1. FC Köln

  • Was für ein elender, feiger, niveau- und ehrloser

    Ölner Pöbel.


    Die haben mal richtige Gegner verdient, so wie die Hafencrew aus Rotterdam.


    Die hätten mal besser das Nijmegen-Arnheim Duell am Wochenende besuchen sollen, da gab es Gegner die nicht weggelaufen wären und es hat wohl ordentlich gescheppert.


    Aber richtig, da wären wohl die ölschen Bubis weggelaufen.


    Was für armselige Trottel aus dem alten Römerpuff.

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Naja, ich erinner mich an ein Spiel in Mainz bei dem einige Fortunen unseren damaligen Capo Angriffen der zu diesem Zeitpunkt ohne seine Gruppe unterwegs war.

    Oder an Darmstadt wo mehrere Schwergewichte der schlagenden Fortuna-Zunft auf die eher mit dünnen Ärmchen ausgestatten Jungs von Dissidenti draufgingen….

    Seitdem tue ich mich irgendwie schwer auf andere Vereine und ihre Fangruppen mit dem Finger zu zeigen.

  • Kann mich noch an Spiele unserer Fortuna im Intertoto Cup erinnern. Fortuna beim FC Lüttich (nicht Standard), ca 1982 in Belgien. Nach dem Spiel waren die Zeitung voll mit Berichten über unsere Fans. Es wurde nicht nur randaliert und Prügeleien angezettelt, es wurden auch rassistische Parolen verbreitet. Das war die Zeit, wo auf einmal alle eine Glatze trugen und einen auf Skinhead machten. Dann gab es mal ein Heimspiel gegen FC Lüttich glaube war 84 am Flinger Broich - auch Intertoto Cup, da wurden Belgische Fans angegriffen (u.a. von nem Verrückten von uns mit nem großen Küchenmesser) und die Belgier, die alle normale Fans waren, flüchteten total erschrocken aus dem Stadion. Danach gab es aber viele Festnahmen und einige hatten hinterher Haftstrafen kassiert. Was ich eigentlich damit sagen will, es gibt doch kaum einen Unterschied bei den gewaltbereiten Fans. Sei es nun Fortuna, Schlacke, *öln, Gladbach, MSV etc...., da sollte man nicht mit erhobenem Zeigefinger auf Fans anderer Vereine zeigen

  • Naja, ich erinner mich an ein Spiel in Mainz bei dem einige Fortunen unseren damaligen Capo Angriffen der zu diesem Zeitpunkt ohne seine Gruppe unterwegs war.

    Oder an Darmstadt wo mehrere Schwergewichte der schlagenden Fortuna-Zunft auf die eher mit dünnen Ärmchen ausgestatten Jungs von Dissidenti draufgingen….

    Seitdem tue ich mich irgendwie schwer auf andere Vereine und ihre Fangruppen mit dem Finger zu zeigen.

    Ich war damals in Darmstadt. So ganz unschuldig war Dissidenti da auch nicht. Haben am Eingang versucht einem von BW den Eintritt zu verwehren. Auch im vorhinein kamen damals viele Angriffe seitens Dissidenti über die Presse gegen BW und zwar über längere Zeit. Das hat ja dann die Fanszene auch so ziemlich gespalten. Da muss man sich dann nicht wundern, dass es auch zu solchen Reaktionen kam. Selbst UD hat sich damals von den Dissidenti distanziert und sie zeitweise sogar aus dem 42er verbannt.

    Votet für unsere Fortuna Mythos 95 Düsseldorf
    Ceterum censeo coloniam esse delendam (Im Übrigen bin ich der Meinung, dass *öln zerstört werden muss)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von F95 forever ()

  • Kann mich noch an Spiele unserer Fortuna im Intertoto Cup erinnern. Fortuna beim FC Lüttich (nicht Standard), ca 1982 in Belgien. Nach dem Spiel waren die Zeitung voll mit Berichten über unsere Fans. Es wurde nicht nur randaliert und Prügeleien angezettelt, es wurden auch rassistische Parolen verbreitet. Das war die Zeit, wo auf einmal alle eine Glatze trugen und einen auf Skinhead machten. Dann gab es mal ein Heimspiel gegen FC Lüttich glaube war 84 am Flinger Broich - auch Intertoto Cup, da wurden Belgische Fans angegriffen (u.a. von nem Verrückten von uns mit nem großen Küchenmesser) und die Belgier, die alle normale Fans waren, flüchteten total erschrocken aus dem Stadion. Danach gab es aber viele Festnahmen und einige hatten hinterher Haftstrafen kassiert. Was ich eigentlich damit sagen will, es gibt doch kaum einen Unterschied bei den gewaltbereiten Fans. Sei es nun Fortuna, Schlacke, *öln, Gladbach, MSV etc...., da sollte man nicht mit erhobenem Zeigefinger auf Fans anderer Vereine zeigen

    Wahrscheinlich ist "extrem Fußball Fan" zu sein nur eine Abart einer behandlungswürdigen Persönlichkeitsstörung. Überall!

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Gleiche Richtung die auch Streich vertritt. So entwickelt man was, etabliert ein anderes Spielsystem und dann passieren halt auch mal solche Ballverluste. Aber wir feiern lieber ein Mittelfeld, was die Bälle in 80% der Spielzeit einfach hoch nach vorne knallt... wundern uns dann aber, dass wir uns sportlich null positiv entwickeln. Weitermachen!

  • Gleiche Richtung die auch Streich vertritt. So entwickelt man was, etabliert ein anderes Spielsystem und dann passieren halt auch mal solche Ballverluste. Aber wir feiern lieber ein Mittelfeld, was die Bälle in 80% der Spielzeit einfach hoch nach vorne knallt... wundern uns dann aber, dass wir uns sportlich null positiv entwickeln. Weitermachen!

    Was habe ich die Ölner immer gehasst. Meistens ein schlimmer Fußball, immer am rumheulen und dann das Publikum im Stadion....

    Mittlerweile ist deren Fußball in der Bundesliga aber fast am schönsten anzusehen. Da passiert immer was im Spiel. Zwar geht es auch mal nach hinten los, aber selbst als neutraler Zuschauer guckt man da gerne mal wieder hin. Die eigenen Fans werden mitgenommen, der Trainer ist fast wieder 12. Mann auf dem Platz und die Spieler hauen sich rein, egal ob 3-0 oder 0-2.

  • ... wobei viele Fans ja dann doch wieder murren, wenn es nicht zur Europa League reicht. Das hat er ja mehr oder weniger kritisiert.


    18-10 Torschüsse, 5-2 Ecken, 70 % Ballbesitz, 55 % gewonnene Zweikämpfe, 81 % Passquote gegen einen Conference-League-Teilnehmer.

    Jetzt müsste der Steffen sich nur noch trauen, den - heute bei beiden Treffern nicht gerade glücklich aussehenden - Horn durch Pokalheld Schwäbe auszutauschen, dann wäre vielleicht noch mehr drin.


    Aber lass mal gut sein, Platz 11 oder 12 in der 1. Liga reicht dann auch für den Äffzeh ... X/

  • "Die eigenen Fans werden mitgenommen." Und das ne Stunde, nachdem sich Baumgart selbst über diese Feier-Biester beschwert hat :facepalm: Aber Glückwunsch, dass hier Leute unterwegs sind, die die Kölner besser finden als deren eigene Karnevals-Anhänger. Muss man auch wollen --;)ir

    Schreiben unsere ganzen Jammerlappen eigentlich im Äffzeh- oder Union-Forum mit und kriechen dort auch zu Kreuze, wie toll sie die finden,im Gegensatz zu unseren Losern? Ich glaub,als wir vor Union und dem Äffzeh standen, haben die nicht soviel gejammert. Weil es sie nicht interessiert hat. Da wurde nicht ganz soviel rumgeheult. Hier kann man ja nur noch Mitleid haben.

  • Bei dem ganzen Trara rund um den Baumgartschen Fußball sollte man aber nicht vergessen, wie abhängig die von Modeste sind. Ohne seine Hütten wären die aus dem Pokal raus und vorletzter.

    Und Steffen B. hätte längst das Schicksal von van Bommel geteilt...

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)


  • Die gehen auch genauso all-in wie Preußer mit seiner Spielweise zu Beginn hier. Die Kölner haben bereits am 11 Spieltag so viele Gegentore wie wir nach 13. Ist ja verrückt, die ziehen halt durch während hier alle direkt Schnappatmung bekommen. Sehr interessant, was bei anderen toll ist, ist hier komischerweise heftig zu Kritisieren :beer:

    Man könnte meinen, ich wüsste was ich tue, doch ich weiß es nicht, zumindest wüsste ich nicht, dass ich es wüsste - ach was weiß denn ich.