Fußball in Zeiten des Coronavirus

  • Ich werde den Mist nicht mitmachen. So habe ich keine Lust auf Fußball.

    Sehe ich genauso und sämtliche Fanszenen wohl auch. Ultras vieler Vereine werden das nicht mitmachen und fern bleiben. Wird ne schlimme Atmo

    Wie gut, dass ich mich schon bereits im März, als es mit den Corona-Folgen los ging, darauf eingestellt habe, dass es zumindest in diesem Jahr nichts mehr mit Fußball im Stadion geben wird, also so richtig wie wir ihn lieben.

    .

  • Tja, so kanns gehen.


    OFC-Profi Hartmann klagt auf Vertragsverlängerung.


    Sein zum Saisonende auslaufender Vertrag hatte eine Verlängerungsklausel für eine bestimmte Zahl an Spielen. Die konnte durch den coronabedingten Saisonabbruch nicht mehr erreichen. Nun klagt er gegen den OFC auf Verlängerung seines auslaufenden Vertrags um die in der Klausel vereinbarte Vertragslaufzeit.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Ich werde den Mist nicht mitmachen. So habe ich keine Lust auf Fußball.

    Sehe ich genauso und sämtliche Fanszenen wohl auch. Ultras vieler Vereine werden das nicht mitmachen und fern bleiben. Wird ne schlimme Atmo


    Was wäre denn die bessere Alternative in Zeiten von Corona? Doch wieder Geisterspiele? Oder wider alle Bedenken volle Hütte mit Stehplätzen, Alk und Dope?


    "Nö" sagen ist immer einfach, machbare Alternativen entwickeln schon schwieriger.

  • Sehe ich genauso und sämtliche Fanszenen wohl auch. Ultras vieler Vereine werden das nicht mitmachen und fern bleiben. Wird ne schlimme Atmo


    Was wäre denn die bessere Alternative in Zeiten von Corona? Doch wieder Geisterspiele? Oder wider alle Bedenken volle Hütte mit Stehplätzen, Alk und Dope?


    "Nö" sagen ist immer einfach, machbare Alternativen entwickeln schon schwieriger.

    Das ist in der Tat eine ganz blöde Situation, geradezu ein Dilemma. Spiele mit einigen Zuschauern sind meiner Meinung nach bessser als Spiele ohne Zuschauer. Ich vermisse es jedenfalls im Stadion zu sein und würde gerne wieder ein Fortunaspiel im Stadion sehen. Die Massnahmen, kein Alkohol (da Alkohol der Selbstkontrolle nicht gut tut), keine Stehplätze (weil hier das Abstandhalten nicht durchzusetzen ist), und keine Gästefans (da nur eine sehr begrenzte Anzahl von Karten ausgegeben wird und man das Herumreisen grösserer Menschenmengen in Deutschland vermeiden möchte) sind alle vernünftig. Und es ist wohl auch im Sinne der Pandemibekämpfung vernünftig, an die Fans zu appellieren, das laute Singen und Anfeuern zu unterlassen und das Spiel eher stoisch an sich vorbeizuziehen zu lassen, und nicht alle fünf Minuten den Nebenmann und die Nebenfrau anzuschreien und bei Torerzielung um den Hals zu fallen. Das ist die eine Seite.


    Die andere Seite ist, dass diese Massnahmen und diese neue Stadionwelt leider dem feuchten Traum von so Sympathieträgern wie Herrn Rummenigge wahrscheinlich ziemlich nahekommen. Endlich mal bei Fussballspielen unter sich sein, ohne diese irritierende Masse auf den Stehplätzen, endlich ein ungestörtes Konsumvergnügen, endlich auf dem Weg zu englischen Verhältnissen.


    Wenn das Ganze nur eine Saison dauert, dann der hervorrangend wirkende Impfstoff da ist und wir zur Saison 2021/2022 wieder zur Vor-Covid-19-Normalität zurückkehren, dann lässt sich das, zumindest für mich, noch gut ertragen. Aber man weiss es nicht, es kann auch gut sein, dass es den Superimpfstoff, der Covid-19 den Garaus macht, nie geben wird. Dass es nur Impfstoffe und Medikamente geben wird, welche die Krankheit besser handtierbar aber nicht verschwinden machen. Dass also SARS-CoV-2 bei uns heimisch, endemisch, wird und wir uns mit dem Virus halt arrangieren müssen. Und zu diesem Arrangieren könnte dann auch gehören, auf Dauer englische Stadionverhältnisse hier zu bekommen. Ich hoffe mal, dass es nicht so kommt.

  • Sehe ich genauso und sämtliche Fanszenen wohl auch. Ultras vieler Vereine werden das nicht mitmachen und fern bleiben. Wird ne schlimme Atmo


    Was wäre denn die bessere Alternative in Zeiten von Corona? Doch wieder Geisterspiele? Oder wider alle Bedenken volle Hütte mit Stehplätzen, Alk und Dope?


    "Nö" sagen ist immer einfach, machbare Alternativen entwickeln schon schwieriger.

    Was willst du von mir, muss ich jeden Mist gut finden? Es ist doch jedem selbst überlassen ob er das mitmacht oder nicht. So wie du drauf bist, dürfte es diese Alternative auch nicht geben. Die An- und Abfahrt birgt doch eine Gefahr. Da ist die Ansteckungsgefahr meiner Meinung nach, als wenn ich nach Spanien in die Sierra fahre.

  • Egal, ob im Handel, Gastronomie, Kino und Theater, überall versucht man, sich den Gegebenheiten anzupassen, damit es trotz Corona irgendwie weitergehen kann.

    Warum also sollte der Fussball es nicht tun.

    Mit einigen tausend Zuschauern hat man wenigstens etwas Atmosphäre im Stadion, auch den Spielern wird das lieber sein.

  • Egal, ob im Handel, Gastronomie, Kino und Theater, überall versucht man, sich den Gegebenheiten anzupassen, damit es trotz Corona irgendwie weitergehen kann.

    Warum also sollte der Fussball es nicht tun.

    Mit einigen tausend Zuschauern hat man wenigstens etwas Atmosphäre im Stadion, auch den Spielern wird das lieber sein.

    Ok. Ich gehe aber auch nicht unnötig Essen, ins Kino oder Theater. Dann kann ich doch (je nach Konzept) auch sagen "nö, so Fußball find ich doof, mach ich nicht." - Geld meiner DK hat Fortuna eh schon

  • Ja eben. So ist Fußball für die meisten doof die sonst ins Stadion gehen. Und deswegen soll das eben nicht dauerhaft so werden. Das wollen aber Leute wie der Rolex-Kalle und Co. so haben und dem sollte man entgegenwirken.


    Geld für eine DK gibt es von mir höchstens dann, wenn die Stadionsituation halbwegs so ist wie vor Corona. Allerdings sind wir davon genauso entfernt wie sich der Prodifussball zur Fanbasis entfernt hat.

  • Beitrag von Wackinho ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().