auch kritisiert werden. Warum sollte man da jemanden den Mund verbieten. (Klar, würde ich mir von dem ein oder anderen Chefkritiker auch mal ein positives Wort wünschen - wer ständig den Finger in die Wunde legt, sollte an anderer Stelle vielleicht auch mal pusten - aber mann kann ja niemanden zwingen.)


    Un bei Kritik mach nunmal oft einfach der Ton die Musik. Und ist der Ton halt daneben, gibt's halt entsprechendes Kontra. Aber grundsätzlich ging es ja Rabauke74 mit dem Thread hier nicht um berechtigte Kritik, sondern eher um die Kandidaten, die hier im latent negativen Nörgel- und Jammermodus die Stimmung vergiften. Und sicher ist es am einfachsten seine Kandidaten einfach zu ignorieren (sofern man nicht Moderator ist und wirklich jeden Mist vor Augen hat) - andererseits möchte ich persönlich dieser Fraktion nicht die Deutungshoheit überlassen. Gerade jetzt zum Start unter den aktuellen Voraussetzungen würde ich mir wünschen, dass man geschlossen hinter dem Verein steht. Aber gut, ist halt genauso Wunschdenken wie 6 Punkte zum Auftakt …

    Niemand in China weiß das! NIEMAND!

  • .
    .

    Insbesondere die Interpretationen zum Geschehen, die von den meinen abweichen, möchte ich in diesem Forum auch in Zukunft lesen können. Sie geben Gelegenheit zur Prüfung der eigenen Konstruktion von Wirklichkeit und bewahren – hoffentlich – vor Bestätigungsfehlern:


    Nicht selten suchen Menschen eher nach Informationen, welche die eigene Hypothese bestätigen, nehmen sie jedenfalls häufiger wahr oder gewichten sie stärker. Informationen, welche die eigene Erwartung zu widerlegen geeignet sind, werden ausgeblendet. Damit geht die Abneigung einher, die eigene vorgefasste Meinung zugunsten einer neuen Überzeugung aufzugeben. So erinnern wir uns auch eher an die schlüssigen Argumente für die eigene Position und an die »unsinnigen« Argumente für die gegnerische Position.


    Ein weitere Beobachtung: Eine Fülle von Beiträgen handelt von Prognosen. Diesen liegen hin und wieder typische Prognosefehler zugrunde: Jüngere Werte werden überbewertet, aktuell populäre Werte werden überbewertet, scheinbare Muster werden erkannt, Wunsch- oder Angstvorstellungen fließen in die Prognose ein.


    Im Wissen um diese Beschränkungen ist es vielleicht gar nicht erforderlich, über die reine Kenntnisnahme und ggf. Reflexion hinaus auf jeden Beitrag zu reagieren.
    .
    .

    "Initiation bezeichnet die Einführung eines Außenstehenden [...] in eine Gemeinschaft oder seinen Aufstieg in einen anderen persönlichen Seinszustand ..." | [Quelle: wikipedia, abgerufen am 24.05.2013] Regionalliga West, Saison 1967/68, 15. Spieltag, 12.11.1967 | Fortuna 95 - Westfalia Herne 4:0

  • Die Empörungskultur unserer Gesellschaft hat auch ganz massiv hier im Forum Einzug gehalten. Über alles muss man sich auf eine persönlich angepisste Art und Weise aufregen. Immer müssen "Schuldige" und "Sündenböcke" her. Ständig werden Menschen auf wiederwärtige Art und Weise bewertet ohne das man nachvollziehen kann was für Werte da im Hintergrund stehen. Die Tendenz andere auf Deibel komm raus "bekehren" zu wollen zerstört jede Diskussion und jeden Konsens. Old school Fan Interessen wie ich sie kenne und liebe werden zugunsten des Kommerz kaputtgeredet und in eine kriminelle Ecke gestellt. Generell ist Solidarität unter Fans den meisten mittlerweile ein Fremdwort hier: Der eigene Arsch und Bauchnabel zählt. Ich könnte stundenlang weiterreden...



    Da sind viele Sätze drin, die ich auch so unterschreiben würde.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)