Fußball in Zeiten des Coronavirus

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

    Das ist eine andere Welt, da gelten andere Regeln. Weiter, immer weiter...

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • ... und weil man uns aus dem Stadion verbannt hat , hat man uns auch unsere Stimme geklaut. Wir hätten Einiges zu sagen zu den Zuständen, wenn wir direkt vor Ort bei der Mannschaft wären oder eben aus Protest auch nicht mehr. Diese Möglichkeiten haben wir nicht mehr.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • Vor allem: Was hat man vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs bezüglich des Hygieneprinzips nicht alles versprochen von wegen Testkapazitäten und Schutz aller Beteiligten.


    Und nun häufen sich die Fallzahlen innerhalb der Fußballblase und keinen scheint es zu interessieren. Es wird fröhlich weitergemacht.


    Aber ein Herr ter Stegen verhandelt um ein Gehalt von 18,5 Millionen Euro pro Jahr netto. (Selbst wenn es die Hälfte ist, wäre es immer noch obszön). Der Profifussball hat seine Lektion noch lange nicht gelernt. Aber das ist vielleicht auch eher ein gesellschaftliches Problem.

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

    https://www.n-tv.de/sport/fuss…kann-article22113873.html

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

    https://www.n-tv.de/sport/fuss…kann-article22113873.html

    Das würfe irgendwie alles über den Haufen, was ich an Gründen für Kontaktverfolgung und vorsorgliche Quarantäne oder Selbstisolation zu glauben gelernt habe.


    Wenn man allen Leuten in Deutschland einen Vertrag als Profifussballer geben würde, wäre Corona automatisch erledigt? Oder muss es ein Vertrag beim FC Buyern sein?

    Querlenker sehen ihre Grundrechte durch die StVO unverhältnismäßig eingeschränkt.

  • ...

    Wenn man allen Leuten in Deutschland einen Vertrag als Profifussballer geben würde, wäre Corona automatisch erledigt? Oder muss es ein Vertrag beim FC Buyern sein?

    Polemik überflüssig... es hätten sich nur die sinnlosen 5-14 Tage Quarantäne trotz zweitem negativen Test erledigt.

  • Polemik überflüssig... es hätten sich nur die sinnlosen 5-14 Tage Quarantäne trotz zweitem negativen Test erledigt.

    Sinnlos nach zwei Tests mit genügendem zeitlichen Abstand? Oder grundsätzlich sinnlos? Oder sinnlos für Fußballprofis?


    Habe ernsthaft nicht exakt verstanden, was dein Punkt ist.

    Querlenker sehen ihre Grundrechte durch die StVO unverhältnismäßig eingeschränkt.

  • Vor allem: Was hat man vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs bezüglich des Hygieneprinzips nicht alles versprochen von wegen Testkapazitäten und Schutz aller Beteiligten.


    Und nun häufen sich die Fallzahlen innerhalb der Fußballblase und keinen scheint es zu interessieren. Es wird fröhlich weitergemacht.


    Aber ein Herr ter Stegen verhandelt um ein Gehalt von 18,5 Millionen Euro pro Jahr netto. (Selbst wenn es die Hälfte ist, wäre es immer noch obszön). Der Profifussball hat seine Lektion noch lange nicht gelernt. Aber das ist vielleicht auch eher ein gesellschaftliches Problem.

    Nichts aus Corona gelernt.

  • Die machen da weiter wo se aufgehört haben. Wo das Geld herkommt ist egal. Es wird sich nichts ändern.


    Hab mir am Wochenende die Doku Oeconomia angeschaut. Interessant die Gestik/Mimik der Interviewten auf die Nachfrage wie Profit/Gewinn generiert wird, nämlich durch Schulden von anderen...man merkt den Interviewten an, dass das Resthirn "Syntax-Error" schreit. Aber die handelnden Aktuere stecken so tief in dem kranken System drin. Da gibt es kein Entkommen. Kapitalismus. Ein Pakt mit dem Teufel.

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

    Das stimmt ja nun für Gnabry nicht, das steht sogar heute in allen Medien, dass Gnabry vormittags noch mit dem Team trainiert hat und dabei z.B

    auch engen Kontakt mit Alaba hatte.

  • Dadurch, dass die Fußballmaschine weiter gefüttert wird und viele vorm Fernseher hocken statt Viren zu verbreiten, sind Fußballspieler systemrelevant und opfern sich für uns.

    Jo. Und deshalb sollen die auch ruhig ein paar Millionen mehr bekommen. Ohne Profifussball hätten wir viel größere Fallzahlen. Wer noch keine 5 Mio Netto hat, soll Aufstocker werden. Spendenkonto bitte jetzt eröffnen...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Was mich immer sprachloser werden lässt ist der Umgang mit Erkrankten...ist euch mal aufgefallen, dass Corona-Erkrankte im deutschen Fußball NIE vorher mit dem Team trainiert haben? Die wollen uns doch einfach nur verarschen, damit nicht ständig ganze Teams in Quarantäne gehen müssen...


    Oder glaubt im Ernst auch nur einer, dass Spieler wie Gnabry oder Krmaric etc keinerlei Kontakte zur Mannschaft hatten (mit der sie btw 1-2 Tage später auflaufen sollten)?

    Das stimmt ja nun für Gnabry nicht, das steht sogar heute in allen Medien, dass Gnabry vormittags noch mit dem Team trainiert hat und dabei z.B

    auch engen Kontakt mit Alaba hatte.

    Macht nix - Spiel findet natürlich statt

  • Ich verstehe den Umgang des Business Fußball mit dem Virus schon seit Start der Saison nicht mehr. Mich interessiert die ganze Scheiße auch nicht. Vor Corona war ich zu allen Pflichtspielen der Fortuna dieser Saison (19/20) im Stadion. Aktuell könnte es mir passieren, dass ich freitags merke, dass am selben Tag Fortuna spielt. Falls ich dann schon etwas anderes für diesen Zeitraum geplant habe, muss ich das Spiel auch nicht unbedingt sehen.