Kenneth Omeruo (FC Chelsea) zur Fortuna?

  • Fortuna kann spielen mit wem Fortuna will. Aber ob ich dann noch Interesse habe oder Spaß an Fortuna, wenn sich unser Jugendnachwuchs erst mal gegen halb Afrika durchsetzen muss, um spielen zu dürfen, dann habe ich keinen Spaß mehr dran.

    Mit 25 Jahren ist er kein Jugendspieler mehr und was verstehst du unter unser Nachwuchs? Dürfen die auch z.B. Mustafa heißen. Blöde Diskussion, wichtig ist nicht die Herkunft, sondern ob sie gut sind und charakterlich passen.

  • Das hat nichts mit Rassismus zu tun, ist aber unzeitgemäß, dafür ist die Welt inzwischen zu global vernetzt. Freiburg macht es ja vor dass eine Startmannschaft mit 11 Deutschen möglich ist, allerdings wurde Inter Mailand ja damals schon unter der Prämisse gegründet um die Offenheit der Mannschaft für Spieler aller Nationalitäten (im Gegensatz zum AC Milan, sorry mauri  :D ) zu demonstrieren. Auch der FC Barcelona ist von einer Gruppe Schweizer gegründet worden und war im Kader schon immer sehr international bestückt. Sehe da ehrlich gesagt auch keinen Unterschied ob die halbe Mannschaft aus Holländern, Katalanen oder Afrikanern besteht. Natürlich ist eine gute Kommunikation zwischen Trainerteam und Mannschaft auf Deutsch immens wichtig, aber wenn selbst ein Lovren nach 2 Jahren kaum oder wenig deutsch spricht, ist doch völlig wumpe ob er Kroate oder Ghanaer ist.Klose hat ein gutes Interview die Tage gegeben in denen er meinte die meisten deutschen Jugendspieler haben nicht mehr den nötigen Biss und den Willen um sich im Profifußball durchzusetzen, auch bei den Bayern. Die holen inzwischen auch lieber Spieler aus Neuseeland...

    Ähnliches hab ich im Ampomah Thread geschrieben. Wille, Biss, Mentalität, die Gier es zu schaffen, aus der Armut herauszukommen etc... das fehlt immer mehr hier geborenen Spielern. Dazu wird im Ausland auch immer besser gearbeitet. Hab in letzter Zeit einige Trainingsvideos von großen "NLZ" auf dem Balkan bekommen. Da wird anders gearbeitet, viel mehr gearbeitet... wenn du richtig gut werden willst und es schaffen willst, dann brauchst du eine Person die dich pusht... nicht ohne Grund haben die meisten Berufsfussballer die ich kenne, keine positiven Erinnerungen an die Jugend und der Beziehung zu ihrem Vater in der Zeit. Erfolgreiche Geiger etc berichten ähnliches. In Afrika pusht dich der Hunger, der Wunsch der Armut zu entkommen.

  • Ich bin für eine Quote für Ausländer in den Teams der oberen Ligen, wie es einst im Eishockey war, um dem deutschen Nachwuchs eine Chance zu geben. Im Eishockey hat es gut geklappt. Auch für die Nationalmannschaft. PS: Ich bin kein Rassist.

    hierzu hab ich mal ne Frage:


    ich bin vor ca. 30 Jahren auch noch regelmäßig zur DEG gegangen, da gab's ja die Regel. Aber damals

    war (zumindest meiner Erinnerung nach) die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft nicht soooo der Bringer,

    hatten, meine ich, regelmäßig gegen die großen Haushoch verloren und gegen die kleineren knapp verloren

    oder mal knapp gewonnen.


    Irgendwann wurde dann ja die Regel aufgeweicht bzw. abgeschafft und seit dem hier in der DFL sehr viele

    Ausländer spielen, habe ich das Gefühl, unsere deutsche Eishockey-Nationalmannschaft schafft hier und

    da gute bis sehr gute Ergebnisse - sogar Vize-Olympiasieger ...


    also - was hat im Eishockey so gut geklappt ???

    Tradition ist das Weitergeben des Feuers

    und nicht das Verwahren der Asche !!!!

  • mir persönlich sind Herkunft und Hautfarbe egal, hauptsache irgenwann sind es Düsseldorfer Jungs.

    Trotzdem freu ich mich schon über Lutz´Afrika- Gang

    Hakuna matata!

    "Es stört mich überhaupt nicht, wenn wir jetzt als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt werden.

    Wir werden eine Wagenburg um uns aufstellen, in der uns jeder am Arsch lecken kann."

    Friedhelm Funkel (13.05.18)


    „Die Dortmunder sind in den letzten fünf Minuten in Überzahl geschwommen wie im Nichtschwimmer-Becken..."

    Lutz Pfannenstiel (11.05.19)

  • Fortuna kann spielen mit wem Fortuna will. Aber ob ich dann noch Interesse habe oder Spaß an Fortuna, wenn sich unser Jugendnachwuchs erst mal gegen halb Afrika durchsetzen muss, um spielen zu dürfen, dann habe ich keinen Spaß mehr dran.

    Mit 25 Jahren ist er kein Jugendspieler mehr und was verstehst du unter unser Nachwuchs? Dürfen die auch z.B. Mustafa heißen. Blöde Diskussion, wichtig ist nicht die Herkunft, sondern ob sie gut sind und charakterlich passen.

    Der eigentliche Grund für die Ausländersperre damals war die Nationalmannschaft. Die spielte nämlich regelmäßig in den großen Turnieren um den letzten Platz, weil sie einfach nicht das Niveau hatte um für eine bessere Platzierung spielen zu können. Das gab die Qualität nicht her. Jetzt wurden dann in den Vereinen vermehrt deutsche Nachwuchsspieler eingesetzt, hatten Spielzeiten, weil man keine andere Wahl hatte. Und das hat sich nach einiger Zeit sehr gut bewährt. Als das Niveau deutlich besser wurde, konnte man auf die Sperre verzichten und den Effekt nutzen, dass die ausländischen Spieler, Kanadier, US Spieler, Russen, Tschechen, Schweden etc. schon eine Klasse für sich waren und unsere Nachwuchstalente an ihnen gewachsen sind im Training. Außerdem wurden auch unsere Nachwuchsligen besser strukturiert und organisiert und die Vereine hatten durchweg jetzt auch erstklassige Trainer für den Nachwuchs. Das ist ja eigentlich das selbe, was Du auch schon geschrieben hast. Aber so war es eben auch.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AlexR ()

  • Englische Verhältnisse möchte ich aber hier auch nicht haben. Gute Spieler Ja, aber fast nur aus dem Ausland,Nein. Oft wird auch hier vom Söldnertum gesprochen. Genau das bekäme ich da vermehrt mit vermittelt. Ohne die Finks,Bodzeks,Lumpis,Axels,Rouwens oder Kaans wird Identifikation schwer.


    Das Gleichgewicht muss schon vorhanden sein und auch künftig stimmig sein. Was nützen mir 11 Top-individualisten aus aller Welt, wenn mir die Identifikation verloren ginge? Ich denke aber, das dies hier mit Augenmaß gehandhabt wird.

    Reicht wirklich langsam mit den Leihspielern aus England. Bisher war es ok, aber bitte nicht übertreiben...

  • AlexR@ welche Zeit meinst du, ich finde die deutsche Nationalmannschaft war bis auf paar Ausnahmen ziemlich erfolgreich. 1954 Weltmeister, 1966 Vizeweltmeisters, 1970 Halbfinale, 1974 Weltmeister, 1982 Vizeweltmeister, 1986 Vizeweltmeister, 1990 Weltmeister, 2002 Vizeweltmeister, 2006 und 2010 Halbfinal, 2014 Weltmeister. Ansonsten mindestens Viertelfinale bis auf 2018. In der Zeit drei mal Europameister. Für mich die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt

  • AlexR@ welche Zeit meinst du, ich finde die deutsche Nationalmannschaft war bis auf paar Ausnahmen ziemlich erfolgreich. 1954 Weltmeister, 1966 Vizeweltmeisters, 1970 Halbfinale, 1974 Weltmeister, 1982 Vizeweltmeister, 1986 Vizeweltmeister, 1990 Weltmeister, 2002 Vizeweltmeister, 2006 und 2010 Halbfinal, 2014 Weltmeister. Ansonsten mindestens Viertelfinale bis auf 2018. In der Zeit drei mal Europameister. Für mich die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt

    Lieber LaRoja2010, ich meinte nicht unsere Fußball Nationalmannschaft sondern unsere Eishockey Nationalmannschaft. Man erhoffte sich durch vermehrten Einsatz deutscher Nachwuchsspieler in den Vereinen für die Nationalmannschaft eine Qualitätsverbesserung. Deshalb die Sperre für die ausländischen Spieler, die, weil sie einfach besser waren als die meisten deutschen Nachwuchsspieler, Spielzeiten für junge Nachwuchsspieler extrem verringerten. Und das hat geklappt. Die Qualität der deutschen Nationalmannschaft Eishockey wurde zunehmend besser. Unsere jungen Nachwuchsspieler werden heute sehr oft von amerikanischen Profivereinen gebucht (gedraftet), weil sie gut ausgebildet sind.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • AlexR@ welche Zeit meinst du, ich finde die deutsche Nationalmannschaft war bis auf paar Ausnahmen ziemlich erfolgreich. 1954 Weltmeister, 1966 Vizeweltmeisters, 1970 Halbfinale, 1974 Weltmeister, 1982 Vizeweltmeister, 1986 Vizeweltmeister, 1990 Weltmeister, 2002 Vizeweltmeister, 2006 und 2010 Halbfinal, 2014 Weltmeister. Ansonsten mindestens Viertelfinale bis auf 2018. In der Zeit drei mal Europameister. Für mich die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt

    Lieber LaRoja2010, ich meinte nicht unsere Fußball Nationalmannschaft sondern unsere Eishockey Nationalmannschaft. Man erhoffte sich durch vermehrten Einsatz deutscher Nachwuchsspieler in den Vereinen für die Nationalmannschaft eine Qualitätsverbesserung. Deshalb die Sperre für die ausländischen Spieler, die, weil sie einfach besser waren als die meisten deutschen Nachwuchsspieler, Spielzeiten für junge Nachwuchsspieler extrem verringerten. Und das hat geklappt. Die Qualität der deutschen Nationalmannschaft Eishockey wurde zunehmend besser. Unsere jungen Nachwuchsspieler werden heute sehr oft von amerikanischen Profivereinen gebucht (gedraftet), weil sie gut ausgebildet sind.

    ach so, ich hatte mich schon gewundert. ;))shake

  • AlexR@ welche Zeit meinst du, ich finde die deutsche Nationalmannschaft war bis auf paar Ausnahmen ziemlich erfolgreich. 1954 Weltmeister, 1966 Vizeweltmeisters, 1970 Halbfinale, 1974 Weltmeister, 1982 Vizeweltmeister, 1986 Vizeweltmeister, 1990 Weltmeister, 2002 Vizeweltmeister, 2006 und 2010 Halbfinal, 2014 Weltmeister. Ansonsten mindestens Viertelfinale bis auf 2018. In der Zeit drei mal Europameister. Für mich die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt

    Lieber LaRoja2010, ich meinte nicht unsere Fußball Nationalmannschaft sondern unsere Eishockey Nationalmannschaft. Man erhoffte sich durch vermehrten Einsatz deutscher Nachwuchsspieler in den Vereinen für die Nationalmannschaft eine Qualitätsverbesserung. Deshalb die Sperre für die ausländischen Spieler, die, weil sie einfach besser waren als die meisten deutschen Nachwuchsspieler, Spielzeiten für junge Nachwuchsspieler extrem verringerten. Und das hat geklappt. Die Qualität der deutschen Nationalmannschaft Eishockey wurde zunehmend besser. Unsere jungen Nachwuchsspieler werden heute sehr oft von amerikanischen Profivereinen gebucht (gedraftet), weil sie gut ausgebildet sind.

    wobei die Fußballer zwar erfolgreich aber nicht immer gut waren, Stichwort Rumpelfussball

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.