Luka Zahović (NK Maribor) zur Fortuna?

  • Sport1.de schreibt, dass der slowenische Stürmer Luka Zahović von NK Maribor auf dem Zettel unserer Fortuna sei (neben anderen Teams): "Neben den Nürnbergern beobachten auch einige Vereine aus der Bundesliga den Angreifer bereits. Eintracht Frankfurt, TSG Hoffenheim und Fortuna Düsseldorf sollen Zahovic auf dem Zettel haben. Allerdings hat er in Maribor noch einen Vertrag bis 2020."


    Link: https://www.sport1.de/transfer…d-fakten-im-sport1-ticker

    (Zeitstempel der Quelle: 8. Juni 2018, 23:11 Uhr)

    Lieber Ungar, als gekocht. ;--)F

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ordnassac ()

  • Hat schon gut was drauf der Junge, evtl. gar nicht so verkehrt von zu Hause wegzugehen um aus den großen Fußstapfen seines Vaters Zlatko Zahovic herauszutreten, der Stand übrigens 00/01 im Finale gegen Bayern und ist aktuell der Präsident von NK Maribor.

    Würde ihn von den Skils her am ehesten mit Davor Lovren verglichen, wobei Luka doch etwas weiter ist weil er einfach mehr spielt.

    Auf jeden Fall ein großes Talent, wenn gleich auch etwas extrovertiert wie sein Vatter (gab da ne Geschichte mit dem damaligen Nationaltrainer Slowenies, Srecko Katanec, die Älteren kennen ihn noch von seiner Stuttgarter Zeit beim VFB.

    Lumpi beim Sky Interview: "Wieso datt denn???"
    Axel bei der Humba: "Fortuna is´ der geilste Club der Welt!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Bo1973 ()

  • Zwar steht in der Headline, dass er anstelle von Ducksch kommen könnte, am Ende des Artikels wird er als Genki-Nachfolger gehandelt.

    Egal, ob Duksch noch kommt oder nicht. Wir brauchen mehr Breite im Kader.

    ... und mehr Schwiegersöhne, und mehr Skifahrer :D

    The Hammer Of The Gods


    Fortuna Düsseldorf - erster ehemaliger Erstligist, dem aus der 4.Liga das Comeback gelang !!!

  • ....und ein Max von Augsburg evt für 40.000.000€ nach England.


    Wo sind wir bitte mittlerweile???

    Da wo der Fussball schon immer war, nur das einfach mehr Geld im Umlauf ist.

    Nein, diese Summen sind absurd. Noch vor ein, zwei Jahren wurden diese Summen nur für absolute Ausnahmespieler gezahlt.


    Der Fußball entwickelt sich in eine ganz bedenkliche Richtung.

  • Zwar steht in der Headline, dass er anstelle von Ducksch kommen könnte, am Ende des Artikels wird er als Genki-Nachfolger gehandelt.

    Egal, ob Duksch noch kommt oder nicht. Wir brauchen mehr Breite im Kader.

    Dann leg mal Geld auf den Tisch.

    Und sie stehen in der Kurve, es ist kein Witz

    und sie kriechen in den Arsch von Dietrich Matteschitz

    und dann hörte man den ganzen Gästeblock schrei´n

    Was´n das hier überhaupt für ein Scheißverein!

  • Da wo der Fussball schon immer war, nur das einfach mehr Geld im Umlauf ist.

    Nein, diese Summen sind absurd. Noch vor ein, zwei Jahren wurden diese Summen nur für absolute Ausnahmespieler gezahlt.


    Der Fußball entwickelt sich in eine ganz bedenkliche Richtung.

    Sag ich doch. Die Qualität ist gleich geblieben. Lediglich Geld gibt es mehr. Ich sehe da keine neue Entwicklung, auch keine die Angst macht.

    "Entscheidend ist auf'm Platz." Adi Preißler

  • Nein, diese Summen sind absurd. Noch vor ein, zwei Jahren wurden diese Summen nur für absolute Ausnahmespieler gezahlt.


    Der Fußball entwickelt sich in eine ganz bedenkliche Richtung.

    Sag ich doch. Die Qualität ist gleich geblieben. Lediglich Geld gibt es mehr. Ich sehe da keine neue Entwicklung, auch keine die Angst macht.

    Von irgendwoher muß das Geld ja kommen, und daß sind nicht die Fans. Mir macht die Entwiclung schon Angst, weil sich die Spirale auch immer schneller dreht. Und nur noch von irgendwelchen Milliardären abhängig zu sein, macht mir keinen Spaß.

  • Wenn man sieht, dass Vereine wie HSV und Wolfsburg trotz dieser Monstersummen nichts auf die Kette kriegen, dann können wir halbwegs beruhigt sein. Dass das System an sich krank ist, steht ja außer Zweifel.


    Aber wenn man mit uns im Zug auswärts fährt, dann sind wir da teilweise auf unsere Art ganz gut angepasst. --;)ir

  • Sag ich doch. Die Qualität ist gleich geblieben. Lediglich Geld gibt es mehr. Ich sehe da keine neue Entwicklung, auch keine die Angst macht.

    Von irgendwoher muß das Geld ja kommen, und daß sind nicht die Fans. Mir macht die Entwiclung schon Angst, weil sich die Spirale auch immer schneller dreht. Und nur noch von irgendwelchen Milliardären abhängig zu sein, macht mir keinen Spaß.

    Selbstverständlich kommt das von den Fans. Und zwar vornehmlich den asiatischen, die Premier League und in gerigerem Umfang La iga mit Kohle zuscheißen. Die britischen Fans zahlen auch immer noch kräftig, auch wenn dort langsam das Ende der Fahnenstange erreicht sein sollte.

    Wir in Deutschland sind viel kritischer und knausriger als der Rest, aber das ist m.E. auch gut so. Nur müssen wir uns dann auch damit abfinden, dass die BL auf Dauer nur noch international zweitklassig ist (ist sie ja mit Ausnahme Bayerns schon jetzt). Ich habe da nicht so ein Problem mit, ist mir lieber als die Alternative. Wenn 50+1 fällt werden allerdings alle Karten neu gemischt, aber ich zumindest steige dann aus.