1. FC Köln

  • Es geht, da hilft der Art 1 GG auch nicht!

    Die Sache mit der Würde ging auch lediglich in Richtung Cymru, weil man einen Entzug nur aufgrund eigener Willensentscheidung durchführen kann.

    ich glaube wenn der- / diejenige eine Gefahr für sich odeer andere darstellen wird der Entzug automatisch Teil der dann verordneten Therapie, oder irre ich?

  • Ein Kollege erzählte mir gestern Abend, dass im Rundfunk bereits gestern gegen Abend darüber berichtet wurde, dass sowohl die Berliner angeblich von Gladbachern begleitet wurden, als auch die bekloppten Klöner nicht alleine waren.

    Leider konnte ich das jedoch bis Dato nirgends nachlesen, habe es auch nicht gehört im Rundfunk.


    Dahingehend wundert es mich nicht, dass die Polizei der Verabredung zur Party auch bei den Berlinern nachgeht, gutheißen kann ich die Art und Weise natürlich nicht.

    Lumpi beim Sky Interview: "Wieso datt denn???"
    Axel bei der Humba: "Fortuna is´ der geilste Club der Welt!"

  • Die Polizei im Bonner Vorort...


    Die kriegen doch garnix auf die Kette. Die müssten doch ganz genau wissen, wer zu solchen Taten "befähigt" ist. Immer und immer wieder werden gegnerische Fahrzeuge, sei es ein Fanbus oder ne Straßenbahn mit Gastfans, attackiert. In zig Jahren kriegen die da keine vernünftige Lösung hin? Man muss ja fast schon annehmen, das Polizei und Kolner Chaoten unter einer Decke stecken. Anders ist es bald nicht zu erklären, das dort bisher nichts entsprechendes geschehen/umgesetzt wurde. Auch wenns jetzt hier nicht hingehört, passt deren Unfähig-und Untätigkeit bestens dazu, wenn ich nur an die Kolner Silvesternacht denke. Koln kannste wirklich vergessen. Der Dom ist toll, sonst auch nix. Viel zu überragendes Bauwerk am falschen Fleck Erde...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Ein Kollege erzählte mir gestern Abend, dass im Rundfunk bereits gestern gegen Abend darüber berichtet wurde, dass sowohl die Berliner angeblich von Gladbachern begleitet wurden, als auch die bekloppten Klöner nicht alleine waren.

    Leider konnte ich das jedoch bis Dato nirgends nachlesen, habe es auch nicht gehört im Rundfunk.

    Dass Union und die Bauern befreundet sind, ist ja kein Geheimnis. Die Sottocultura (Gladbacher Ultras) Fahne hing auch im Berliner Block.

    Ceterum censeo Coloniam esse delendam.

  • Wie schon erwähnt wurde, spielt öln am Wochenende beim BFC. Da werden die wohl 2 Feinde haben, die BFC er und auf Rache sinnende Unioner.

    Das werden dann aber zwei verschiedene Fronten sein. Eher friert die Hölle zu, als dass Unioner und BFCler gemeinsame Sache machen. :D

    Dazu kommt noch, dass die Arschlöscher mit Sicherheit nicht nach Berlin fahren. In Berlin kriegen dann die auf die Fresse die damit nichts zu tun hatten.

    Das Hirn ist keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt.

  • Wie schon erwähnt wurde, spielt öln am Wochenende beim BFC. Da werden die wohl 2 Feinde haben, die BFC er und auf Rache sinnende Unioner.

    Ich finde den Jahn-Sportpark eines der interessantesten Stadien in Deutschland. Nebenan ist der Mauerpark, der leicht zu überschauen ist, was Hooligangewalt betrifft (Kleinkriminalität eher nicht). Zudem ist direkt nebenan der Stadtteil Prenzlauer Berg, wo die urbane Elite Berlins u.a. lebt. Ich glaube nicht, dass so viel passieren wird. Die Kölner Hools werden da ziemlich schnell Probleme bekommen und werden entspannt zum Ostbahnhof eskotiert werden. In Köpenick wird es anders ausschauen...

  • Wer mit Vollgas auf eine Hundertschaft zufährt, wird garantiert nicht nüchtern sein. Man kann sich die Delinquenten bildlich vorstellen. Zugekokste Kölner Vorstädter verlieren alle Hemmungen.


    Wenn ich den Bericht richtig lese, sind die Angreifer beim Eintreffen der Polizei in ihre Autos gesprungen und dann ohne Licht davongebraust. Die Taktik der Polizei dieses durch Weg versperren und "Halt! Halt!"-Rufe zu vereiteln hat nicht funktioniert, weil die Flüchtenden in Kauf genommen haben, die Polizei notfalls über den Haufen zu fahren, was sich von der Darstellung nachträglich wie ein gezielter Angriff auf die Polizei liest. Ich spekuliere natürlich nur.

  • Wer mit Vollgas auf eine Hundertschaft zufährt, wird garantiert nicht nüchtern sein. Man kann sich die Delinquenten bildlich vorstellen. Zugekokste Kölner Vorstädter verlieren alle Hemmungen.


    Wenn ich den Bericht richtig lese, sind die Angreifer beim Eintreffen der Polizei in ihre Autos gesprungen und dann ohne Licht davongebraust. Die Taktik der Polizei dieses durch Weg versperren und "Halt! Halt!"-Rufe zu vereiteln hat nicht funktioniert, weil die Flüchtenden in Kauf genommen haben, die Polizei notfalls über den Haufen zu fahren, was sich von der Darstellung nachträglich wie ein gezielter Angriff auf die Polizei liest. Ich spekuliere natürlich nur.

    Spielt doch keine Rolle.

    Wer absichtlich mit Autos auf Menschen fährt gehört lange, lange weggesperrt !

    Auch wenn sich Polizisten solchen Typen in den Weg stellen, um sie anzuhalten !

    EINMAL FORTUNA - IMMER FORTUNA !!!!!!
    Hertha BSC - verrecke, du Drecksverein !!!!
    Dosen - Nein Danke !