Die Spiele der 2. Bundesliga

  • Ernsthaft, aber WER guckt sich denn verdammt noch einmal die "Geister- Zweitliga" LIVE im TV an ???

    Mal ganz bewusst und übertrieben provokativ gefragt, aber wie langweilig, sinnlos und leer muss ein Leben sein, dass man sich das antut???

    Ich kann nachvollziehen, dass jemand "seine" Mannschaft sehen will, auch wenn es nicht "mein Ding" ist, aber ich kann es verstehen...

    Aber 2. Liga???

    wie leer muss ,an erst sein wenn man bei dem Wetter im Internet abhängt und doofes Zeug schreibt?


    gesendet aus dem Garten bei kühlem Fuchs,😂

  • Ernsthaft, aber WER guckt sich denn verdammt noch einmal die "Geister- Zweitliga" LIVE im TV an ???

    Mal ganz bewusst und übertrieben provokativ gefragt, aber wie langweilig, sinnlos und leer muss ein Leben sein, dass man sich das antut???

    Ich kann nachvollziehen, dass jemand "seine" Mannschaft sehen will, auch wenn es nicht "mein Ding" ist, aber ich kann es verstehen...

    Aber 2. Liga???

    Ich guck es mir zwar gerade auch nicht an, aber wie kommt man darauf andere Leute ihr Leben als langweilig, sinnlos und leer zu bezeichnen? Schon mal drüber nachgedacht in was einer Zeit wir uns gerade befinden ? Sollen die Leute Grillpartys mit ihren Nachbarn schmeißen ? Tagestrip nach Holland oder vielleicht mit Freunden sich in der Kneipe treffen ? Ah ne da war ja was, vielleicht haben die Menschen in den letzten 8 Wochen die das geht ja ihren Garten mittlerweile sauber, das Auto ist geputzt oder sie wollen einfach gerne Fußball gucken, also lass die Leute doch einfach Fußball gucken und mach sie nicht so „doof von der Seite“ an.


    Auf die hoffentlich drei traurigsten Punkte an die ich mich erinnern kann gegen Paderborn !

    Ein Leben lang stehen wir zusammen!

  • Ernsthaft, aber WER guckt sich denn verdammt noch einmal die "Geister- Zweitliga" LIVE im TV an ???

    Mal ganz bewusst und übertrieben provokativ gefragt, aber wie langweilig, sinnlos und leer muss ein Leben sein, dass man sich das antut???

    Ich kann nachvollziehen, dass jemand "seine" Mannschaft sehen will, auch wenn es nicht "mein Ding" ist, aber ich kann es verstehen...

    Aber 2. Liga???

    Sagen wir mal so: Ich kann jeden verstehen, der nach einer harten Woche mal chillen will und am Samstagnachmittag als Fußball-Fan aus Neugier einfach mal einige Zeit zuschaut. Was ich allerdings definitiv nicht mehr verstünde, wäre, wenn man das Ganze ablehnte UND einen das Spielgeschehen auch noch anödete/nervte, und man es sich trotzdem lange reinpfiff - das schiene mir dann wirklich ein Fall für den Psychologen. ;-) Aber es möge jeder nach seiner Fasson glücklich werden. Schaue jetzt Fortuna bzw. Vorberichterstattung - mich wird das aber weder anöden noch lehne ich den ganzen Restart nachdrücklich ab, bin da eher so ein 51-49-Gegner. Finde das alles recht interessant, wenn teilweise auch grotesk. ;-) Und die Emotionen sind sicher etwas weniger ausgeprägt ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Beitrag von binford95 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Rein sportlich, die Endergebnisse:


    Aue - Sandhausen 3-1

    Jahn - Kiel 2-2

    KSC - Darmstadt 2-0 (das erste Ligaspiel der deutschen Geschichte mit 5 Wechseln - bei Darmstadt, innerhalb von nur gut 25 Minuten)

    Bochum - Heidenheim 3-0


    Mutmachende Tage für den KSC ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • der ksc gehört einfach dazu, auch bei miesem Management - finde ich

  • Also ich schaue nicht wegen den Zuschauern. Sie sind das Salz in der Suppe, aber ich mag das Spiel an sich. Darum werde ich natürlich schauen. Ich schaue auch gern Jugend Spiele oder Amateurligen. Daher ist die Stimmung bekannt 😄

    ...und das Dauer-Shalalalala vermiss ich in keinster weise....

    Dann ist es ja jetzt richtig für dich. Endlich Ruhe !

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Dann ist es ja jetzt richtig für dich. Endlich Ruhe !

    bin ein oldschool Anhänger des spielbezogenen Supports und nicht der Fanselbstdarstellung....

    Nun ja, auch ich kenne die alten Zeiten. Aber die Generationen in den Fankurven ändern sich eben. Genau wie die Ausdrucksformen der Stimmung. Da die Oldschooler schon bewiesen haben, dass sie alleine auch nicht lauter/besser sind, lassen wir die Diskussion. Es geht nur gemeinsam oder gar nicht ! 😉

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Wenn ich diese Intensität mal mit unseren gestern vergleiche. Ich verstehe das nicht, die Jungs da in Liga 2 hauen sich echt gut rein und wir spielen wie im Freundschaftskick Maria Alm.

    Mit unserer Einstellung gestern gewinnen wir auch in Liga 2 nicht viel

  • kurios: in der Nachspielzeit kassieren die Top 3 alle noch ein Gegentor:


    Bielefeld das 1-1 gegen Osnabrück

    Der HSV das 2-2 gegen Fürth (Doppeltorschütze Harvarth Nielson :thumbup:)

    Und der VfB verliert 2-1 in Wehen Wiesbaden nach Elfer in der 95. Minute

    Grade die Szene gesehen, als Osnabrück den Ausgleich in der letzten Sekunde den Ausgleich gemacht hat.

    Schon skurril, das Ganze.

    Zwischen "Geil, Ekstase, wichtiger Punkt für den Klassenerhalt" und "Um Himmels Willen, ich darf nicht jubeln".


    Letztendlich ist es doch nur Fußball, wo ein konsequentes Ausschalten der Emotionen einfach nicht möglich ist.


    Was nicht die Berliner entschuldigen soll, die sich das Ganze bei 3-0, wo das Ding emotional schon gegessen war, echt hätten sparen können.

    "Man könnte ihn nach seiner Karriere evtl. in den Verein einbinden".